Gewinneinbruch im zweiten Quartal
UBS sieht Rot dank Facebooks Börsendebakel
publiziert: Dienstag, 31. Jul 2012 / 07:29 Uhr
Die UBS war beim Börsengang von Facebook eine der begleitenden Banken.
Die UBS war beim Börsengang von Facebook eine der begleitenden Banken.

Zürich - Bei der UBS ist der Gewinn im zweiten Quartal um die Hälfe eingebrochen. Grund dafür sind rote Zahlen in der Investmentbank - diese hat sich allein mit dem Börsengang der sozialen Plattform Facebook einen Fehlbetrag von 349 Mio. Fr. eingehandelt.

7 Meldungen im Zusammenhang
Der Gesamtkonzern kommt für die Monate April bis Juni auf 425 Mio. Fr. Gewinn. Im Vorjahr hatte die UBS noch gut eine Milliarde Franken verdient. Auch diesmal gingen die Analysten davon aus, dass ein Ergebnis in dieser Höhe möglich sein sollte.

Die Investmentbank tauchte mit einem Vorsteuerverlust von 130 Mio. Fr. in die roten Zahlen. Das Wertpapiergeschäft habe mit vielen Problemen gekämpft, teilte die Bank am Dienstag mit. Dazu kam der Verlust wegen Facebook, bei dessen von debakelartigen Börsengang die UBS eine der begleitenden Banken war.

Auch in der Vermögensverwaltung kämpft die Bank mit einer mässigen Ertragslage und gestiegenen Kosten. Die reichen Privatkunden geben angesichts der weltwirtschaftlichen Unsicherheiten weniger Handelsaufträge, an denen die Bank mitverdient. Mit 502 Mio. Fr. Vorsteuergewinn blieb die Sparte aber in den schwarzen Zahlen.

Der Zufluss an neuen Kundengeldern betrug in der Vermögensverwaltung netto 13,2 Milliarden Franken. In allen Sparten, also auch dem Geschäft mit institutionellen Kunden, waren der Bank Ende Juni 2,163 Billionen Fr. anvertraut, nach 2,088 Billionen Fr. ein Jahr davor.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Aussichten für die Bonität der UBS haben sich nach Ansicht der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) wieder ... mehr lesen
Wieder bessere Aussichten für die UBS.
Facebook ist 50 Mrd. Dollar weniger wert. (Symbolbild)
Facebook Palo Alto - Die unaufhörlich scheinende Talfahrt der Facebook-Aktie seit dem IPO vor knapp zweieinhalb Monaten trifft vor allem ... mehr lesen
Zürich - Der 349-Mio.-Fr.-Verlust wegen des missglückten Facebook-Börsengangs entstand im amerikanischen Aktiengeschäft ... mehr lesen
UBS geht wegen Facebook-Debakel juristisch gegen Nasdaq vor.
Erstangebote sind meist eindeutig zu teuer, urteilen Analysten.
Facebook Hamburg - Facebook wollte im Frühjahr mit seinem Börsengang eine neue Ära von sozialen Medien einleiten und damit neben ... mehr lesen
Facebook Menlo Park - Das erste Quartal als börsennotiertes Unternehmen endet für Facebook mit einem dicken Verlust. Unterm Strich verlor das Soziale Netzwerk 157 Mio. Dollar, wie das Unternehmen am ... mehr lesen
Facebook schreibt einen dicken Verlust.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die UBS und Credit Suisse rutschten in der Bonität nach unten.
New York - Die Ratingagentur Moody's hat vor dem Hintergrund der europäischen ... mehr lesen
Facebook New York - Die Aktie des sozialen Netzwerks Facebook hat an der US-Technologiebörse Nasdaq einen enttäuschenden Start hingelegt. Nach einem rasanten Anstieg um rund zwölf Prozent fiel der Kurs kurz nach Handelsbeginn bis knapp über den Ausgabepreis. mehr lesen 
Hintergrund sind bereits seit drei Jahren laufende Untersuchungen, ob die Tochter Kunden beim Steuerbetrug geholfen hat.
Hintergrund sind bereits seit drei Jahren laufende Untersuchungen, ob ...
UBS setzt sich zur Wehr  Zürich - Der Steuerstreit zwischen der Schweizer Grossbank UBS und Frankreichs Behörden spitzt sich zu. Gegen die französische Tochter des Geldhauses wurde offiziell ein Ermittlungsverfahren eröffnet, wie die UBS am Freitagabend mitteilte. 
Laut Bradley Birkenfeld sei die UBS in den USA nicht genügend bestraft worden.
Birkenfeld lobt Arbeit der französischen Justiz Genf/Paris - Die französischen Justizbehörden arbeiteten im Fall UBS besser als die amerikanischen, findet der Whistleblower ...
Weniger fürs übrige UBS-Management  Zürich - UBS-Chef Sergio Ermotti hat 2014 gut 400'000 Fr. mehr verdient als im Vorjahr. Insgesamt strich ...  
Sergio Ermotti hat einen Grundlohn von 2,5 Mio. Franken.
Ermotti fordert Politik zur Deregulierung auf Bern - UBS-Chef Sergio Ermotti kritisiert am Mittwoch in einem Gastbeitrag in mehreren Zeitungen Bundesrat ...
Sergio Ermotti appelliert an die Politiker.
Titel Forum Teaser
Die Solar Impulse 2 mit Pilot André Borschberg in Chongqing.
Green Investment Solar Impulse 2 landet sicher in China Chongqing - Trotz unerwartet starken Gegenwindes hat ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.03.2015
26.03.2015
26.03.2015
SO SUCCDINA Logo
26.03.2015
POLY Vertriebs-Service Logo
26.03.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -0°C 2°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 1°C 5°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 4°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 9°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten