Starkes Quartal
UBS mit fulminantem Start ins Jahr 2015
publiziert: Dienstag, 5. Mai 2015 / 07:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Mai 2015 / 09:48 Uhr
Guter Jahresstart für die UBS.
Guter Jahresstart für die UBS.

Zürich - Die Grossbank UBS weist mit einem Gewinn von fast 1,97 Milliarden das beste Quartalsergebnis seit langem aus. Das Vermögensverwaltungsgeschäft und das Investmentbanking erzielten klar bessere Resultate als erwartet.

4 Meldungen im Zusammenhang
Gegenüber dem Vorquartal stieg der Gewinn um 130 Prozent, gegenüber dem Vorjahresquartal um 88 Prozent, wie die UBS am Dienstag mitteilte. Damit hat die Grossbank sämtliche Erwartungen deutlich übertroffen. Gemäss einer Umfrage der Finanznachrichtenagentur AWP sind die Analysten im Schnitt nur von einem Konzernergebnis von 1,14 Mrd. Fr. ausgegangen.

UBS-Chef Sergio Ermotti zeigt sich entsprechend erfreut. "Wir bewiesen Kundennähe und Risikodisziplin und waren in sämtlichen Unternehmensbereichen und Regionen erfolgreich", lässt sich Ermotti in der Mitteilung zitieren. Die UBS hat dabei die Fachleute mit ihrer Leistung sowohl in der Vermögensverwaltung wie im Investmentbanking überrascht.

Starke Vermögensverwaltung

In der Vermögensverwaltung hat die Grossbank laut Mitteilung mit 1,1 Mrd. Fr. den höchsten bereinigten Vorsteuergewinn seit 2008 erreicht. Das ist gegenüber dem Vorquartal aber auch gegenüber dem Vorjahresquartal eine Steigerung um fast 40 Prozent, wobei sich vor allem das internationale Vermögensverwaltungsgeschäft ausserhalb Nord- und Südamerikas deutlich gesteigert hat.

In diesem Bereich ist der Vorsteuergewinn mit 951 Mio. Fr. um 47 Prozent gegenüber dem Vorquartal angestiegen und hat damit das beste Ergebnis seit 2008 erzielt. Der Ertrag in dieser Sparte hat laut Mitteilung vor allem dank dem vermehrten Handeln der Kunden mit Wertpapieren zugenommen. Die UBS konnte jedoch auch den Geschäftsaufwand senken.

Die in Nord- und Südamerika separat geführte Vermögensverwaltung steigerte den Gewinn gegenüber dem Vorquartal um einen Fünftel auf 253 Mio. Franken, was ein Quartalsrekord darstellt. Die UBS begründet das vor allem mit der gesteigerten Produktivität der Finanzberater. Sie hätten ein branchenführendes Niveau erreicht.

Viele Neugelder

In beiden Vermögensverwaltungssparten sind der UBS im ersten Quartal mit insgesamt 19,2 Mrd. Fr. auch beträchliche Neugelder zugeflossen, wobei die Grossbank nur in der internationalen Vermögensverwaltung das selbst gesteckte Wachstumsziel erreicht hat. Das bereinigte Aufwand-Ertrags-Verhältnis dagegen verbesserte sich in beiden Sparten und lag innerhalb des angestrebten Zielbandbereiches.

Trotz der Einführung von Negativzinsen in der Schweiz hat der Geschäftsbereich mit Unternehmens- und Privatkunden (Retail&Corporate) ebenfalls das beste Quartalsergebnis seit fünf Jahren erzielt.

Investmentbank profitiert vom Auf und Ab der Börsen

Im Investmentbanking, also dem Geschäft mit Wertpapier-Emissionen und -Handel sowie Übernahme- und Fusionsberatungen, erhöhte sich der Vorsteuergewinn gegenüber dem Vorquartal um 232 Prozent auf 774 Mio. Franken. Das Geschäft hat laut Mitteilung von den stärkeren Schwankungen an der Börse und einer regen Kundenaktivität profitieren können.

Das Ergebnis zeige die Leistungsfähigkeit des neuen kundenorientierte und diversifizierte Geschäftsmodell der Investmentbank, schreibt die UBS.

Ein Blick auf die Erfolgsrechnung zeigt dabei, dass die Grossbank über alle Bereiche gerechnet im Geschäft mit Zinsen seit einigen Quartalen stagniert. Der Grund dafür dürfte das rekordtiefe Zinsniveau sein. Das Handelsgeschäft, also der Handel mit Aktien und anderen Finanzprodukte dagegen boomte. Der Ertrag aus diesem Geschäft verfünffachte sich seit dem letzten Quartal. Gegenüber dem Vorquartal stieg er um über 60 Prozent.

Kapitalpolster ausbauen

Mit dem guten Abschneiden im ersten Quartal kann die Bank auch ihr Kapitalpolster weiter ausbauen. So hat die UBS mit einer harten Kernkapitalquote von 13,7 Prozent (CET1) bereits die geforderten Vorgaben von Basel III vollständig umsetzen können.

Auch die Schweizer Vorgabe für die Leverage Ratio sei mit dem Plus von 0,8 Prozent auf 4,6 Prozent bereits erreicht, heisst es in der Mitteilung. Damit sei die Bank nach wie vor die am besten kapitalisierte Bank unter den globalen Grossbanken.

UBS erhöht die Preise für Konten

Beim Ausblick bleibt die UBS in Anbetracht der schwankenden Devisenmärkte und den anhaltenden geopolitischen Spannungen vorsichtig. Weil sich das Zinsumfeld in der Schweiz aber auch in Europa in naher Zukunft kaum ändern werde, werde die Grossbank die Preise für Konten in der Vermögensverwaltung anpassen, heisst es in der Mitteilung.

Wegen diesen Preiserhöhungen rechnet die UBS damit, dass Kunden Gelder abziehen. Dennoch soll der Bank auch im zweiten Quartal unter dem Strich Gelder zufliessen. Darüber hinaus hält die UBS lediglich fest, dass sie sich weiterhin für die disziplinierte Umsetzung der Strategie einsetzen werde, um den langfristigen Erfolg des Unternehmens sicherzustellen.

(bg/sda)

UBS bietet Finanzdienstleistungen für Private, Firmen und institutionell ...
UBS AG
Bahnhofstrasse 45
8001 Zürich
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich/Basel - Die UBS ist im Wandel: ... mehr lesen
Die UBS präsentiert ein gutes Quartalsergebnis.
Die UBS ist gut ins Jahr 2015 gestartet.
Zürich - Die Grossbank UBS weist für ... mehr lesen
Bern - Nach der erneuten ... mehr lesen
«Die UBS darf sich keine weiteren 'Unfälle' leisten.«
Die Bank hatte im dritten Quartal die Rückstellungen um 1,8 Mrd. Fr. auf fast 3,5 Mrd. Franken aufgestockt.
Zürich - Im Skandal um manipulierte ... mehr lesen 1
Noch bis vor kurzem war Martin Blessing bei der Commerzbank.
Noch bis vor kurzem war Martin Blessing bei der ...
Ehemaliger Chef der deutschen Commerzbank  Zürich - Der ehemalige Chef der deutschen Commerzbank, Martin Blessing, wird künftig bei der Grossbank UBS arbeiten. Er wird ab September als Präsident Personal & Corporate Banking sowie Präsident von UBS Switzerland tätig sein. mehr lesen 
Minuszins von 0,75 Prozent  Bern - Die Schweizer Grossbank UBS erwägt, von Zentralbanken erhobene Negativzinsen an ... mehr lesen  
UBS CEO Sergio P. Ermotti.
Schwieriger Start ins neue Jahr  Zürich - Die UBS ist verhalten in das laufende Jahr gestartet. Mit einem Gewinn von 707 Millionen Franken konnte die Grossbank nicht an die sehr ertragsreichen Vorquartale anschliessen. Negativ ins Gewicht fiel, dass die Kunden kaum mit Wertpapieren handeln wollten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
07.08.2020
BINKERT Logo
07.08.2020
07.08.2020
Hyper-Cube Logo
07.08.2020
07.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 17°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten