Tremonti redet schon von nächster Sparrunde
Tremonti bereitet Italien auf neue Sparmassnahmen vor
publiziert: Samstag, 10. Sep 2011 / 14:57 Uhr
Giulio Tremonti, Finanzminister Italien
Giulio Tremonti, Finanzminister Italien

Marseille - Noch vor der Parlamentsabstimmung über das milliardenschwere Sparpaket in Italien bereitet Finanzminister Giulio Tremonti sein Land auf weitere Einschnitte vor.

Schweizer Kredit online beantragen
4 Meldungen im Zusammenhang
«Wir müssen jetzt Inventur der beschlossenen Dinge machen, den Fortschritt überprüfen und dann, falls notwendig, weitere Schritte unternehmen», sagte Tremonti am Samstag am Rande eines G-8-Finanzministertreffens in Marseille.

Wegen Zweifeln an seiner Haushaltspolitik machen die Finanzmärkte seit dem Frühsommer auf Italien Druck. Ministerpräsident Silvio Berlusconi hatte darauf Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen vorgeschlagen, die in den kommenden drei Jahren dem Staat 54 Milliarden Euro bringen sollen. Nachdem der Senats schon zugestimmt hat, berät nun in der kommenden Woche das italienische Abgeordnetenhaus darüber.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Italiens Ex-Wirtschafts- und Finanzminister Giulio Tremonti trennt sich von Silvio Berlusconis Partei. Der bis im vergangenen ... mehr lesen
Giulio Tremonti.
Silvio Berlusconi.
Rom - Das neue Milliarden-Sparpaket der italienischen Regierung von Silvio Berlusconi ist unter Dach und Fach. In der ... mehr lesen
Rom - Die italienische Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi will ihr geplantes Milliardensparpaket am Mittwoch im Eiltempo verabschieden. Das fand Lob bei der EU. Die Zinssätze für italienische ... mehr lesen
Von den Märkten unter Druck geraten - die Zinssätze für italienische Staatsanleihen sind auf Rekordhöhe geklettert.
Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
Schweizer Kredit online beantragen
Während der Schweizer Franken stark ist, verliert der Euro an Wert.
Während der Schweizer Franken stark ist, verliert der Euro ...
Auf unter 98 Rappen  Bern - Der Euro hat am Freitag Vormittag gegenüber dem Franken deutlich an Wert verloren: Kurz vor 10 Uhr brach der Eurokurs bis auf 0,9794 Fr. ein. Danach ging es wieder leicht nach oben. Um 10.05 wurde der Euro zu 0,9820 Fr. gehandelt. 
Auf SNB-Entscheid mit Deregulierung reagieren Bellinzona - Die Delegierten der SVP haben am Samstag in Locarno die ...
Euro fällt zum Dollar auf tiefsten Stand seit 2003 Frankfurt/Zürich - Der Euro ist heute bereits vor dem historischen ...
Anteil trotzdem gering  Frankfurt - Im zweiten Halbjahr 2014 sind weltweit so viele gefälschte Euro-Noten wie nie zuvor sichergestellt worden. Polizei, Handel und Banken zogen von Juli bis Dezember 507'000 Blüten aus dem Verkehr und damit 44 Prozent mehr als im Vorjahr.  
Insgesamt brachte der Mann so Banknoten im Gesamtbetrag von 7500 Euro in Umlauf.
Mann bringt Falschgeld in Umlauf - ein Jahr Gefängnis Bellinzona - Das Bundesstrafgericht in Bellinzona hat einen 47-jährigen Mann zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von ...
Titel Forum Teaser
Green Investment «Solar Impulse 2» soll zwölf Stopps einlegen Abu Dhabi - Die «Solar Impulse 2» wird auf ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
kindline.ch Liebevolle Begleitung für Eltern und Babys Logo
21.01.2015
20.01.2015
20.01.2015
19.01.2015
19.01.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -5°C -4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -3°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -3°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -2°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 2°C 4°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano 8°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten