Vor 100 Jahren wurde der Melitta-Kaffeefilter erfunden
publiziert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 09:17 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 10:36 Uhr

Berlin - Mit einer alten Konservenbüchse und Löschpapier aus dem Schulheft von Sohn Willy löst die deutsche Hausfrau Melitta Bentz vor 100 Jahren eine kleine Weltrevolution aus: Sie erfindet den Kaffeefilter.

1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Melitta

Gestern und Heute

Weil nach damaliger Zubereitungsart der Kaffeegenuss noch durch bitteren Nachgeschmack und Kaffeesatz im Mund vergällt wurde, experimentierte die 35-jährige Dresdnerin so lange, bis sie aus besagten Zutaten ein Filtersystem entwickelt hatte.

So wird Melitta Bentz mit ihrem Ur-Kaffeefilter zur Gründerin eines internationalen Konzerns - der noch immer ein Familienunternehmen ist: In der Zentrale in Minden stehen heute Thomas und Stephan Bentz, die Enkel der Kaffeefilter-Pionierin, an der Spitze.

Am 20. Juni ist jährt sich zum 100. Mal der Tag, an dem das Kaiserliche Patentamt in Berlin Melitta Bentz mit der Nummer 347895 Gebrauchsmusterschutz für den mit «Filtrierpapier» ausgelegten «Kaffeefilter mit nach unten gewölbtem, mit einem Abflussloch versehenem Boden und lose einliegendem Siebe» verleiht.

Startkapital von 73 Pfennig

Amalie Auguste Melitta Bentz, die als «bemerkenswert hübsche», tatkräftige und pflichtbewusste Frau beschrieben wird, meldet mit 73 Pfennig Startkapital noch im selben Jahr mit ihrem Mann Hugo beim Dresdner Gewerbeamt ein «kaufmännisches Agentur- und Kommissionsgeschäft» an.

Dann beginnt sie in einem der fünf Zimmer der Familienwohnung mit der Filter-Produktion. Um Reklame für ihre Erfindung zu machen, organisiert Melitta Bentz im Stil späteren Tupperware-Partys Kaffeekränzchen, bei denen sie den Damen Kaffeegenuss mit Hilfe ihres Wunderfilters verspricht.

Werbe-Shows in Schaufenstern

Ehemann Hugo kündigt seine Stelle und wirbt als eine Art früher Melitta-Mann in Schaufenstern für das neue Produkt. Nach Konzernangaben wurde diese Präsentationsmethode sogar von Melitta erfunden.

Die Bentz-Söhne liefern derweil mit dem Bollerwagen Filterpapier aus. Erst nach dem Umzug nach Minden, wo eine alte Schokoladenfabrik neuer Firmensitz wird, kommt 1936 die heute noch gebräuchliche und patentierte Filtertüte auf den Markt. Auch der Melitta-Schriftzug stammt aus dieser Zeit.

Als NS-Musterbetrieb ausgezeichnet

Melitta und Hugo Bentz ziehen sich bereits 1932 aus dem aktiven Unternehmerdasein zurück. Die Söhne Willy und Horst setzen auf die Expansion der Melitta-Werke AG - mit Unterbrechungen und dunklen Stunden, denn während der Nazi-Herrschaft wird das Unternehmen als NS-Musterbetrieb ausgezeichnet.

Im Zweiten Weltkrieg ist die Filter-Herstellung verboten - statt Papiertüten werden Munitionsgurte, Pfannen und Töpfe gefertigt. Auch Melitta beschäftigt Zwangsarbeiter. 1999 beteiligt sich der Konzern am Zwangsarbeiterfonds der deutschen Wirtschaft und zahlt in die Stiftung «Erinnerung, Verantwortung und Zukunft» ein.

Frischhaltefolien und Putztücher

Die Jahre des Wirtschaftswunders bringen Melitta voran. Die Firma erweitert ihr Geschäft nicht nur um Kaffee, sondern auch um Haushaltwaren wie Frischhaltefolien, Butterbrotbeutel und Putztücher. Sogar Zigarren, Süssigkeiten und Fruchtsaft finden sich für einige Jahre im Angebot.

Gleichzeitig expandiert der Konzern im Ausland, erst in Europa, dann in Übersee. Papierfabriken und Röstereien in Brasilien und den USA gehören jetzt mit zum Portfolio. Ende der 70er-Jahre hat die Melitta-Gruppe rund 10'000 Mitarbeiter. An den Boom schliessen sich Jahre der Konzentration an, eine Reihe von Geschäftsfeldern gibt der Konzern ganz auf. Heute arbeiten weltweit knapp 3200 Menschen für Melitta.

Der Konzern, der derzeit rund 40 Prozent seines Umsatzes mit Kaffee erwirtschaftet, beklagt ein nachlassendes Kaffeegeschäft in Deutschland. Das alte Kerngeschäft Filtertüten macht mittlerweile nur noch 11 Prozent des Umsatzes von rund 1,2 Mrd. Euro (2007) aus.

(von Andrea Schneider, AFP/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hamburg/Bonn - Auch nach der ... mehr lesen
Auch der Lebensmittelkonzern Kraft Foods mit seiner Marke Jacobs Kaffee soll beteiligt gewesen sein.
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
Beschwerde abgelehnt  St. Gallen - Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Beschwerde des Schuhdesigners Christian Louboutin abgewiesen. Der Franzose wollte die von ihm kreierten Frauenschuhe mit roter Sohle in der Schweiz als Marke eintragen lassen. mehr lesen  
Im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen  Hongkong - Die italienische Luxusmarke Gucci hat sich am Freitag für einen makabren Fauxpas im ... mehr lesen  
«Wir bedauern das Missverständnis und entschuldigen uns aufrichtig bei jedem, der sich hätte verletzt fühlen können.»
Zurückverfolgung soll verbessert werden  Sitten - Die Walliser Weine sollen besser zurückverfolgt werden können. Die Walliser Kantonsregierung will damit die Glaubwürdigkeit und das Image der Walliser AOC-Weine verbessern. mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Eine Legalisierung von Cannabis würde dem Wirtschaftskreislauf Substanz verleihen.
Publinews Der Konsum von Cannabis wird mittlerweile in breiten Gesellschaftsschichten toleriert. Es ist ein weltweites Geschäft geworden, mit dem jedes Jahr Milliarden Dollar ... mehr lesen
Klimawandel ⇒ Wie Anleger vom Klimaschutz profitieren können
Publinews Klimaschutz: Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich?  Der Klimawandel vollzieht sich in immer schnelleren Zügen ⇒ Die Wirtschaft ist in besonderem Masse betroffen ⇒ ... mehr lesen
Erfolgreich Investieren ⇒ Anlegen wie die Superreichen
Publinews Investieren wie die Superreichen?  Der Hype um den Bitcoin geht weiter ⇒ Von Value Investing und anderen Strategien der Reichen ⇒ Was lässt sich von den Reichen lernen ⇒ ... mehr lesen
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Tipp: Auf Steve Jobs hören.
Publinews Wenn Sie heute als Unternehmer durchstarten möchten, brauchen Sie vor allem eine Vision. Die Vision ist wichtig, um Ihren Weg in die richtige Zukunft sehen zu können. Die ... mehr lesen
Marvin Steinberg
Publinews Marvin Steinberg: „DeFi bedeutet ein freies Finanzsystem für alle“  Wird in den Medien über Technologie und Finanzen gesprochen, denken die meisten Menschen sofort an Kryptowährungen. Auch ... mehr lesen
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.10.2021
26.10.2021
26.10.2021
26.10.2021
NOUSDEUX Logo
26.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 6°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten