Höhere Boni
UBS: Banken spekulieren nicht gegen Euro
publiziert: Samstag, 29. Jan 2011 / 13:04 Uhr / aktualisiert: Samstag, 29. Jan 2011 / 14:40 Uhr
«UBS moderat engagiert»: Kaspar Villiger.
«UBS moderat engagiert»: Kaspar Villiger.

Zürich - Die Grossbanken wehren sich gegen den Vorwurf, sie würden auf einen schwachen Euro spekulieren und damit den Franken-Kurs nach oben treiben. UBS-Verwaltungsratspräsident Kaspar Villiger bezeichnete am Samstag in einem Interview mit der «NZZ» diesen Vorwurf als absurd.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Der Marktanteil der Schweizer Banken im Handel mit Franken liegt global bei etwa 5 Prozent», sagte Villiger. Die UBS habe keinen Einfluss auf den Wechselkurs.

«Wir müssen Wechselkursgeschäfte für unsere Kunden machen, das ist klar. Und ja, wir weisen darauf hin, dass der Franken vielleicht sicherer ist als andere Währungen. Aber das fällt nicht ins Gewicht», sagte Villiger.

Damit stiess der UBS-Präsident ins gleiche Horn wie Credit-Suisse-Vizepräsident Urs Rohner, der vor zwei Wochen Spekulationsvorwürfe als «kompletten Unsinn» bezeichnet hatte.

«Euro wird überleben»

Villiger zeigte sich überzeugt, dass der Euro überleben werde, «weil - was immer auch passiert - Europa den Euro nicht fallen lassen kann». Europa sei in Bezug auf Wachstum und Verschuldung in einer besseren Position als die USA. «Was die Staatsfinanzen betrifft, steht Kalifornien schlechter da als Griechenland!»

Villiger warnte vor Schadenfreude. Gerade die Schweiz habe von einem stabilen Europa gewaltig profitiert. «Wir können gar kein Interesse an einer Destabilisierung unseres grössten Absatzmarktes haben.»

Die UBS sei in den Ländern mit den grössten Schulden nur moderat engagiert. «Die EU-Banken sind gemäss unserer Einschätzung viel stärker betroffen als wir». sagte Villiger. Aber es könne passieren, dass es bei einem Kollaps zu einer Kettenreaktion komme. Darum müsse das Schuldenproblem zwingend gelöst werden.

Höhere Boni

Villiger plädierte für die Einführung von Umschuldungsmechanismen. «Es müsste ein von Politikern nicht beeinflussbarer Prozess sein, der automatisch nach dem Überschreiten gewisser Schwellenwerte eingeleitet wird. Das hätte auch eine sehr disziplinierende Wirkung.»

Der UBS-Präsident deutete an, dass die Boni in diesem Jahr höher liegen dürften als im Vorjahr: «Einerseits kann ich Ihnen versichern, dass wir keinen Franken zu viel ausgeben wollen. Wir wissen aber, dass der Markt für die besten Leute mindestens gleich hohe, wenn nicht sogar höhere Preise als im Vorjahr bezahlt.»

Der Euro tendierte am Freiagabend bei 1,282 Franken.

(ht/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Nach Ansicht der Credit ... mehr lesen
CS-Ökonomen zeigen sich gegenüber der Euro-Krise optimistisch.
Philip Hildebrand verteidigt die stark kritisierten Käufe der SNB.
Bern - Die hohen Devisenkäufe der ... mehr lesen
Zürich - Die Schwäche des Euro hält ... mehr lesen 7
Der Euro verliert weiter an Wert.
Eigentlich...
...wollte ich diese Meldung gar nicht kommentieren.

Wie sich die CS und die UBS jetzt medial wieder winden und abstreiten und leugnen dass sie nicht den Euro ausnutzen um massive Gewinne zu machen, zeigt erst recht wie unglaublich egoistisch diese Banken handeln.
Das Interesse etwa am Wohl der Schweiz ist denen völlig Wurst. Die würden die Schweiz sofort verkaufen, verraten und verlassen sobald es sich lohnen würde.
unglaubwürdig
Ja, ja, die Boni und der angebliche Markt, der die Höhe dieser Boni bestimmt. Wer's glaubt... Der Alt-Bundesrat ist leider zum Sprachrohr von Grübel verkümmert.
Tausende neue Corona-Viren Domains wurden in wenigen Wochen registriert.
Tausende neue Corona-Viren Domains wurden in ...
Neuer Domain-Trend wegen der Pandemie  St. Gallen - In diesen Tagen erleben Domain-Registrare wie domains.ch wieder einen ganz speziellen Anstieg an Domain-Registrationen. Alle Jahre gibt es wieder solche spezielle Domaintrend-Zeiten, in denen Glücksritter, ernsthafte Anbieter, aber auch Online-Betrüger sich dann rechtzeitig mit vielen Domainnamen eindecken. mehr lesen 
Ein Blick in die Kristallkugel - nic.at lädt ein  domains.ch nimmt dieses Jahr wieder am alljährlich stattfindenden Domain-Kongress der nationalen ... mehr lesen  
Domain pulse 2020 in Innsbruck
73'800 Unternehmen müssen in den nächsten fünf Jahren ihre Nachfolge regeln.
Publinews Viele Unternehmen stehen in den nächsten Jahren vor einer schwierigen Aufgabe: Gemäss einer Studie von der Bisnode D&B Schweiz AG müssen rund 73'800 ... mehr lesen  
Publinews Mit regelmässigen Sanierungs- und Renovierungsmassnahmen soll die Bewohnbarkeit von Immobilen verlängert werden. Welche Sanierungsarbeiten notwendig sind, ... mehr lesen  
Regelmässige Rohrsanierung bei Immobilien verlängert die Bewohnbarkeit der Liegenschaften.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Von Zuhause aus gründen.
Publinews Gratis  Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Menschen. Heute und morgen sind mutige Macher/innen gefragt. Mehr denn je. mehr lesen
Geben Sie den Tram eines neuen Autos nicht auf.
Publinews Wenn der Kauf eines neuen Autos ansteht, müssen zuerst einige Fragen geklärt werden. Neben Modell, Marke, Ausstattung sowie ... mehr lesen
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
parce que je t'aime Logo
03.04.2020
pca.acp Schweizerische Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz  Logo
03.04.2020
AZM Logo
AZM
03.04.2020
03.04.2020
Verein Impact Hub Basel Logo
03.04.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 2°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten