Unified Communications (UC) in der Schweiz: Stand der Dinge
UC wird zur Kultur- und Verhaltensfrage
publiziert: Donnerstag, 24. Jul 2008 / 07:29 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 24. Jul 2008 / 07:54 Uhr

Im Rahmen ihres Studienprogramms hat das Schaffhauser ICT-Marktforschungs-und Beratungsunternehmen MSM Research AG eine Umfrage bei Schweizer Unternehmen bezüglich Stand der Dinge zum Thema Unified Communications durchgeführt. Die Resultate dieser Untersuchung liegen jetzt in Form einer neuen Studie vor.

Trotz aller Hürden bei potenziellen Anwendern gehört der UC-Markt zu den Topmärkten der nächsten Jahre.
Trotz aller Hürden bei potenziellen Anwendern gehört der UC-Markt zu den Topmärkten der nächsten Jahre.
86 Prozent der befragten Unternehmen beschäftigen sich zurzeit mit dem Thema Unified Communications (UC), das heisst, eine Einführung einer UC-Lösung ist bereits realisiert, geplant oder wird derzeit diskutiert. Für lediglich 14 Prozent der Befragten ist UC aktuell kein Thema.

13 Prozent mehr Umsatz

Insgesamt werden von Schweizer Unternehmen im laufenden Jahr 640,1 Mio. Franken für Unified Communications ausgegeben; dies sind 12,9 Prozent mehr als noch 2007. Damit liegt die prozentuale Wachstumsrate deutlich über derjenigen des gesamten ICT-Marktes (4,2%). Auf den Telefoniebereich (Hybrid PBX, Full IP PBX und Hosted Telefonie) entfallen dabei 331,3 Mio. Franken und auf die UC Applikationen und Services 308,8 Mio. Franken Innerhalb der einzelnen Segmente legt Full IP PBX um satte 25,2 Prozent zu.

Paradigmenwechsel

Die Studie hat gezeigt, dass UC in erster Linie nicht eine neue Technologie oder ein einziges Produkt ist, sondern vielmehr einen Paradigmenwechsel darstellt und die Art und Weise verändert, wie in Zukunft die eigene Arbeit organisiert, wie künftig zusammengearbeitet und vor allem kommuniziert wird. Unified Communications ist also primär keine Produkt- oder Technologiefrage, sondern wird zur Kultur- und Verhaltensfrage in den Unternehmen, die einen UC-Einsatz planen. Dies gilt als Kernerkenntnis der Studie auf die Frage nach der Akzeptanz einer UC Lösung.

Die Vorteile einer UC-Lösung werden von der Mehrheit der Anwenderunternehmen erkannt. Drei Viertel der Befragten sehen mit der Einführung einer UC-Lösung aber auch einen Kulturwandel auf sich zukommen, der seine Zeit braucht. Und dies verlangt nach Schulung und Training der Mitarbeiter. 36 Prozent wünschen sich gar begleitende «UC-Fördermassnahmen» durch den Anbieter.

Sanfte Migration

Mit Blick auf die Einführung einer UC Lösung spricht sich die Mehrheit der Befragten (84%) für eine sanfte Migration aus. Dieser hohe Anteil an Stimmen überrascht eigentlich nicht, zwei Gründe sprechen deutlich gegen einen disruptiven Umstieg: Einerseits hat die Umfrage gezeigt, dass Unified Communications nach einem Kulturwandel im Unternehmen verlangt – und dieser Wandel braucht Zeit, andererseits spricht die jahrelange Erfahrung mit Technologieprojekten gegen einen Umstieg auf einen Schlag.

Nach den Antriebsfaktoren gefragt, kann das Ergebnis zusammengefasst so auf den Punkt gebracht werden: Produktiver, schlanker und schneller – das sind die Keydriver für den Einsatz und die Nutzung einer Unified Communications Lösung.

Auch Hürden sichtbar

Der Diskussion um eine mögliche Einführung einer UC Lösung stehen aber auch Hürden im Weg: 60 Prozent der Unternehmen gaben zu Protokoll, dass die derzeitigen und künftigen Kommunikationsbedürfnisse im Unternehmen unklar sind, und damit auch der Nutzen und die «gefühlte» Notwendigkeit einer allfälligen Einführung schwer erkennbar sind. Aber auch Bedenken gegen die Umstellungskosten, die Komplexität der Lösung und der Integration nehmen eine führende Position unter den einzelnen Hemmschwellen gegen Unified Communications ein.

Trotz aller Hürden bei potenziellen Anwendern gehört der UC-Markt zu den Topmärkten der nächsten Jahre. Wie erfolgreich eine UC-Lösung in den Unternehmen umgesetzt werden kann und wie umfangreich der Nutzen einer Lösung zum Tragen kommt, hängt von der Akzeptanz und der Bereitschaft des einzelnen Mitarbeiters ab, sein Verhalten bezüglich Arbeitsweise und seiner Kommunikationsgewohnheiten zu verändern.

Definition Unified Communications

UC ist die durchgängige Integration der bestehenden Kommunikationskanäle von Sprache über Video und E-Mail bis Instant Messaging, so dass jederzeit aus Geschäfts-Applikationen von unterschiedlichen Endgeräten kommuniziert werden kann.

(pz/KMU Magazin)

Eine breite Allianz konzernkritischer Organisationen erhöht den Druck auf Schweizer Unternehmen.
Eine breite Allianz konzernkritischer ...
Allianz erhöht den Druck  Bern - Eine breite Allianz konzernkritischer Organisationen erhöht den Druck auf Schweizer Unternehmen. Nachdem sie das Thema Konzernverantwortung mit der Kampagne «Recht ohne Grenzen» auf die politische Agenda gebracht haben, lancieren sie nun eine Volksinitiative. mehr lesen 1
Energiesparen  Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz. Hauptmotiv ... mehr lesen  
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
IT-Zufriedenheit  Besonders junge Berufstätige wollen mit neuen IT-Geräten arbeiten. Fast die Hälfte ist mit dem PC unzufrieden und gibt schlechte Noten für die Ausstattung am Arbeitsplatz. mehr lesen  
AKTUELLE AUSGABE
AKTUELLE AUSGABE

» Hier abonnieren


Die Fachzeitschrift
für Geschäftsleitung und Verwaltungsrat von Unternehmen mit 10 - 250 Beschäftigten.

» Hier abonnieren


Agenda
Wichtige Termine für Entscheider

» Termine anzeigen

Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wieso eigentlich? Brauchen wir doch gar nicht, die Menschenrechte, nicht mal in der ... So, 12.04.15 18:01
  • JasonBond aus Strengelbach 4115
    Zürich Weltmetropole Die Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten. In 10 Jahren ... Do, 24.02.11 11:02
  • jorian aus Dulliken 1754
    Rohstoffpreise A Wer keine Gold oder Silbermünzen hat ist selbst schuld! EU ... Fr, 04.02.11 03:57
  • Midas aus Dubai 3810
    Wir alle haben schuld Sehen Sie die Beiträge zur Waffeninitiative im Vergleich zu Ihrem ... Fr, 04.02.11 02:48
  • mriedl aus Aurolzmünster 1
    Schuld haben die Politker Ein Beispiel, der Heizölverbrauch sink jährlich um 5%, Tendenz weiter ... Do, 03.02.11 14:23
  • jorian aus Dulliken 1754
    Buchtipp ... Sa, 08.01.11 11:26
  • Betriebsrentner aus Wörthsee 1
    Die Versicherungswirtschaft läßt grüßen!! Wieder ein Versuch, diesmal auf europäischer Ebene, Menschen in die ... So, 06.06.10 16:59
  • ochgott aus Ramsen 695
    Eine Statistik die keinen Menschen weiterhilft. Mi, 26.05.10 16:26
 
News
         
Eine Legalisierung von Cannabis würde dem Wirtschaftskreislauf Substanz verleihen.
Publinews Der Konsum von Cannabis wird mittlerweile in breiten Gesellschaftsschichten toleriert. Es ist ein weltweites Geschäft geworden, mit dem jedes Jahr Milliarden Dollar ... mehr lesen
Klimawandel ⇒ Wie Anleger vom Klimaschutz profitieren können
Publinews Klimaschutz: Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich?  Der Klimawandel vollzieht sich in immer schnelleren Zügen ⇒ Die Wirtschaft ist in besonderem Masse betroffen ⇒ ... mehr lesen
Erfolgreich Investieren ⇒ Anlegen wie die Superreichen
Publinews Investieren wie die Superreichen?  Der Hype um den Bitcoin geht weiter ⇒ Von Value Investing und anderen Strategien der Reichen ⇒ Was lässt sich von den Reichen lernen ⇒ ... mehr lesen
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Tipp: Auf Steve Jobs hören.
Publinews Wenn Sie heute als Unternehmer durchstarten möchten, brauchen Sie vor allem eine Vision. Die Vision ist wichtig, um Ihren Weg in die richtige Zukunft sehen zu können. Die ... mehr lesen
Marvin Steinberg
Publinews Marvin Steinberg: „DeFi bedeutet ein freies Finanzsystem für alle“  Wird in den Medien über Technologie und Finanzen gesprochen, denken die meisten Menschen sofort an Kryptowährungen. Auch ... mehr lesen
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
S singlewatch Logo
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 2°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 4°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten