Verstösse gegen das Wettbewerbsrecht?
Weko ermittelt gegen Swisscom
publiziert: Freitag, 6. Jul 2012 / 16:09 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Apr 2013 / 22:20 Uhr
Sunrise hatte die Swisscom bei der Weko gemeldet.
Sunrise hatte die Swisscom bei der Weko gemeldet.

Bern - Die Wettbewerbskommission (Weko) ermittelt gegen Swisscom wegen Verdachts auf Verstösse gegen das Wettbewerbsrecht. Konkurrentin Sunrise hatte vor drei Jahren bei der Weko Anzeige erstattet, weil die Swisscom ihr einen Grossauftrag der Post weggeschnappt hatte.

Business VoIP und virtuelle Telefonanlage VPBX
e-fon AG
Albulastrasse 57
8048 Zürich
5 Meldungen im Zusammenhang
Bern - Die Wettbewerbskommission (Weko) ermittelt gegen Swisscom wegen Verdachts auf Verstösse gegen das Wettbewerbsrecht. Konkurrentin Sunrise hatte vor drei Jahren bei der Weko Anzeige erstattet, weil die Swisscom ihr einen Grossauftrag der Post weggeschnappt hatte. Weko-Vizedirektorin Carole Söhner bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda eine entsprechende Meldung von handelszeitung.ch vom Freitag. Die Weko untersuche, ob es Anhaltspunkte gebe für Verstösse gegen das Wettbewerbsrecht, sagte Söhner.

Konkret geht es um die öffentliche Ausschreibung der Breitbandanschlüsse der Post im Januar 2009 für Postfilialen und Postomaten. Swisscom hatte damals den Zuschlag für den Grossauftrag erhalten.

4,5 Mio. Fr. unter eigenem Grosshandelspreis

Sunrise hatte der Swisscom daraufhin vorgeworfen, sie habe der Post einen Preis offeriert, der um 4,5 Mio. Fr. unter dem eigenen Grosshandelspreis liege, den die Ex-Monopolistin zuvor Sunrise für einen Teil der ausgeschriebenen Leistungen angeboten habe. Damit habe die Swisscom ihre marktbeherrschende Stellung missbraucht.

Die Swisscom weist die Vorwürfe nach wie vor zurück: «Aus unserer Sicht hätte Sunrise der Post auf Basis unserer Vorleistungen durchaus ein konkurrenzfähiges Angebot unterbreiten können», teilte Sprecher Olaf Schulze auf Anfrage mit.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Swisscom ist erneut im Visier der Wettbewerbskommission. Sie soll bei Breitbandinternet für ... mehr lesen
Vorleistungspreise für Konkurrenten zu hoch angesetzt?
Teleclub unter Beschuss vom WEKO.
Bern - Die Wettbewerbshüter vermuten ein Foul der Swisscom an ihren ... mehr lesen
Bern - Die Wettbewerbskommission ermittelt gegen Baufirmen wegen Wettbewerbsabsprachen im ... mehr lesen
Die Weko hat Hinweise auf Wettbewerbsabsprachen im Hoch- und Tief- und Strassenbau im Unterengadin erhalten.
Bern - Bei der Swisscom geht die leichte Erosion beim Ergebnis weiter. Im ersten Halbjahr hat der grösste Telekomkonzern der Schweiz erneut einen Umsatzrückgang um 1,8 Prozent auf 5,621 Milliarden Franken hinnehmen müssen. mehr lesen 
Sunrise sieht die Marktmacht der Swisscom missbraucht.
Bern - Das Telekom-Unternehmen Sunrise zieht erneut die Swisscom vor den Kadi. Sunrise wirft ihrer Konkurrentin Marktmissbrauch ... mehr lesen
Business VoIP und virtuelle Telefonanlage VPBX
e-fon AG
Albulastrasse 57
8048 Zürich
Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslösungen
Die professionelle SMS-Businesslösung
Sechzig Prozent der Befragten gehen mit ihrem Gerät schlafen.
Sechzig Prozent der Befragten gehen mit ...
22 Prozent verzichten für ein Wochenende eher auf Sex als auf ihr Smartphone  Washington - Handy-Nutzer rund um die Welt gestehen es offen ein: Sie schlafen mit ihrem Smartphone, nehmen es mit unter die Dusche und würden das Gerät bei einem Brand noch vor der Katze der Familie retten. 
Verfassungsrat gibt grünes Licht  Paris - Das französische Verfassungsgericht hat kleine Teile des umstrittenen neuen Geheimdienstgesetzes für nicht verfassungskonform erklärt. ...  
Überwachung von Telefon- und Internetverbindungen tritt in Kraft.
Die verdachtsunabhängige Massenüberwachung sei eine Verletzung der Menschenrechte, schrieb Amnesty. (Symbolbild)
Amnesty: Regierungen halten trotz Kritik an Massenüberwachung fest Bern - Regierungen weltweit halten auch zwei Jahre nach den Enthüllungen von Edward Snowden weiter an der ...
Nationalversammlung in Paris stimmt für neues Geheimdienstgesetz Paris - Die französische Nationalversammlung hat mit grosser Mehrheit für ein ...
Für den Gesetzestext stimmten heute 438 Abgeordnete, 86 waren dagegen.
Titel Forum Teaser
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
03.08.2015
fashion-promo Logo
03.08.2015
03.08.2015
31.07.2015
30.07.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 19°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 15°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 18°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 16°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 19°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten