Hurrikan «Sandy» legt US-Börsen lahm
US-Börsen setzen Handel wegen «Sandy» auch am Dienstag aus
publiziert: Montag, 29. Okt 2012 / 07:19 Uhr / aktualisiert: Montag, 29. Okt 2012 / 19:36 Uhr
Die Händler könnten nicht nicht zur Arbeit kommen.
Die Händler könnten nicht nicht zur Arbeit kommen.

New York - Die Wall Street bleibt auch am Dienstag wegen Sturmgefahr geschlossen. Die US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC in New York hat in der Nacht auf Montag angeordnet, dass an allen US-Aktienmärkten wegen des Hurrikans «Sandy» der Handel ausfällt.

11 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
HurrikanHurrikan
«Sicherheit muss unsere höchste Priorität sein», erklärte die New York Stock Exchange (NYSE). Weil der Nahverkehr stillsteht, können die Händler nicht zur Arbeit gelangen. Am Mittwoch soll der Handel wieder beginnen, wenn es das Wetter zulässt. Das letzte Mal stand die US-amerikanische Finanzwelt nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 still.

In und um New York City fuhren wegen des sich nähernden Hurrikans weder Züge, Busse, U-Bahnen noch Fähren. Die Händler und Angestellten, von denen viele in Vororten wohnen, hätten also mit dem Auto zur Arbeit kommen müssen.

Bereits früh hatte die NYSE deshalb entschieden, zumindest den Parketthandel auszusetzen. Nun liegt der gesamte Handel brach - auch bei der konkurrierenden und rein auf Computerhandel basierenden Börse Nasdaq.

Der Handelssaal der NYSE an der berühmten Wall Street befindet sich nahe eines Gebiets, das am Sonntag als Vorsichtsmassnahme von den Behörden evakuiert wurde. Die Börse bereitete sich mit Sandsäcken auf mögliche Fluten vor. Um das Hauptquartier der Investmentbank Goldman Sachs und vor der Terminbörse Nymex errichteten Arbeiter Schutzvorrichtungen.

Das letzte Mal war die New York Stock Exchange 1985 sturmbedingt geschlossen, damals war es Hurrikan «Gloria». Am 8. Januar 1996 hatte die Börse wegen eines Wintersturms die Handelszeiten verkürzt. Bei Hurrikan «Irene» im vergangenen Jahr dagegen war die Stadt New York glimpflich davongekommen und die Börsen blieben geöffnet.

Teuer für Rückversicherer

Falls Hurrikan «Sandy» tatsächlich die dicht besiedelte US-Ostküste trifft, könnte dies die Versicherungsbranche teuer zu stehen kommen. Wie Analysten der Zürcher Kantonalbank (ZKB) am Montag erklärten, könnten für den Rückversicherer Swiss Re Kosten von mehreren Milliarden Dollar entstehen.

Die durch «Sandy» verursachten Kosten könnten sogar höher ausfallen als beim Hurrikan «Katrina» im Jahr 2005. Allein schon durch die Vorsichtsmassnahmen, die wegen des herannahenden Wirbelsturms veranlasst worden seien, stehe ein Teil der US-Wirtschaft still.

Wenn «Sandy» die grossen Metropolen an der Ostküste treffe, sei mit erheblichen Schäden zu rechnen, so die ZKB-Analysten weiter. Diese setzten sich nicht nur aus materiellem Schaden zusammen, sondern auch aus unterbrochenen Geschäftsaktivitäten.

Wirbelsturm «Katrina» verursachte nach Angaben der Analysten Versicherungsschäden im Wert von 72 Mrd. Dollar (67,5 Mrd. Franken nach heutigem Kurs). Swiss Re, die zweitgrösste Rückversicherung der Welt, habe damals davon nur 1,2 Mrd. Dollar zahlen müssen.

 

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Nach zwei Tagen Pause ... mehr lesen
Die New York Stock Exchange wurde von den Fluten verschont.
Das grösste Halloween-Fest der Stadt hätte am Mittwochabend im Südwesten Manhattans stattfinden sollen. (Symbolbild)
New York - Nach dem verheerenden Durchzug von Wirbelsturm «Sandy» ist die berühmte New Yorker Halloween-Parade zum ersten Mal in ihrer fast 40-jährigen Geschichte abgesagt worden. Die ... mehr lesen
New York - Nach zwei Tagen Handelspause wegen des Wirbelsturms «Sandy» ... mehr lesen
Es ist ein ganz normaler Handelstag geplant.
In Manhattan sorgte das Unwetter für Hochwasser und Stromausfälle.
Washington - Der Wirbelsturm ... mehr lesen
New York - Hurrikan «Sandy» hat bereits vor seinem Aufprall auf das US-Festland ... mehr lesen
«Sandy» hat Atlantic City erreicht.
Weitere Artikel im Zusammenhang
In Zürich Kloten wurden acht Flüge gestrichen.
Bern - Der Hurrikan «Sandy» an der ... mehr lesen
An der Ostküste wurden schon fast 400'000 Menschen evakuiert.
Washington - Mit weitreichenden Sicherheitsvorkehrungen hat sich die US-Ostküste für die Ankunft des gefürchteten Wirbelsturms «Sandy» gerüstet. In der am dichtesten besiedelten Region des ... mehr lesen
Hurrikan «Sandy»: «Der Präsident wird regelmässig über den Sturm und die Vorbereitungen informiert.»
Washington - Hurrikan «Sandy» ... mehr lesen
Washington/Nassau - Aus Furcht vor ... mehr lesen
Die Nationalgarde trifft Vorbereitungen in New York.

Hurrikan

Produkte rund um das Thema
DVD - Tiere
WILDE KARIBIK [2 DVDS] - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Reise; Lebensräume; Fluss, See & Meer; Dschungel & ...
22.-
DVD - Grenzwissenschaften
WELTUNTERGANG IM JAHR 2012 - DVD - Grenzwissenschaften
Genre/Thema: Grenzwissenschaften - Weltuntergang im Jahr 2012 In den ...
17.-
Nach weiteren Produkten zu "Hurrikan" suchen
Alibaba machte nur vage Angaben zum Inhalt der Untersuchungen.
Alibaba machte nur vage Angaben zum Inhalt ...
Verstösse gegen Wertpapiergesetze?  New York - Der chinesische Online-Riese Alibaba ist ins Visier der US-Regulierer geraten. Die Börsenaufsicht SEC habe Ermittlungen eingeleitet, um mögliche Verstösse gegen Wertpapiergesetze zu prüfen, räumte das an der New Yorker Börse notierte Unternehmen am Mittwoch ein. mehr lesen 
Dem Händler drohen mehr als 350 Jahre Haft.
Auslieferung genehmigt  London - Der mutmasslich für den sogenannten Flash Crash 2010 an der Wall Street verantwortliche Händler kann einem Gerichtsentscheid zufolge an ... mehr lesen  
Zykliker und Grossbanken gefragt  Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt ist mit kräftigen Gewinnen in die neue Handelswoche gestartet. Europaweit zeigt sich ein ähnliches Bild. ... mehr lesen  
Trotz gutem Start dominiert weiterhin die Vorsicht an den Märkten. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Firma Acin
Publinews Der Schweizer Dienstleister Acin AG hat mitten in der Corona-Krise schnell reagiert und in seinem Betrieb kurzerhand eine vierte Packstrasse ... mehr lesen
Extrakte, die einen hohen Reinheitswert aufweisen, sind bei Konsumenten beliebt.
Publinews Heute bekommt man praktisch sämtliche CBD Produkte im Fachhandel. Im Internet hat der Trend begonnen und der Fachhandel ist schnell ... mehr lesen
Der Rheinfall - eine einzigartige Erfahrung.
Publinews Die Schweiz wird oft als ein unparteiisches Land assoziiert. Neben einigen Wintersportaktivitäten und der Hauptstadt gibt es jedoch nur wenig, das die Gesellschaft als ... mehr lesen
Von Zuhause aus gründen.
Publinews Gratis  Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Menschen. Heute und morgen sind mutige Macher/innen gefragt. Mehr denn je. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
SASEN TECHNOLOGY LIMITED Logo
14.07.2020
14.07.2020
LANVIN Logo
14.07.2020
STEINBOCK SPIRITS Logo
14.07.2020
Ketortilla Logo
14.07.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 18°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 16°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 17°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten