Mehr Transparenz und vorsichtigere Besetzungen nötig
Überzogene CEO-Bezüge: Reform nötig
publiziert: Mittwoch, 13. Jan 2016 / 08:17 Uhr
CEOs verdienen oft zu viel.
CEOs verdienen oft zu viel.

In Zeiten schier ins Astronomische steigender CEO-Bezüge ist es dringend notwendig, diesen Trend zu überdenken, so britische Forscher. Sonst werde die Moral der Erwerbsbevölkerung leiden.

«Grundsätzlich sind signifikante Änderungen an CEO-Löhnen nötig, die kleiner werden müssen und eine transparentere Struktur brauchen», so Organisationspsychologin Almuth McDowall von der Birkbeck University of London. Auch seien Narzissten als CEOs suboptimal.

Deutlicher Anstieg

2001 haben CEOs britischer Blue-Chip-Unternehmen im FTSE 100 Index lediglich 47 Mal so viel wie der durchschnittliche Vollzeitbeschäftigte verdient. Inzwischen viele das 187-Fache. Einer Befragung der Forscher zufolge halten hochrangige Führungskräfte solche Bezüge mehrheitlich für durch Profitstreben gerechtfertigt. Andere dagegen finden, dass langfristigere Erfordernisse des Unternehmens und das Verhalten der Spitzenmanager in Betracht gezogen werden sollten. Das stimmt dem Team zufolge schon insofern, als dass derzeit in den meisten Fällen eher eigennützige Typen an die Spitze kommen.

Eine Analyse früherer Forschungsergebnisse hat gezeigt, dass Unternehmen bei der Besetzung von Spitzenposten mehr Acht geben sollten. Denn oft werden Menschen mit narzisstischen Neigungen Führungskräfte, die dann höhere Gehälter für sich selbst aushandeln - teils auch dadurch, dass sie Indikatoren für die Unternehmens-Performance so zurechtbasteln, dass sie selbst besonders gut dastehen. Dabei scheint eine Überbezahlung einzelner Schlüsselkräfte gar nicht sinnvoll. Denn wo CEOs gemeinsame oder dezentrale Führung fördern, ist die Team-Performance im Allgemeinen besser.

Objektive Leistung

"Unsere Arbeit legt nahe, dass CEO-Entlohnung einen Krisenpunkt erreicht hat", so McDowall anlässlich der Jahreskonferenz der Division of Occupational Psychology der British Psychological Society. Denn exorbitante CEO-Gehälter liegen oft an Faktoren wie der Persönlichkeit der Führungskraft oder dem Wunsch, als attraktiver Arbeitgeber für Führungskräfte dazustehen, statt an objektiven Leistungskriterien. "Wir können nicht beim Status quo bleiben, wenn wir Unternehmenskulturen schaffen wollen, die vor Vertrauen, Fairness und nachhaltiger Geschäftsperformance geprägt sind." 

(kris/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin Forschung, Entwicklung und Produktion in der Schweiz tätigen.
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin ...
Arbeitsplätze bleiben in der Schweiz  Schaffhausen - Trotz des Frankenschocks will der Industriekonzern Georg Fischer keine Stellen aus der Schweiz ins Ausland verlagern. «Die Zahl der Arbeitsplätze bleibt in der Schweiz mehr oder weniger konstant», sagte Konzernchef Yves Serra in einem Interview. 
Krise noch nicht überstanden  Paris - Die französische Regierung bemüht sich um eine Lösung der Benzinkrise. Dazu diente am Samstag auch ein Treffen mit Vertretern des Öl- ...  
Die Bevölkerung kann an teils Orten wieder tanken.
Gewerkschaftsproteste in Frankreich Paris - Trotz anhaltender Gewerkschaftsproteste will Frankreichs Präsident François Hollande die Arbeitsmarktreform ...
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Französische Polizei geht gegen Streikende bei Raffinerien vor Marseille - Die Blockade von Raffinerien haben die Proteste gegen die umstrittene Arbeitsrechtsreform der ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... Fr, 27.05.16 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen wechselnd bewölkt
Lugano 14°C 20°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten