Ortsbürgergemeinde haftbar
Vadians Jagd auf US-Kunden wird teuer
publiziert: Dienstag, 5. Apr 2016 / 14:24 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Apr 2016 / 15:28 Uhr
Die Vadian Bank stolperte über ihre US-Kunden.
Die Vadian Bank stolperte über ihre US-Kunden.

St. Gallen - Im «Swiss Bank Program» der US-Justiz hat die Vadian Bank St. Gallen 2015 eine Busse von vier Millionen Franken bezahlt - vergleichsweise viel für eine Lokalbank mit 26 Angestellten. Haftbar dafür ist die Ortsbürgergemeinde als frühere Besitzerin der Bank.

2 Meldungen im Zusammenhang
2014 verkaufte die Ortsbürgergemeinde St. Gallen ihre profitable Kleinbank für rund 42 Millionen Franken an die St. Galler Kantonalbank (SGKB). Die über 200-jährige Geschichte der Vadian Bank, die 1811 als «Ersparnisanstalt der Stadt St. Gallen» gegründet worden war, ging damit zu Ende.

Den Entscheid, einen Verkauf der Vadian Bank zu prüfen, hatte der Ortsbürgerrat im Dezember 2013 gefällt. Zur gleichen Zeit gab Vadian die Teilnahme am US-Steuerprogramm in der Kategorie 2 bekannt.

Wegen der zu erwartenden Busse bildete die Ortsbürgergemeinde (OBG) 2014 eine Rückstellung, wie Bürgerratspräsident Arno Noger auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda erklärte. Den Betrag der Rückstellung - es dürfte sich um mehrere Millionen Franken gehandelt haben - publizierte die OBG aber nicht.

Wie stark der Abschluss des US-Steuerprogramms die Jahresrechnung 2015 der OBG belastet, will der Bürgerrat am Mittwoch bekanntgeben. Am 25. April kommt die Jahresrechnung vor die Bürgerversammlung. Kritische Fragen zum Kapitel «Vadian» sind dort nicht auszuschliessen.

Gezielt US-Kunden akquiriert

Gemäss dem im Mai 2015 unterzeichneten Nichtanklage-Agreement mit dem US-Justizdepartement hatte die Vadian Bank zwischen Mitte 2008 und 2012 ins Private Banking expandiert und gezielt vermögende US-Kunden akquiriert. Laut der US-Justiz ging es um 74 Konten mit US-Bezug und insgesamt 76 Millionen Dollar.

Das übliche Vorgehen war, gemäss den amerikanischen Justizbehörden, dass US-Kunden mit Hilfe von Finanzberatern Stiftungen im Fürstentum Liechtenstein errichten liessen. Die von Dritten geführten Stiftungen eröffneten dann Konten bei der Vadian Bank.

Vadian habe nichts unternommen, um festzustellen, ob solche juristische Personen in den USA steuerpflichtig waren, heisst es im Bericht, den das US-Justizdepartement auf seiner Homepage veröffentlichte. Bei Vadian habe man gewusst, dass US-Personen die wahren Nutzniesser gewesen seien. Zum Teil hätten die Stiftungen falsche Angaben zur US-Steuerpflicht geliefert.

Zudem habe Vadian eine Palette von traditionellen Schweizer Bankdienstleistungen angeboten, die geeignet gewesen seien, US-Kunden bei der Steuerhinterziehung zu helfen. Dazu gehörte «Hold Mail», das Zurückbehalten elektronischer Korrespondenz, um Spuren in die USA zu vermeiden.

Diskrete Nummernkonten oder Codenamen

Höchste Diskretion ermöglichten Nummernkonten oder Codenamen, deren Inhaber selbst bankintern nur wenigen Mitarbeitern bekannt waren. Und: Die Bank stellte Serien von Schecks aus, deren einzelne Beträge jeweils unter 10'000 Dollar lagen. Damit waren die Transaktionen nicht meldepflichtig.

Ob die Vertreter der Ortsbürgergemeinde im Vadian-Verwaltungsrat das Geschäftsmodell in der kritischen Zeit billigten, dazu wollte sich der Bürgerratspräsident nicht äussern. Dies dürfe «von uns nicht kommentiert werden», teilte Noger mit und verwies auf das Nichtanklage-Agreement von 2015.

Vadian habe, «wie viele andere Banken auch, ein in der damaligen Zeit anerkanntes, dem schweizerischen Recht entsprechendes Geschäftsmodell geführt». Den Veränderungen auf dem Finanzplatz habe Vadian Rechnung getragen und 2012 eine Weissgeld-Strategie eingeführt. Es gebe aus Sicht des Bürgerrats keine Veranlassung, irgendwelche Personen zur Verantwortung zu ziehen.

(jz/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Zwei weitere Schweizer Banken haben sich im US-Steuerstreit geeinigt. Die ... mehr lesen
Verwaltungsgebäude der Berner Kantonalbank (BEKB).
Die von der St. Galler Kantonalbank übernommene Vadian Bank hat sich im Steuerstreit geeinigt.
St. Gallen - Die von der St. Galler Kantonalbank übernommene Vadian Bank hat sich mit den US-Behörden im Steuerstreit geeinigt. Dies teilte das Department of Justice (DOJ) am Freitag mit. mehr lesen
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch im Kurs. mehr lesen 
Konto auf Bahamas aufgegeben  Buenos Aires - Der argentinische Präsident Mauricio Macri will sein auf den Bahamas geparktes ... mehr lesen  
1,2 Millionen US-Dollar wurden nach Argentinien überwiesen.
Fassungslos und tief erschüttert  Zürich - Der ehemalige Zurich-Chef Martin Senn hat sich das Leben genommen. Er wurde 59 Jahre alt. Für den Konzern ist es bereits der zweite Suizid eines hochrangigen Managers innert drei Jahren. 2013 hatte sich der damalige Finanzchef Pierre Wauthier das Leben genommen. mehr lesen  
Geldpolitische Straffung  Washington - US-Notenbankchefin Janet Yellen hat die Märkte auf eine baldige Zinserhöhung vorbereitet. Wahrscheinlich sei eine geldpolitische Straffung «in den kommenden Monaten angemessen», sagte Yellen am Freitag in Cambridge. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Von Zuhause aus gründen.
Publinews Gratis  Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Menschen. Heute und morgen sind mutige Macher/innen gefragt. Mehr denn je. mehr lesen
Geben Sie den Tram eines neuen Autos nicht auf.
Publinews Wenn der Kauf eines neuen Autos ansteht, müssen zuerst einige Fragen geklärt werden. Neben Modell, Marke, Ausstattung sowie ... mehr lesen
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
parce que je t'aime Logo
03.04.2020
pca.acp Schweizerische Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz  Logo
03.04.2020
AZM Logo
AZM
03.04.2020
03.04.2020
Verein Impact Hub Basel Logo
03.04.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 4°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten