Gefängnis für Gupta wegen Insiderhandels
Wall-Street-Grösse muss wegen Insiderhandels ins Gefängnis
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 07:29 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 09:27 Uhr
Rajat Gupta muss wegen Brechen des Firmengeheimnisses für zwei Jahre hinter Gittern.
Rajat Gupta muss wegen Brechen des Firmengeheimnisses für zwei Jahre hinter Gittern.

New York - Die New Yorker Justiz greift im Kampf gegen Insiderhandel durch: Mit Rajat Gupta muss ein Hochkaräter aus der amerikanischen Unternehmenswelt für zwei Jahre ins Gefängnis. Zudem muss er fünf Millionen Dollar zahlen.

8 Meldungen im Zusammenhang
Gupta hat nach Ansicht des Gerichts brisante Firmengeheimnisse an den Hedgefonds-Manager Raj Rajaratnam verraten. Dieser nutzte die Informationen, um an der Börse zu handeln.

«Rajat Gupta muss nun die schwerwiegenden Konsequenzen seines Verbrechens tragen», erklärte Bundesstaatsanwalt Preet Bharara am Mittwoch in New York. Er hoffe, dass die Strafe jedem anderen eine Warnung sein werde. «Sein Gebaren hat eine über Jahre gewachsene, gute Reputation für immer beschädigt.»

Als strafmildernd wertete das Gericht das wohltätige Engagement des Angeklagten. Gupta unterstützte den Kampf gegen Malaria in Afrika und setzte sich für sozial benachteiligte Jugendliche ein.

Gupta war zehn Jahre lang Chef der Unternehmensberatung McKinsey und sass in den Verwaltungsräten des Konsumgüterkonzerns Procter & Gamble oder der Investmentbank Goldman Sachs. Er gab Geheimnisse aus den geschlossenen Sitzungen der Gremien teils schon Minuten später an Rajaratnam weiter.

Rajaratnam war als Kopf eines ganzen Insiderrings bereits im vergangenen Jahr zu elf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Zudem muss er eine millionenschwere Geldstrafe bezahlen.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die US-Börsenaufsicht SEC hat eine hohe Geldstrafe gegen einen der prominentesten Insiderhändler der ... mehr lesen
Zweite Geldstrafe gegen den Insiderhändler Rajat Gupta.
«Perfect Hedge» ist die grösste Untersuchung in der modernen amerikanischen Finanzgeschichte.
New York/Köln - Das FBI plant seine Untersuchungen im Zusammenhang mit illegalen Insidergeschäften rund um den ... mehr lesen
New York - Im grössten Skandal um Hedgefonds an der Wall Street seit 30 Jahren hat das FBI vier weitere Personen festgenommen. Ihnen wird Insiderhandel vorgeworfen. Die Beschuldigten sollen mit vertrauliche Informationen gehandelt und Betrug mit Wertpapieren begangen haben. mehr lesen 
New York - Ein früheres Vorstandsmitglied der US-Grossbank Goldman Sachs muss sich wegen Insiderhandels vor Gericht ... mehr lesen
Goldman Sachs in New York.
Der beschuldigte Milliardär Raj Rajaratnam.
New York - Der bislang grösste Fall ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
New York - Im grössten Fall von Insiderhandel bei Hedgefonds in den USA hat der Milliardär Raj Rajaratnam alle Vorwürfe zurückgewiesen. Er habe niemandem Vorteile für Insider-Informationen zukommen lassen, erklärte der Gründer des Hedgefonds Galleon. mehr lesen 
New York - Die Insideraffäre an der Wall Street nimmt immer grössere Dimensionen an: Inzwischen sind 20 Beschuldigte in ... mehr lesen
Das Handeln mit Aktien aufgrund geheimer Vorab-Informationen ist verboten. (Symbolbild)
New York - Der Milliardär und Hedgefonds-Chef Raj Rajaratnam ist in New York wegen angeblichen Insiderhandels festgenommen worden. Rajaratnam und fünf andere Spitzenmanager sollen mit verbotenen Geschäften mit Aktien mehr als 20 Mio. Dollar verdient haben. mehr lesen 
Finanzdienstleistungen, Private Equity und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
Nebst der Haft, muss der 41-jährige 10'000 Dollar Strafe zahlen.
Nebst der Haft, muss der 41-jährige 10'000 ...
Über zwei Jahre Haft  New York - Die US-Justiz hat einen russischen Banker wegen Spionage zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Ein Bundesgericht in New York auferlegte dem 41-Jährigen am Mittwoch zudem die Zahlung einer Strafe von 10'000 Dollar. 
Kein Angriff von Aussen  Bern - Die Swisscom hat die Ursache für den Internetausfall am Dienstag offenbar eruiert. Laut Konzernchef ...  
Die Störung hatte zum Ausfall der Internetverbindung bei Geschäftskunden der Swisscom geführt.
Internet-Ausfall bei vielen Swisscom-Geschäftskunden Lausanne - Bei zahlreichen Geschäftskunden der Swisscom ist am Dienstagmittag die ...
In Lausanne und Zürich funktionierten zeitweise die Bankomaten nicht mehr.
Euro-Partner und IWF verständigen sich auf Hilfspaket  Brüssel - Griechenland erhält im Gegenzug für sein jüngstes Spar- und Reformpaket 10,3 ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
Green Investment Solar Impulse 2 ist zur 13. Etappe gestartet Dayton - Der Solarflieger Solar Impulse 2 ist ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Veet Logo
24.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 4°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten