Übernahme von Sunrise - Orange gibt noch nicht auf
publiziert: Sonntag, 25. Apr 2010 / 11:13 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 25. Apr 2010 / 11:37 Uhr

Bern - Das Telekomunternehmen Orange will trotz Veto der Wettbewerbskommission (Weko) die geplante Übernahme von Sunrise nicht zu den Akten legen. «Wir werden nach dem Entscheid der Weko den Bettel nicht auf halbem Weg hinwerfen», sagt der Chef von Orange Schweiz, Thomas Sieber.

Gemäss Weko ist Sunrise «der aktivste Netzbetreiber» aus dem Markt.
Gemäss Weko ist Sunrise «der aktivste Netzbetreiber» aus dem Markt.
9 Meldungen im Zusammenhang
In einem Interview mit der «SonntagsZeitung» skizzierte Sieber Optionen: «Bundesrat Leuenberger hat uns ja geradezu ermutigt, auf das Bundesverwaltungsgericht zu setzen.» Er könne sich aber auch vorstellen, dass Dossier in abgeänderter Form nochmals vorzubringen.

«Das strategische Ziel einer Fusion bleibt bestehen», hielt Sieber fest. «Ausser unsere Juristen kommen zum Schluss, dass alle Optionen aussichtslos sind.» Für eine Beschwerde habe Orange 30 Tage Zeit.

Sieber bestritt, dass Orange bei der Weko keine Preiszugeständnisse gemacht habe. «Wir haben immer gesagt, dass wir eine Multibrand-Strategie fahren werden mit den Marken Sunrise und Yallo und ihren Angeboten.» Auch stimme nicht, dass Orange die Cablecom nicht auf ihr Netz habe lassen wollen.

Wird die Swisscom beschützt?

Auch Sunrise-Verwaltungsrat Jens Alder, ehemaliger Swisscom-Chef, sieht die Swisscom nach dem «Fehlentscheid» der Weko nun bevorteilt.

Die Swisscom verfüge im Mobilfunk über einen Marktanteil von rund 60 Prozent: «Dann hat man eine Wettbewerbsbehörde, die verhindern will, dass zwei Unternehmen mit je 20 Prozent Marktanteil auf 40 Prozent kommen, also nicht marktbeherrschend werden.»

Die Weko hat ihr überraschendes Verbot am Donnerstag damit begründet, dass mit drei Anbietern eine gewisse Wettbewerbsdynamik bestehen bleibe. Mit Sunrise würde «der aktivste Netzbetreiber» aus dem Markt verschwinden und ein «Schulbeispiel einer kollektiv marktbeherrschenden Stellung» entstehen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die beiden Firmen sind zu Zugeständnissen bereit.
Zürich - Orange und Sunrise nehmen ... mehr lesen
Zürich - Trotz der Belastung wegen ... mehr lesen
Sunrise mit sattem Plus im ersten Quartal.
Marc Furrer stellt sich der Sonntagszeitung. (Archivbild)
Die Handytarife in der Schweiz sind zu hoch – sagt Comcom-Chef Marc Furrer gegenüber der Sonntagszeitung. mehr lesen
Zürich - Nach Ansicht der Swisscom ... mehr lesen
Swisscom-Präsident Anton Scherrer: «Fusion von Orange und Sunrise hätte Wettbewerb gestärkt.»
Weitere Artikel im Zusammenhang
Uneinigkeit in Schweizer Presse über das Fusions-Verbot von Orange und Sunrise.
Bern - Die Kommentatoren der Schweizer Zeitungen sind uneins darüber, ob das Fusions-Verbot von Orange und Sunrise den Konsumenten nützen wird. Während die einen glauben, dass eine ... mehr lesen
Bern - Bundesrat Moritz Leuenberger ... mehr lesen
Moritz Leuenberger ist erstaunt über den Entscheid.
Die Wettbewerbskommission (Weko) hat den Deal von Orange und Sunrise untersagt. (Symbolbild)
Bern - Die Wettbewerbshüter zeigen ... mehr lesen 1
Die professionelle SMS-Businesslösung
.
Event-Marketing  Are you a club-owner, an event marketer or responsible for attracting people to different happenings? If yes, then you probably know, how difficult it is to attract people to events. mehr lesen 
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Der Staat hält zehn Prozent an OTE. (Symbolbild)
Privatisierungspläne  Athen - Das hochverschuldete Griechenland will sich von ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Von Zuhause aus gründen.
Publinews Gratis  Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Menschen. Heute und morgen sind mutige Macher/innen gefragt. Mehr denn je. mehr lesen
Geben Sie den Tram eines neuen Autos nicht auf.
Publinews Wenn der Kauf eines neuen Autos ansteht, müssen zuerst einige Fragen geklärt werden. Neben Modell, Marke, Ausstattung sowie ... mehr lesen
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
+ SCHWEIZER LICHTMIETE Logo
07.04.2020
MARTELL & Co Logo
07.04.2020
dean & david Logo
07.04.2020
07.04.2020
07.04.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten