Uhrenkonzern Swatch steigert Gewinn erneut deutlich
publiziert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 08:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 09:07 Uhr
Auch für das zweite Semester ist Swatch optimistisch. (Symbolbild)
Auch für das zweite Semester ist Swatch optimistisch. (Symbolbild)

Biel - Der weltgrösste Uhrenkonzern Swatch wächst weiter. Im ersten Halbjahr 2012 legten Umsatz und Gewinn zweistellig zu. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 724 Millionen Franken. Das ist ein Viertel mehr als im Vorjahresvergleich.

Atelier für individuellen Schmuck
8 Meldungen im Zusammenhang
Der Brutto-Umsatz wuchs um 14,4 Prozent auf 3,847 Mrd. Franken. Zu konstanten Wechselkursen betrug das Plus 12,8 Prozent, wie Swatch am Dienstag mitteilte. Der Betriebsgewinn legte um 19,4 Prozent auf 903 Mio. Fr. zu

Alle wichtigen Regionen und Preissegmente haben sich gemäss Swatch gut entwickelt. Mit Uhren und Schmuck setzte Swatch 3,4 Mrd. Fr. oder 16,7 Prozent mehr um. Trotz höheren Materialkosten für Gold und Diamanten wuchs auch das Betriebsergebnis in diesem Segment um 15,6 Prozent auf 718 Mio. Franken.

Betriebsgewinn um Hälfte gesteigert

In der Produktion von Uhren, Uhrwerken und Komponenten konnte Swatch den Umsatz um 23,2 Prozent auf 1,188 Mrd. Fr. steigern. Der Betriebsgewinn stieg um fast die Hälfte auf 228 Mio. Franken.

Mit diesen Ergebnissen hat Swatch die Erwartungen der Analysten übertroffen. Zudem sind die Aussichten für das Gesamtjahr vielversprechend: Swatch sieht mehr Chancen als Risiken und strebt beim Umsatz weiterhin die Rekordmarke von 8 Mrd. Fr. an.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Biel - Der angekündigte Umsatzrekord ist erreicht und sogar übertroffen worden: Der weltgrösste Uhrenhersteller Swatch ... mehr lesen
Die Erlöse stiegen in diesem Geschäftsbereich im Vergleich zum Vorjahr um 15,6 Prozent. (Symbolbild)
Konzernchef Nick Hayek ist zuversichtlich.
Biel - Die Swatch-Gruppe wird gemäss Konzernchef Nick Hayek für das Jahr ... mehr lesen
Saint-Imier BE - Swatch-Konzernchef Nick Hayek hat die Anleger am Donnerstag mit Aussagen zum Geschäftsgang verschreckt. Das ... mehr lesen
Hayek strich im Gespräch mit Journalisten aber auch die positiven Aspekte hervor. (Archivbild)
Bern - Swatch-Chef Nick Hayek bezeichnet den Eurowechselkurs von 1.20 Franken in einem Interview mit der «Finanz und Wirtschaft» als verheerend. Er fordert einen Wechselkurs von 1.30 bis 1.35. mehr lesen 
Biel - Die Swatch Group strebt im laufenden Geschäftsjahr die Umsatzmarke von 8 Mrd. Franken an. «Wir werden 2012 versuchen, diese Marke zu übertreffen», sagte Swatch-Chef Nick Hayek am Mittwoch am Rande der Generalversammlung. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Genf - Der Uhrenkonzern Swatch hat in den ersten zwei Monaten des neuen Jahres ein Umsatzwachstum im zweistelligen ... mehr lesen
Von Swatch-Chef Nick Hayek wird das Wachstum für 2012 auf 5 bis 10 Prozent geschätzt.
Swatch Group vergibt den Auftrag nach Japan.
Biel - Die Swatch Group will im November den Ausbau ihres Firmenareals in Biel ... mehr lesen
Atelier für individuellen Schmuck
Richemont sieht in der zurückhaltenden Konsumentenstimmung sowie der Erhöhung der Verkaufssteuer den Grund für den Rückgang. (Symbolbild)
Richemont sieht in der zurückhaltenden ...
Luxusgüter  Genf - Richemont hat von April bis Ende August ein verhaltenes Umsatzwachstum von einem Prozent gegenüber der Vorjahresperiode verzeichnet. Laut dem Luxusgüterkonzern hat die Schwäche des amerikanischen Dollars und des japanischen Yens gegenüber dem Euro das Ergebnis gedrückt. 
Apple Keynote  Cupertino - Apple steigt ins Geschäft mit Computeruhren ein. Konzernchef Tim Cook präsentierte am Dienstag die seit langem erwartete Apple Watch. Sie soll verschiedene Smartphone-Funktionen übernehmen.  
Apple erleichtert Löschen von geschenktem U2-Album Cupertino - Apple macht es seinen Nutzerinnen und Nutzern nach ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Die Macht der Gewohnheit Schneider-Ammann sagt, Steueroptimierung sei schweizerisch. Das ist ... Mo, 15.09.14 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Die Zeiten haben sich eben verändert! Was früher vielleicht einmal gang und gäbe war, ist heute obsolet. Es ... So, 14.09.14 16:37
  • Espion aus Meisterschwanden 1
    Lächerlich Als würde auch nur eine Firma in der Schweiz Arbeitsplätze aus ... So, 14.09.14 13:06
  • LinusLuchs aus Basel 33
    Mission: ungebremster Profit Wie bringe ich ein paar Millionen im Ausland in Sicherheit, damit sie ... Fr, 12.09.14 13:53
  • kubra aus Port Arthur 3150
    Ne. Nicht wirklich zombie1969. Mit einer esoterischen Sicht auf Russland wird nicht ... Fr, 12.09.14 13:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2436
    Der... Ost-West-Konflikt ist auch ein Ying-Yang-Konflikt. Der technokratische, ... Fr, 12.09.14 10:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Wäre schon was, 3,4% Weltwirtschaft, natürlich wären 4,7% mehr, aber wirklich auch ... Do, 11.09.14 10:51
  • jorian aus Dulliken 1507
    Mehr Staat? Die linken wollen mehr Staat, die wo den Staat bekämpfen! In meinen ... Do, 11.09.14 04:00
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.09.2014
painfocus Logo
16.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 12°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 15°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 20°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten