Schüssel Kohl abgefackelt
Veganer finden Fleisch-Werbung gar nicht witzig
publiziert: Donnerstag, 14. Jan 2016 / 10:21 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 14. Jan 2016 / 10:45 Uhr

Die vegane Community in Australien ist empört - das dürfte jene Firma, die für den Australia Day am 26. Januar die Fleischverkäufe ankurbeln will, aber wenig stören, zählen Veganer doch sowieso nicht zu ihrer Kernzielgruppe.

Rund 250 Beschwerden sind beim australischen Advertising Standards Bureau schon eingetrudelt: Und das alles nur, weil im Spot von Meat & Livestock Australia vor laufender Kamera Kohl abgefackelt wird.

«Boomerang» in der Kritik

Im Video wird die militärische Aktion «Boomerang» gestartet, bei der Australier auf der ganzen Welt für den Australia Day nach Hause geholt werden, um beim traditionellen Barbecue Lammfleisch zu geniessen. So kommt das Militär-Team auch nach New York in die Wohnung eines jungen Mannes. Dieser ist vom Ausflug nach Australien wenig begeistert: «Ich bin jetzt Veganer.» Daraufhin sieht der Truppenkommandant keine andere Lösung, als die auf dem Wohnzimmertisch stehende Schüssel Grünkohl mit dem Flammenwerfer zu attackieren.

Das Advertising Standards Bureau ist skeptisch, ob die Beschwerden der Veganer durchgehen werden: «Die Auswahl eines Lebensstils sowie Ernährungspräferenzen sind eigentlich im Ethikkodex kein Thema, das wir auf Diskriminierung oder Verunglimpfung hin prüfen», erklärt Fiona Jolly gegenüber «ABC News». «Aber es gibt keinen Platz für Gewalt in einer Werbung, ausser sie ist für das Produkt wichtig. Was sich das Gremium also ansehen wird, ist dieser Teil, über den es Beschwerden gab - ist er wirklich gewalttätig?»

Beabsichtigte Kontroverse

Andrew Howie von Meat & Livestock Australia sieht die Beschwerden gelassen: «Das Verbrennen des Kohls in der Schüssel ist rein metaphorisch. Es ist keinesfalls intendiert, beleidigend oder gewalttätig zu sein. Was wir versuchen, ist den Lammfleischverkauf in dieser Zeit anzukurbeln.» Ausserdem fügt er an: «Konsumenten steht es frei, sich ihre eigene Meinung in Bezug auf ihren Lebensstil zu bilden, auch darüber, was sie essen. Wir verstehen, dass nicht alle Australier Lamm essen.»

Kontroversielle Werbespots sind übrigens ein Markenzeichen von Meat & Livestock Australia. Jedes Jahr kommt das Unternehmen mit einer neuen provokativen und aufmerksamkeitserregenden Kampagne. «Wir haben bereits Beschwerden erwartet», berichtet Jolly aus ihrer Erfahrung. Die aktuelle Werbekampagne wurde auf YouTube bis dato bereits über 1'000'000 Mal gesehen - Tendenz steigend.

(bg/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Vor allem die Romandie interessiert sich nicht für die Kritik des Tierschutz.
Vor allem die Romandie interessiert sich ...
Tierquälerei  Zürich - 300 Tonnen Stopfleber, 200 Tonnen Hummer und 90 Tonnen Froschschenkel pro Jahr: Auf Schweizer Tellern landen immer noch Delikatessen aus tierquälerischer Haltung. Die Kritik des Tierschutzes lässt viele Gourmets und Gastronomen aber kalt - vor allem in der Romandie. mehr lesen 
Besonders in Europa  Zürich - Der Tiefkühlbackwarenhersteller ... mehr lesen
Aryztas Umsatz kleterte um 2,8 Prozent.
Heim übernimmt Spitze  Luzern - Bei dem Milchverarbeiter Emmi geht der Schweiz-Chef Ende dieses Jahres in Pension. Das löst ein allgemeines Sesselrücken auf der Chefetage aus. Zudem nutzt das Unternehmen die Gelegenheit, die Konzernleitung zu erweitern. mehr lesen  
Zweifel Pomy-Chips hat die Frankenstärke auch gespürt.
Dank neuen Produkten  Bern - Der Aargauer Chips- und Snackhersteller Zweifel Pomy-Chips hat im vergangenen Jahr den Umsatz mit 209,9 Millionen Franken in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.11.2017
CBD420 Logo
16.11.2017
16.11.2017
Ebail Logo
15.11.2017
GOcar guida senza pensieri Logo
15.11.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel bewölkt, etwas Regen
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel stark bewölkt, Schnee
Bern -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Genf 2°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel bewölkt, etwas Regen
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten