Wachstum verlangsamt sich
Weiterhin positive Aussichten für die Wirtschaft
publiziert: Freitag, 28. Sep 2012 / 10:28 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Sep 2012 / 13:56 Uhr
Die Schweizer Wirtschaft wächst weiter, jedoch langsamer.
Die Schweizer Wirtschaft wächst weiter, jedoch langsamer.

Zürich - Die Aussichten für die Schweizer Wirtschaft bleiben laut den Konjunkturforschern der ETH Zürich positiv. Das Barometer des Instituts KOF erreichte im September 1,67 Punkte. Damit ist die Wirtschaft weiter gewachsen, aber langsamer als in den Vormonaten.

getAbstract ist die weltweit größte Online-Bibliothek von Businessbuch-Zusammenfassungen
3 Meldungen im Zusammenhang
Im Juni hatte der Stand bei 1,16 gelegen, im Juli bei 1,41 und im August bei 1,59 Punkten. Das Wachstum der Wirtschaftsleistung gemessen am Vorjahr dürfte aber auch in den nächsten Monaten positiv bleiben, schrieb das KOF am Freitag.

Die Entwicklung sei nach wie vor von der robusten Konsumlaune der Schweizer Bevölkerung geprägt. Auch das Kreditgewerbe gebe positive Impulse, hiess es. Die Industrie zeige allerdings nur schwaches Wachstum, und auf dem Bau entwickle sich die Lage derzeit nicht vorwärts.

Kritik von Experten

Mit dem Stand von 1,67 Punkten im Konjunkturbarometer für September liegt der KOF-Befund höher als von Experten angenommen. Von der Finanz- und Wirtschaftsnachrichtenagentur awp befragte Ökonomen hatten in einer Umfrage mit einem Punktestand zwischen 1,50 und 1,60 gerechnet.

Für Anlagespezialist Bernd Hartmann von der Liechtensteiner VP Bank ist die Einschätzung des KOF zu optimistisch. Hartmann ist der Meinung, dass die Probleme der überschuldeten Euro-Länder zunehmend auf die wirtschaftlich robusten Länder übergreifen, darunter die Schweiz.

Die Nachfrage aus dem Ausland sei schwächer geworden und die einheimischen Konsumenten seien ebenfalls zurückhaltender. «Woher das Wachstum vorerst kommen soll, ist fraglich», schreibt Hartmann. Auch die Schweiz müsse sich in nächster Zeit mit einer schwachen Konjunkturdynamik auseinandersetzten.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweizer Wirtschaft wächst weiter, wenn auch schwächer als bisher angenommen. Die Expertengruppe des Bundes geht ... mehr lesen
Die Schweiz muss sich nicht um eine ausgeprägte Rezession fürchten.
Die Exportindustrie hat sich 2011 trotz Frankenstärke recht gut gehalten.
Bern - Die Schweizer Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um 1,9 Prozent gewachsen. Gegenüber dem Jahr 2010, als das ... mehr lesen
Zürich - Die Aussichten für das Schweizer Wirtschaftswachstum sind überraschend positiv. Das Konjunkturbarometer der ... mehr lesen
Auch der Konsum setzt positive Impulse für das Konjunkturbarometer.
getAbstract ist die weltweit größte Online-Bibliothek von Businessbuch-Zusammenfassungen
Unternehmertum auf den Punkt gebracht
Der chinesische Automarkt wuchs über alle Hersteller hinweg um 9 Prozent. (Symbolbild)
Der chinesische Automarkt wuchs über alle Hersteller ...
Erstmals sank der Absatz  Peking/Berlin - China ist der weltgrösste Automarkt. Und lange fuhren die deutschen Hersteller dort von einem Rekord zum nächsten. Teils konnten sie die Nachfrage kaum noch decken. Doch 2015 markiert nun eine Wende: Erstmals sank der Absatz. Das liegt vor allem an Volkswagen. 
Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe an Wolfsburg - Volkswagen hat vier Monate nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals ...
Versicherungen Verwaltungsratspräsident De Swaan gibt sich selbstkritisch  Zürich - Der Versicherungskonzern Zurich hat letzte Woche mit einem Gewinneinbruch und Stellenabbauplänen Aufsehen erregt. ...  
Verwaltungsratspräsident Tom De Swaan: «Wir müssen uns tatsächlich vorwerfen lassen, dass wir in einzelnen Bereichen die von uns gewohnte Disziplin in der Zeichnung von Risiken nicht konsequent durchgesetzt haben.»
Mario Greco wird neuer Konzernchef bei Zurich Zürich - Beim Versicherungskonzern Zurich wird der Italiener Mario Greco ...
Zurich will 300 Stellen ins Ausland verschieben Zürich - Der Versicherungskonzern Zurich drückt bei seinem ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... So, 07.02.16 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1666
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Doris Leuthard macht sich für erneuerbare Energien stark.
Green Investment Leuthard wirbt für erneuerbare Energien London/Bern - Auf ihrem Arbeitsbesuch in ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Bäre-Turte Logo
12.02.2016
12.02.2016
APX
12.02.2016
12.02.2016
11.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 3°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 2°C 3°C bedeckt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 5°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 6°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 8°C bewölkt, Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten