Keine «fremden» Aprikosen mehr im Wallis
Wallis will Strassenverkauf «fremder» Aprikosen verbieten
publiziert: Freitag, 10. Aug 2012 / 18:32 Uhr
Die Zahl der Verkaufsstände mit Gemüse und Früchten «aus Walliser Produktion» nehme seit Jahren laufend zu.(Archivbild)
Die Zahl der Verkaufsstände mit Gemüse und Früchten «aus Walliser Produktion» nehme seit Jahren laufend zu.(Archivbild)

Sitten - Das Wallis will den Strassenverkauf von nicht einheimischen Aprikosen verbieten. Der Kanton begründet dies mit seiner Qualitäts- und Absatzstrategie und der touristischen und wirtschaftlichen Entwicklung.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Zahl der Verkaufsstände mit Gemüse und Früchten «aus Walliser Produktion» nehme seit Jahren laufend zu, stellt die Walliser Kantonsregierung in einer Mitteilung vom Freitag fest.

Die verkauften Produkte, am häufigsten Aprikosen, hätten in den meisten Fällen jedoch keinerlei Bezug zum Wallis. Es handle sich um importierte Produkte, welche die erforderlichen Qualitätskriterien nicht erfüllten. Aus diesem Grund gebe es kein Recht, sie unter der «Marke Wallis» zu vertreiben.

Schlecht fürs Image

Der regionale Anschein, den die Strassenverkäufer erweckten, würden die Konsumentinnen und Konsumenten in die Irre führen, heisst es weiter. Diese Unübersichtlichkeit wirke sich für die Walliser Landwirtschaft und deren Qualitätsimage katastrophal aus.

Der Vorsteher des Departementes für Volkswirtschaft, Energie und Raumentwicklung, Jean-Michel Cina, lässt nun analysieren, ob im Rahmen der bestehenden Gesetze ein Verbot jeglicher nicht aus Walliser Produktion stammender Früchte und Gemüse erlassen werden könnte. Die entsprechenden Massnahmen sollen in Absprache mit den betroffenen Landwirtschaftsvertretern koordiniert werden.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sitten - Im Wallis beginnt dieser Tage die Aprikosenernte. Die Aprikosenbauern erwarten gute Erträge und gute Qualität. Das ... mehr lesen 1
Das Wallis produziert 96 Prozent der Schweizer Aprikosen.
Die echten Walliser Aprikosen sind vor zwei Wochen in den Verkauf gelangt.
Sitten - 'Walliser' Aprikosen aus ... mehr lesen
Die kontrollierte Herkunftsbezeichnung (AOC) ist im Wallis heiss begehrt. Nach dem Williamsschnaps bewirbt sich jetzt auch der Aprikosenlikör. Der Widerstand dagegen wird sicher kleiner ausfallen, als später beim Raclettekäse oder dem Roggenbrot.
mehr lesen 
Kühe stossen beim Rülpsen das klimaschädliche Methan aus.
Kühe stossen beim Rülpsen das klimaschädliche Methan aus.
Mikrobiologie  Marburg - Die Gabe eines bestimmten Stoffes senkt bei Kühen und anderen Wiederkäuern den Ausstoss von klimaschädlichem Methan. Nun haben Forscher entschlüsselt, wie der Stoff die Methanproduktion hemmt und die Tiere weniger rülpsen lässt. 
Weinjahr 2015  Bern - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 drei Millionen Liter weniger Wein ...
Insgesamt wurden im letzten Jahr schweizweit knapp 50 Millionen Liter Rotwein getrunken.
Bund schlägt schärfere Weinkontrolle vor Bern - Die Fälle von Weinpanscherei in den letzten Jahren rufen nun auch den Bund auf den Plan. In einem ...
Der Anspruch des Bundesamtes ist es, dass das, was auf der Weinetikette steht, tatsächlich dem Flascheninhalt entspricht. (Symbolbild)
Trotz mildem Winter  Bern - Gute Nachrichten für Bauern: Trotz des milden Winters ist eine Mäuseplage ausgeblieben. Grund dafür dürfte laut Forschern der heiss-trockene Sommer 2015 sein, der den Mäusen zugesetzt hat.  
Titel Forum Teaser
Green Investment Solar Impulse 2 hebt zur zehnten Etappe ab San Francisco - Das Solarflugzeug Solar Impulse 2 ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.04.2016
29.04.2016
29.04.2016
GLORILIS de Lesquendieu Logo
29.04.2016
29.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 5°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 5°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 6°C 13°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Lugano 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten