Vögeli fliegt - ZKB-Chef zieht Konsequenzen
publiziert: Montag, 7. Mai 2007 / 08:36 Uhr / aktualisiert: Montag, 7. Mai 2007 / 09:08 Uhr

Zürich - Der Chef der Zürcher Kantonalbank (ZKB) zieht die Konsequenzen aus dem «Fall Sulzer»: Hans Vögeli tritt per Ende Mai zurück - und geht nicht wie geplant erst Ende Jahr in Pension. Das Staatsinstitut hat im Handelsgeschäft Fehler eingeräumt.

Hans Vögeli wollte ursprünglich erst Ende Jahr in Pension gehen.
Hans Vögeli wollte ursprünglich erst Ende Jahr in Pension gehen.
14 Meldungen im Zusammenhang
Vögeli war in die Kritik geraten, weil die Zürcher Staatsbank dem russischen Milliardär Viktor Vekselberg und der österreichischen Beteiligungsfirma Victory von Ronny Pecik und Georg Stumpf Schützenhilfe bei dem Aufbau einer Beteiligung an Sulzer geleistet hatte - obwohl sie die Sulzer-Hausbank war.

Vögelis Nachfolger steht schon bereit: Martin Scholl, der auf Anfang 2008 den Chefposten bei der grössten Schweizer Kantonalbank hätte übernehmen sollen, tritt das Amt nun am 1. Juni an und damit sieben Monate früher als geplant.

Vögeli übernehme die formelle Verantwortung für die Fehler, die bei den Handelsgeschäften mit Aktien des Unternehmens Sulzer auf verschiedenen Stufen gemacht worden seien, teilte die ZKB mit. Die Handelstransaktionen im «Fall Sulzer» hätten gegen die internen Vorgaben der ZKB verstossen.

Verantwortung nicht wahrgenommen

«Obwohl klare Vorschriften für die Derivattätigkeiten der Bank bestehen, wurde die Führungsverantwortung auf verschiedenen Stufen nicht vollumfänglich wahrgenommen», heisst es weiter.

Die Bank habe die Konsequenzen gezogen: Für das Optionsgeschäft seien neue, engere Leitplanken gesetzt worden. Die Ergebnisse weiterer Untersuchungen seien abzuwarten.

Die ZKB trennt sich im Weiteren von Markus Hofmann, dem Leiter der Abteilung Handel und Kapitalmarkt. Er muss die Bank per sofort verlassen, wie das Bankpräsidium entschied.

Der Investment- und Private-Banking-Chef Hans Fischer hat seinen Posten wegen der Sulzer-Affäre bereits geräumt. Und die ZKB gelobte, künftig mehr Zurückhaltung bei den wenig transparenten Optionsgeschäften walten zu lassen. So will sie bei feindlichen Übernahmen nicht mehr mithelfen.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Karrierekarussell in der Schweizer Wirtschaft dreht sich immer ... mehr lesen
Warum er gegangen ist, ist unklar: Ex-UBS-Konzernchefs Wuffli.
Der Ruf der Zürcher Kantonalbank litt erheblich unter dem «Sulzer-Debakel».
Zürich - Die Zürcher Kantonalbank ... mehr lesen
Zürich - Bundesrat Christoph Blocher ... mehr lesen
Dass Schweizer Industrieunternehmen ins Fadenkreuz ausländischer Investoren gelangen, stört Blocher nicht.
Vögeli machte offenbar privat Kasse.
Zürich - In der Sulzer-Affäre lässt die ZKB kein Fettnäpfchen aus: Ex-ZKB-Chef Hans Vögeli hat selber privat mit Sulzer-Optionen gehandelt und damit gegen seine eigene Weisung verstossen. ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Nach dem Köpferollen wegen des Sulzer-Debakels besetzt die Zürcher Kantonalbank (ZKB) vakante Posten neu. Damit ist die Geschäftsleitung der Zürcher Staatsbank wieder komplett. mehr lesen 
Die Aktion ist einmalig in der Geschichte der Bankenaufsicht.
Zürich - Die Eidgenössische ... mehr lesen
Dr. Hans F. Vögeli.
Zürich - Die Krise der Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat auch ein politisches Nachspiel: Im Kantonsparlament wurden kritische Fragen gestellt. Ferner dürfte die Privatisierungsfrage ... mehr lesen
Zürich - Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) bläst bei ihren heftig kritisierten Optionsgeschäften zum Rückzug. Künftig verzichtet sie auf solche Deals, wenn sich die betroffene Firma gegen eine Übernahme wehrt. mehr lesen 
Zürich - Die Kritikwelle an der Handelstrategie der Zürcher Kantonalbank (ZKB) zeigt Wirkung: Der Investment- und Private Banking-Chef, Hans Fischer, tritt auf Ende Mai zurück. Grund seien unterschiedliche Auffassungen über die Handelsstrategie, teilte die ZKB mit. mehr lesen 
Bern - Der Einstieg ausländischer Investoren bei Schweizer Firmen ist aus der Sicht der Zürcher Kantonalbank nicht zwingend schlecht. mehr lesen 
Zürich - Sulzer-Präsident Ulf Berg ... mehr lesen
Ulf Berg kritisiert die Rolle der Zürcher Kantonalbank.
Die Sulzer-Angestellten müssen laut neuem Grossaktionär keine Sorgen machen.
Winterthur - Der russische Milliardär ... mehr lesen
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die ...
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen 
Investoren übernehmen  Jetzt ist es offiziell: Die Grasshoppers ... mehr lesen
GC geht in neue Besitzerhände über. Investoren aus Hongkong übernehmen.
Der Durchbruch  Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden Schweizer Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren. Die Zusammenlegung der beiden Systeme erfolgt im Herbst. mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.konkurs.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Covid-19 verändert.
Publinews Wenn man von Corona (oder auch von COVID-19) spricht, dann hört man immer wieder, dass sich die Dinge massgeblich verändert haben. Dies betrifft ... mehr lesen
Liquidität einfach sicherstellen.
Publinews Die Liquidität eines Unternehmens ist seine kurzfristige Zahlungsfähigkeit. Die Planung der flüssigen Mittel ist im ... mehr lesen
Ideales Mass an Fitness mit alternativem Gerät.
Publinews Wer möchte nicht gerne gleichzeitig stark sein und über genügend physische Ausdauer verfügen. Es gibt viele Methoden, zu diesem Ziel zu gelangen. ... mehr lesen
Online-Banken auf der Überholspur.
Publinews Vor Jahren hat man sich noch in der Bankfiliale mit seinem persönlicher Berater getroffen, um sodann über die neuesten Entwicklungen zu reden, die Entwicklung des ... mehr lesen
Bundeshaus
Publinews Die Schweizer Regierung unterstützt Blockchain-Start-ups beim Geschäftsaufbau, indem sie mit neuen Gesetzen die rechtlichen Hürden für ... mehr lesen
Konzentration auf rein pflanzliches Essen.
Publinews Für Gastronomiebetreiber in der Schweiz wird Nachhaltigkeit aus Imagegrün-den immer wichtiger. Doch was bedeutet der Nachhaltigkeitstrend für Gastro-nomen ... mehr lesen
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
22.09.2020
TRAINING GOLF Logo
22.09.2020
lady date Logo
22.09.2020
22.09.2020
22.09.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Bern 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 15°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 19°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten