Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo
Überleben im digitalen Haifischbecken
publiziert: Freitag, 31. Mrz 2017 / 17:59 Uhr / aktualisiert: Freitag, 31. Mrz 2017 / 23:52 Uhr
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?

Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen?». Die Podiumsdiskussion läuft im Rahmen der Swiss Online Marketing Messe und Swiss eBusiness Expo. Pressevertreter sind herzlich eingeladen.

1 Meldung im Zusammenhang

Im Folgenden finden Sie die Positionen unserer Podiumsgäste in der Übersicht.

Claudia Pletscher, Leiterin des Bereichs Innovation und Entwicklung, Post CH

«Drohnen, selbstfahrende Postautos und EVoting - dies sind nur drei Beispiele unserer digitalen Services. Veränderte Bedürfnisse unserer Kunden sind der Treiber für diese neuen Angebote, daher ist die Digitalisierung unseres Kerngeschäfts ein wichtiger Baustein unserer Innovationsstrategie. Wir verbinden die physischen und digitalen Kanäle und bauen Brücken zwischen diesen Welten für unsere Kunden. Wir sind jedoch schon seit langem ein hochdigitalisiertes Unternehmen - es wäre uns sonst nicht möglich, 18 Millionen Sendungen pro Tag pünktlich zuzustellen. Dabei ist es wichtig, insbesondere auch unsere Mitarbeitenden auf diese Digitalisierungs-Reise mitzunehmen, denn diversifizierte Teams und Innovation bottom-up erlauben uns, veränderte Bedürfnisse noch besser zu identifizieren und uns daran auszurichten.»


Dominik Wöber, Head of Performance - Sales Central Europe, Google Germany GmbH

«Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts vollzog sich ein riesiger Wandel hinsichtlich unser aller Konsumverhalten - und zwar in Richtung Mobile. Fast 80% der SchweizerInnen haben ein Smartphone. Sie nutzen das Handy vor dem Kauf um sich über Produkte und Services zu informieren oder auch direkt zu bestellen. Dieser Wandel stellt Unternehmen vor zwei grosse Herausforderungen: Erstens, dem Konsumenten eine bestmögliche und schnelle Nutzererfahrung zu bieten und zweitens, den Wert von Mobile ganzheitlich zu messen. So treibt Mobile unter anderem auch das OfflineVerhalten. Dies stellt eine grosse Chance für Omnichannel-Retailer dar, die ihr Ladengeschäft als Wettbewerbsvorteil gegenüber dem E-Commerce nutzen können und sollten.»


Patrick Kessler, VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels

«Schweizer Online-Händler sehen sich mit einem nie dagewesenen Preis- und Tempowettkampf konfrontiert. Der Kunde orientiert sich heute global und urteilt unbarmherzig mit «thumbs up or down». Schweizer Händler müssen sich im globalen Haifischbecken Online-Handel dringend neue Überlebens- und Wachstumsstrategien zurechtlegen.»


Andreas Steffes, Verbandssekretär Handel Schweiz, der Dachverband des Schweizer Handels

«Es ist wichtig, dass der Handel die Digitalisierung als Chance begreift. Sie besitzt zwar ganz klar ein disruptives Element und wird zur schnellen Veränderung der Geschäftsmodelle im Handel führen. Ich bin aber überzeugt, dass die Chancen von neuen oder verbesserten Prozessen, der Aufweichung der Grenzen entlang der Wertschöpfungskette, die Vernetzung bis hin zur kompletten Digitalisierung der Supply Chain und durch andere Anpassungen überwiegen. Ich sehe hier vor allem Potenziale für sämtliche Bereiche des Handels. Man darf nur die Entwicklungen nicht verschlafen.»


Valentin K. Wepfer, Stv. CEO, GS1 Switzerland

«Dass sich inzwischen fast alle Unternehmen in Richtung E-Commerce (um-)orientieren ist nachvollziehbar. Wer Erfolg haben will muss den Nerv der Zeit treffen und da sein wo die Kunden sind. Aber er muss eben auch seine Daten und Prozesse perfekt im Griff haben. Sonst droht die unbarmherzige Kostenfalle. Wir stellen leider fest, dass letzteres bei ganz vielen Unternehmen nicht der Fall ist. Das muss sich unbedingt ändern. Und zwar sehr rasch.»


Nikolas Bürer, Managing Director digitalswitzerland

«Die Digitalisierung betrifft die ganze Wirtschaft und Gesellschaft, auch die Art und Weise wie wir zukünftig Kunden aufmerksam machen und zur Service Experience führen. Unsere Mission bei digitalswitzerland ist auch, die Menschen zu sensibilisieren und die Massnahmen umzusetzen, damit die Schweiz zu einem weltweit führenden Digital Innovation Hub wird!»


Moderation: Dr. Andreas Lucco, Managing Director der Translation Probst AG und Marketing-Dozent an der ZHAW

«Ich freue mich auf eine top besetzte und vielseitige Runde. Die einmalige Kombination aus Big Playern und Entscheidern aus dem digitalen Marketing und Business eröffnet uns die Chance auf eine sehr genaue Einschätzung, wie gut sich die Schweizer Online Branchen im globalen Rennen um die digitale Zukunft schlagen.»



Datum & Zeit: 5. April 2017, ab 13:30 Uhr

Ort: Messe Zürich, Halle 2, Keynoteforum der Swiss Online Marketing Messe

Akkreditierung und weitere Infos bitte per Mail bei Pressereferent Felix
Scherer unter f.scherer@boerding.com anfragen.

(cam/pd)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Domain pulse 2020 in Innsbruck
Domain pulse 2020 in Innsbruck
Ein Blick in die Kristallkugel - nic.at lädt ein  domains.ch nimmt dieses Jahr wieder am alljährlich stattfindenden Domain-Kongress der nationalen Registries von Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Der Domain pulse ist die wichtigste Veranstaltung zum Thema Domains im deutschsprachigen Raum. Er findet über zwei Tage am 20. und 21. Februar im Congress Innsbruck in Österreich statt. mehr lesen 
MCH Messe Basel  Basel - Vom 15. - 19. Oktober 2019 treffen sich an der Holz in der Messe Basel die Fachleute der Schweizer Holzbearbeitungsbranche. Während der fünf Messetage ... mehr lesen
Über 350 Anbieter an der Holz Basel.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Covid-19 verändert.
Publinews Wenn man von Corona (oder auch von COVID-19) spricht, dann hört man immer wieder, dass sich die Dinge massgeblich verändert haben. Dies betrifft ... mehr lesen
Liquidität einfach sicherstellen.
Publinews Die Liquidität eines Unternehmens ist seine kurzfristige Zahlungsfähigkeit. Die Planung der flüssigen Mittel ist im ... mehr lesen
Ideales Mass an Fitness mit alternativem Gerät.
Publinews Wer möchte nicht gerne gleichzeitig stark sein und über genügend physische Ausdauer verfügen. Es gibt viele Methoden, zu diesem Ziel zu gelangen. ... mehr lesen
Online-Banken auf der Überholspur.
Publinews Vor Jahren hat man sich noch in der Bankfiliale mit seinem persönlicher Berater getroffen, um sodann über die neuesten Entwicklungen zu reden, die Entwicklung des ... mehr lesen
Bundeshaus
Publinews Die Schweizer Regierung unterstützt Blockchain-Start-ups beim Geschäftsaufbau, indem sie mit neuen Gesetzen die rechtlichen Hürden für ... mehr lesen
Konzentration auf rein pflanzliches Essen.
Publinews Für Gastronomiebetreiber in der Schweiz wird Nachhaltigkeit aus Imagegrün-den immer wichtiger. Doch was bedeutet der Nachhaltigkeitstrend für Gastro-nomen ... mehr lesen
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
TilliT Logo
25.09.2020
25.09.2020
25.09.2020
NEWAGE Logo
25.09.2020
careuokin Logo
25.09.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 8°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten