Gefährliche Fensterheber
Toyota ruft 7,4 Mio. Autos zurück
publiziert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 10:21 Uhr
Grosse Rückrufaktion beim japanischen Fahrzeugbauer.
Grosse Rückrufaktion beim japanischen Fahrzeugbauer.

Tokio - Probleme mit elektrischen Fensterhebern führen bei Toyota erneut zu einer Rückrufaktion. Vom japanische Autobauer, der wegen ähnlicher Vorkommnisse in der Vergangenheit schon Imageprobleme bekommen hatte, müssen weltweit mehr als sieben Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurück.

Fahrzeuge suchen und inserieren
FAHRZEUGNET AG
Bahnhofstrasse 24
8570 Weinfelden
10 Meldungen im Zusammenhang
Betroffen seien 7,43 Mio. Autos, darunter die beliebten Modelle Corolla und Camry, da bei ihnen Brandgefahr durch einen elektrischen Fensterheber bestehe, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. In Europa trifft es auch die Kompaktwagen Yaris und Auris sowie den geländegängigen RAV4.

In Europa seien 1,39 Mio. Fahrzeuge betroffen, in den USA 2,4 Mio. und in China 1,4 Millionen, hiess es. Betroffen seien «möglicherweise» Fahrzeuge aus den Baujahren 09/2006 bis 12/2008. Die Besitzer sollen demnach schriftlich darüber informiert werden, sich mit ihrem Garagisten in Verbindung zu setzen.

Toyota Deutschland erklärte, dass es durch eine nicht ordnungsgemässe Dosierung von Schmiermittel zu einem Verschleiss der Fensterheberschalter kommen könnte. Die Schalter funktionierten dann nur noch schwergängig oder in Einzelfällen auch gar nicht mehr.

Toyota hatte in den vergangenen Jahren weltweit schon mehrere Millionen Fahrzeuge wegen technischer Probleme und Sicherheitsmängeln zurückrufen müssen. Die Rückrufaktionen schädigten den Ruf des grössten japanischen Autobauers.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Detroit - Toyota ist wieder grösster Autohersteller der Welt. Nachdem das verheerende Erdbeben und der Tsunami in Japan die ... mehr lesen
Innenraum eines Toyota-Autos.
Chicago - Nach einer Serie von Massenrückrufaktionen zahlt der japanische Autobauer Toyota den Besitzern von betroffenen Modellen in den USA insgesamt 1,1 Milliarden Dollar an Entschädigung. Dies sei das Ergebnis einer aussergerichtlichen Einigung mit den Beteiligten einer Sammelklage, teilte der Konzern am Mittwoch mit. mehr lesen 
Tokio - Der japanische Autohersteller Toyota will offenbar für eine Woche die Produktion in seinem wichtigsten Montagewerk in China stoppen. Hintergrund ist der Einbruch der ... mehr lesen
In China geht die Autoproduktion weiter.
Tokio - Der anhaltende Streit zwischen Japan und China um eine Inselgruppe macht japanischen Konzernen zunehmend zu schaffen. Angesichts des Absatzrückgangs auf dem weltgrössten Automarkt fahren Toyota und Nissan ihre Produktion deutlich zurück. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bangalore - Der japanische Autohersteller Toyota ruft wegen fehlerhafter Teile erneut rund 80'000 Fahrzeuge in den USA zurück. Aufgrund defekter Transistoren müssten rund 45'500 Highlander hybrid und 36'700 Lexus RX 400h Modelle zurück in die Werkstätten, teilte der Konzern am Mittwoch mit. mehr lesen 
Toyota bald wieder in alter Stärke.
Seoul - Der Autohersteller Toyota rechnet damit, rund acht Monate nach der Natur- ... mehr lesen
Tokio/Safenwil AG - Der japanische Autokonzern Toyota ruft erneut zehntausende Fahrzeuge in seine Werkstätten zurück. Betroffen sind über 105'000 Autos seines Hybrid-Modells Prius I, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. mehr lesen 
Tokio/Wien - Die vom Erdbeben und den verheerenden Folgen schwer getroffene japanische Autoindustrie bekommt Schützenhilfe von der Regierung. Medienberichten nach will die Entwicklungsbank einen 50 Mrd. Yen (fast 435 Mio. Euro) schweren Rettungsfonds für heimische Konzerne und Zulieferer einrichten. mehr lesen 
Tokio - Der weltgrösste Autohersteller Toyota hat seinen Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der verheerenden ... mehr lesen
Toyota konnte trotz schwierigen Umständen 4,4 Mrd. Franken erwirtschaften.
Fahrzeuge suchen und inserieren
FAHRZEUGNET AG
Bahnhofstrasse 24
8570 Weinfelden
Erstklassig, Professionell, Engagiert, Exklusiv, Innovativ, Edel
Goodtimer.ch - Klassische & exklusive Automobile
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`700 Fahrzeuge an 1'400 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Die neue E-Klasse ist, was smarte Automobile angeht, an der absoluten Spitze des Marktes einzuordnen.
Die neue E-Klasse ist, was smarte Automobile angeht, an der ...
Die neue Mercedes E-Klasse  Ist es Götterdämmerung oder Aufbruch in eine neue Zeit? Die neue E-Klasse von Mercedes, die ab April beim Händler steht, tritt nämlich nicht nur gegen seine ewigen Gegner BMW 5er Reihe und Audi A6 an, sondern auch gegen eine Zukunft mit Elektromobilität und autonomen Fahrzeugen. Wie es aussieht, nimmt Mercedes die Herausforderung an. 
Das schwächelnde Jahr  Stuttgart - Die Unsicherheit nimmt zu im Autogeschäft. Der schwächelnde chinesische Automarkt und die Aussicht auf ein eher maues US-Geschäft lassen den deutschen Autokonzern Daimler vorsichtiger werden. Daimler rechnet nach dem Rekordjahr 2015 mit einem schwächeren Wachstum.  
Daimler-Autos verklagt die EU-Kommission Deutschland wegen Untätigkeit.
EU verklagt Deutschland wegen Untätigkeit Brüssel - Im Streit um den Einsatz eines umweltschädlichen Kältemittels in Klimaanlagen von Daimler-Autos verklagt die ...
Insgesamt 10.000 Mitarbeiter betroffen - Modelloffensive geplant  Köln - Der nach Absatzzahlen fünftgrösste Automobilhersteller der Welt, Ford, setzt ...
«Ein Gewinn von 259 Mio. Dollar ist schön, aber wir haben gerade erst angefangen.»
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1663
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Frau Sonne scheint gratis und Wind kostet nichts Schade dass das AKW Mühleberg nicht sofort abgeschaltet wird. Solange ... So, 27.12.15 08:58
Das Eichenblatt ist für eine umweltfreundliche Batterie nützlich.
Green Investment Eichenblatt wird zur Öko-Batterie College Park/Wien - Forscher der University of Maryland ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
K Logo
K
05.02.2016
05.02.2016
Bike Lady .ch Logo
05.02.2016
05.02.2016
SANTO Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 1°C 9°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern -2°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Genf 1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 3°C 7°C bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten