Weiterhin positive Aussichten für die Wirtschaft
publiziert: Freitag, 28. Sep 2012 / 10:28 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Sep 2012 / 13:56 Uhr
Die Schweizer Wirtschaft wächst weiter, jedoch langsamer.
Die Schweizer Wirtschaft wächst weiter, jedoch langsamer.

Zürich - Die Aussichten für die Schweizer Wirtschaft bleiben laut den Konjunkturforschern der ETH Zürich positiv. Das Barometer des Instituts KOF erreichte im September 1,67 Punkte. Damit ist die Wirtschaft weiter gewachsen, aber langsamer als in den Vormonaten.

Unternehmertum auf den Punkt gebracht
3 Meldungen im Zusammenhang
Im Juni hatte der Stand bei 1,16 gelegen, im Juli bei 1,41 und im August bei 1,59 Punkten. Das Wachstum der Wirtschaftsleistung gemessen am Vorjahr dürfte aber auch in den nächsten Monaten positiv bleiben, schrieb das KOF am Freitag.

Die Entwicklung sei nach wie vor von der robusten Konsumlaune der Schweizer Bevölkerung geprägt. Auch das Kreditgewerbe gebe positive Impulse, hiess es. Die Industrie zeige allerdings nur schwaches Wachstum, und auf dem Bau entwickle sich die Lage derzeit nicht vorwärts.

Kritik von Experten

Mit dem Stand von 1,67 Punkten im Konjunkturbarometer für September liegt der KOF-Befund höher als von Experten angenommen. Von der Finanz- und Wirtschaftsnachrichtenagentur awp befragte Ökonomen hatten in einer Umfrage mit einem Punktestand zwischen 1,50 und 1,60 gerechnet.

Für Anlagespezialist Bernd Hartmann von der Liechtensteiner VP Bank ist die Einschätzung des KOF zu optimistisch. Hartmann ist der Meinung, dass die Probleme der überschuldeten Euro-Länder zunehmend auf die wirtschaftlich robusten Länder übergreifen, darunter die Schweiz.

Die Nachfrage aus dem Ausland sei schwächer geworden und die einheimischen Konsumenten seien ebenfalls zurückhaltender. «Woher das Wachstum vorerst kommen soll, ist fraglich», schreibt Hartmann. Auch die Schweiz müsse sich in nächster Zeit mit einer schwachen Konjunkturdynamik auseinandersetzten.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweizer Wirtschaft wächst weiter, wenn auch schwächer als bisher angenommen. Die Expertengruppe des Bundes geht ... mehr lesen
Die Schweiz muss sich nicht um eine ausgeprägte Rezession fürchten.
Die Exportindustrie hat sich 2011 trotz Frankenstärke recht gut gehalten.
Bern - Die Schweizer Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um 1,9 Prozent gewachsen. Gegenüber dem Jahr 2010, als das ... mehr lesen
Zürich - Die Aussichten für das Schweizer Wirtschaftswachstum sind überraschend positiv. Das Konjunkturbarometer der ... mehr lesen
Auch der Konsum setzt positive Impulse für das Konjunkturbarometer.
getAbstract präsentiert via Internet Zusammenfassungen herausragender Wirtschaftsbücher
Unternehmertum auf den Punkt gebracht
Nationalbankpräsident Thomas Jordan
Nationalbankpräsident Thomas Jordan
Ustertag  Uster ZH - Nationalbankpräsident Thomas Jordan hat in seiner Rede zum Ustertag, einer Gedenkveranstaltung in Uster ZH, vor «gutgemeinten Verbesserungsvorschlägen» in der Geldordnung gewarnt. Aktuelles Beispiel: die Goldinitiative, die er als «unnötig und gefährlich» bezeichnete. 
Gold bietet Sicherheit in turbulenten Zeiten Bern - Geht es nach den Initianten der Gold-Initiative, muss die ...
AUNS sagt Ja zur Ecopop-Initiative Winterthur - Die Ecopop-Initiative erhält Sukkurs von der Aktion für eine unabhängige ...
Gesundheit  Bern - Durch den übermässigen Einsatz von Antibiotika breiten sich ...  
Experten fordern ein spezielles Label für eine Antibiotika-freie Fleischproduktion.
Über Asylzahlen, Schweinekeime und «Gender»-Rollen Bern - Die Sonntagspresse veröffentlicht vertrauliche Zahlen zum Schweizer Asylwesen und ...
«Schweiz am Sonntag»: Personen mit Migrationshintergrund wählen vermehrt links, wie aus einer Studie hervorgeht.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • HeinrichFrei aus Zürich 350
    UBS, Crédit Suisse, Kantonalbanken, usw. finanzieren Firmen die Atombomben fabrizieren Schlimm sind nicht nur die Devisenmanipulationen der UBS zulasten von ... Mo, 17.11.14 16:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Sag ich doch! " Im Juni 2002 traten die Bilateralen I in Kraft. Zuvor habe die ... So, 16.11.14 17:19
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Seht her, was andere können, das können wir schon lange! Gut haben wir so ... Fr, 14.11.14 20:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2584
    Eine... Nichtlieferung dieser Schiffe würde das Aus für die französische ... Fr, 14.11.14 10:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Gut so, denn Zufriedenheit immer schlecht! Nur Kritik führt zur Verbesserung der ... Di, 11.11.14 18:24
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Offene Märkte, geschlossene Demokratie Wenn Schneider-Ammann, der neoliberale Prototyp im Bundesrat, vom ... Di, 11.11.14 10:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Aber dann bitte sowohl unsere als die Gesetze der Handelspartner achten und ... Di, 11.11.14 00:33
Der 40-Plätzige Bio-Bus.
Green Investment Menschliche Exkremente treiben Bus an Bristol - In Bristol fährt der erste Bus, der ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
20.11.2014
19.11.2014
19.11.2014
Bk Beeckon CONNECTEUR D'AFFAIRES SUISSE Logo
19.11.2014
SAFESWISSCLOUD Logo
18.11.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten