US-Aktienmärkte schliessen deutlich im Plus
publiziert: Freitag, 29. Jun 2012 / 22:30 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Jun 2012 / 23:58 Uhr
Der New Yorker Aktienmarkt hat mit deutlichen Kursgewinnen geschlossen.
Der New Yorker Aktienmarkt hat mit deutlichen Kursgewinnen geschlossen.

New York - Der New Yorker Aktienmarkt hat am Freitag mit deutlichen Kursgewinnen geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte zum Handelsende mit einem Plus von 2,2 Prozent bei 12.880 Punkten.

1 Meldung im Zusammenhang
Der breiter gefasste S&P-500-Index schloss bei 1362 Punkten und damit 2,5 Prozent fester. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 3,0 Prozent und ging mit 2935 Punkten aus dem Handel.

Die Feierlaune in Europa über die überraschende Einigung beim EU-Gipfel auf eine zentrale Bankenaufsicht steckte am Freitag auch die Wall Street an. Die amerikanischen Anleger zeigten sich hoch erfreut über den Ausgang des Spitzentreffens in Brüssel, auf dem auch die Bedingungen für Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm gelockert wurden.

Die USA und der IWF begrüssten die Gipfelbeschlüsse aus Europa, auch die Ratingagentur Fitch lobte die Ergebnisse. «Wir sind so daran gewöhnt, dass in der Regel nicht viel dabei herausgekommen ist», sagte Art Hogan, Analyst bei Lazard Capital. Daher seien die Erwartungen an den EU-Gipfel sehr nach unten geschraubt worden.

Im Mittelpunkt des New Yorker Handels standen Finanzwerte, die besonders von der Schuldenkrise betroffen sind. Der Index des Finanzsektors SPDR legte 2,5 Prozent zu.

Die Anteilsscheine von Citigroup stiegen 3,9 Prozent, Bank of America kletterten um 5,7 Prozent. Dagegen verloren die Papiere von JPMorgan 0,4 Prozent, da die Spekulationsverluste der Bank weitaus höher ausfallen könnten als bislang angenommen.

BlackBerry und Nike im Minus

Dämpfer verpassten der allgemeinen Markteuphorie die Unternehen BlackBerry und Nike. Die in New York gelisteten Aktien des kanadischen Blackberry-Herstellers Research in Motion brachen 19 Prozent ein, nachdem der einstige Smartphone-Primus die neuen Modelle BlackBerry 10 erst Anfang 2013 auf dem Markt bringen will. Mit einem eigenen, neuen Betriebssystem wollte der Konzern eigentlich das Ruder herumreissen.

Nike versetzte der erfolgsverwöhnten Sportartikelbranche einen Schock. Diese hatte sich bislang immun gegen den Konjunkturabschwung gezeigt. Zum ersten Mal seit zwei Jahren verfehlte der Adidas-Konkurrent mit seinen Quartalszahlen die Markterwartungen. Dieser strafte Nike ab, die Aktie fiel mehr als neun Prozent.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 1,09 Milliarden Aktien den Besitzer. 2669 Werte legten zu, 388 gaben nach und 71 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,92 Milliarden Aktien 2174 im Plus, 376 im Minus und 87 unverändert.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Schweizer Aktien haben am Freitag stark zugelegt. Die Einigung der Staats- und Regierungschefs der Eurozone, den ... mehr lesen
Bis Börsenschluss gewann der SMI 1,34 Prozent auf 6066,86 Punkte.
Der Kurs der Coca-Cola-Aktie klettert nach oben.
Der Kurs der Coca-Cola-Aktie klettert nach oben.
Monster-Einstieg lohnte sich  New York - Der Einstieg beim Energydrink-Hersteller Monster zahlt sich für den US-amerikanischen Getränkekonzern Coca-Cola aus. Der Aktienkurs des Unternehmens erreichte am Dienstag an der Börse in New York zwischenzeitlich ein 16-Jahres-Hoch. 
Coca-Cola will die Beteiligung am Markt für Energy Drinks verstärken.
Coca-Cola übernimmt Monster-Anteile New York - Der US-Getränkeriese Coca-Cola kauft sich beim Energy-Drink-Hersteller Monster ein. Für 2,15 Mrd. Dollar übernehme Coca-Cola ...
Luft für Yahoo: Geldregen aus Alibaba-Börsengang Sunnyvale - Der Geldregen aus dem Rekord-Börsengang des chinesischen Online-Händlers Alibaba verschafft ...
Das klassische Geschäft schwächelte jedoch weiter.
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 38
    Höchst demokratiefeindlich Der Leistungsauftrag der SRG hat in unserer Demokratie eine ... Do, 23.10.14 15:07
  • tigerkralle aus Winznau 99
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2515
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 38
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1452
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
22.10.2014
ethimedix Logo
21.10.2014
TV Land & Lüt Logo
21.10.2014
EINFACH KUHL Logo
21.10.2014
20.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten