Walliser Know-how im Herzen der neuen Swisscom TV-Box
publiziert: Freitag, 27. Mai 2016 / 11:46 Uhr / aktualisiert: Freitag, 27. Mai 2016 / 12:02 Uhr
Die Gründer des Startups recapp IT, das sich 2015 auf den 83. Rang in den TOP 100 Swiss Startups klassierte.
Die Gründer des Startups recapp IT, das sich 2015 auf den 83. Rang in den TOP 100 Swiss Startups klassierte.

Zwei Walliser Jungunternehmen haben mit Swisscom eine neue TV-Box entwickelt, die erstmalig eine Spracherkennung der Deutschschweizer Dialekte bietet. Die in Visp bzw. Martinach ansässigen Firmen recapp IT und KeyLemon haben die ursprünglich von einem Forschungsinstitut stammende Technologie weiterentwickelt.

Dank ihrer erfolgreichen Umsetzung in einem für die breite Öffentlichkeit bestimmten Produkt ist diese weitreichende Entwicklung eine schöne Visitenkarte für das Walliser Know-how in Sachen Software und IT-Anwendungen.

Mit der neuen, Mitte April lancierten TV-Box können die Swisscom TV 2.0 Kunden nun mit ihren Geräten Inhalte in superscharfer Qualität empfangen. Die Box wird mit einer Fernbedienung mit eingebautem Mikrofon geliefert. Mit der integrierten Spracherkennung wird die Suche in den Inhalten deutlich vereinfacht, denn die einzelnen Begriffe müssen nicht mehr eingetippt werden. Die Suche umfasst dabei Film- oder Programmtitel, Namen von Schauspielern und Sportvereinen oder andere Schlüsselwörter. Die Sprachsuche unterstützt nun Französisch, Englisch und neben Hochdeutsch auch alle Deutschschweizer Dialekte.

Dass hierbei auch in der deutschsprachigen Schweiz gesprochene Dialekte berücksichtigt werden konnten, ist den Walliser Jungunternehmen KeyLemon und recapp IT zu verdanken. Bisher waren die Deutschschweizer benachteiligt, da ihre Dialekte von Geräten mit Sprachbedienung nicht erkannt wurden und sie deshalb zwangsläufig Hochdeutsch sprechen mussten, um verstanden zu werden. «Die in der neuen Swisscom TV-Box 2.0 eingesetzte Technologie ist somit eine Premiere, die in dieser Branche ganz neue Massstäbe setzt», so Peter Fregelius, Head of TV & Entertainment Technology bei Swisscom.

Schliessung einer klaren Marktlücke. Nach Ansicht von David Imseng, Gründer von recapp IT und TOP 100 Gewinner 2015, «gibt es eine klare Marktlücke, denn Informatikriesen wie Google oder Apple befassen sich nicht mit der Erkennung regionaler Dialekte». Das mit Swisscom entwickelte Projekt eröffnet somit noch weitere Perspektiven.

Die Technologie für die Sprachsuche hat ihre Ursprünge in Martinach beim Institut Idiap. Auf dieser Grundlage entstanden die Startups KeyLemon, auf Gesichts- und Spracherkennung spezialisiert und 2009 Teil der Schweizer Startup Nationalmannschaft in den USA und recapp IT, welches auf die Transkription gesprochener Inhalte spezialisiert ist. In enger Zusammenarbeit konnten die beiden Unternehmen der Swisscom in Rekordzeit eine Lösung anbieten.

«Das System funktioniert sehr gut, wenngleich es noch nicht absolut perfekt ist», präzisiert der CEO von KeyLemon, Gilles Florey. Beide Unternehmen treiben bereits die ständige Verbesserung des Produkts voran. Die beiden Startups wurden seit ihren Anfängen durch das IFJ tatkräftig unterstützt und erhielten namhafte Förderpreise, wie von Venture Kick.

Weiterführende Links
Erfahren Sie mehr über die TOP 100 Swiss Startups 2015
Jetzt bewerben und im Silicon Valley durchstarten
Mit dem venture leaders Programm nach China

(ja/IFJ)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
«Die Konsumenten wollen wissen, wo die Lebensmittel ...
Wie kann man Gemüse in einem städtischen Umfeld nachhaltig und möglichst biologisch produzieren - und zwar genau dort, wo es auch gegessen wird? Dieser kniffligen Fragestellung stellen sich Roman Gaus und sein Team von Urban Farmers. Die Vision: Urbane Agrikulturen von der Schweiz aus in die Städte der Welt bringen. Das revolutionäre Smart Farming Konzept von Urban Farmers setzt dabei auf Aquaponics. mehr lesen 
So spart man mit dem Elektroauto  Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst seit wenigen Jahren auf dem Markt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Zürich Musiki Cemiyeti Z C M 2014 ZÜRICH Logo
17.11.2017
Alpineline Logo
17.11.2017
IRV Interkantonaler Rückversicherungsverband UIR Union intercantonale de réassurance Logo
17.11.2017
17.11.2017
Grillland Logo
16.11.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten