Gefährliche Fensterheber
Toyota ruft 7,4 Mio. Autos zurück
publiziert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 10:21 Uhr
Grosse Rückrufaktion beim japanischen Fahrzeugbauer.
Grosse Rückrufaktion beim japanischen Fahrzeugbauer.

Tokio - Probleme mit elektrischen Fensterhebern führen bei Toyota erneut zu einer Rückrufaktion. Vom japanische Autobauer, der wegen ähnlicher Vorkommnisse in der Vergangenheit schon Imageprobleme bekommen hatte, müssen weltweit mehr als sieben Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurück.

Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`900 Fahrzeuge an 1'460 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
10 Meldungen im Zusammenhang
Betroffen seien 7,43 Mio. Autos, darunter die beliebten Modelle Corolla und Camry, da bei ihnen Brandgefahr durch einen elektrischen Fensterheber bestehe, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. In Europa trifft es auch die Kompaktwagen Yaris und Auris sowie den geländegängigen RAV4.

In Europa seien 1,39 Mio. Fahrzeuge betroffen, in den USA 2,4 Mio. und in China 1,4 Millionen, hiess es. Betroffen seien «möglicherweise» Fahrzeuge aus den Baujahren 09/2006 bis 12/2008. Die Besitzer sollen demnach schriftlich darüber informiert werden, sich mit ihrem Garagisten in Verbindung zu setzen.

Toyota Deutschland erklärte, dass es durch eine nicht ordnungsgemässe Dosierung von Schmiermittel zu einem Verschleiss der Fensterheberschalter kommen könnte. Die Schalter funktionierten dann nur noch schwergängig oder in Einzelfällen auch gar nicht mehr.

Toyota hatte in den vergangenen Jahren weltweit schon mehrere Millionen Fahrzeuge wegen technischer Probleme und Sicherheitsmängeln zurückrufen müssen. Die Rückrufaktionen schädigten den Ruf des grössten japanischen Autobauers.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Detroit - Toyota ist wieder grösster Autohersteller der Welt. Nachdem das verheerende Erdbeben und der Tsunami in Japan die ... mehr lesen
Innenraum eines Toyota-Autos.
Chicago - Nach einer Serie von Massenrückrufaktionen zahlt der japanische Autobauer Toyota den Besitzern von betroffenen Modellen in den USA insgesamt 1,1 Milliarden Dollar an Entschädigung. Dies sei das Ergebnis einer aussergerichtlichen Einigung mit den Beteiligten einer Sammelklage, teilte der Konzern am Mittwoch mit. mehr lesen 
Tokio - Der japanische Autohersteller Toyota will offenbar für eine Woche die Produktion in seinem wichtigsten Montagewerk in China stoppen. Hintergrund ist der Einbruch der ... mehr lesen
In China geht die Autoproduktion weiter.
Tokio - Der anhaltende Streit zwischen Japan und China um eine Inselgruppe macht japanischen Konzernen zunehmend zu schaffen. Angesichts des Absatzrückgangs auf dem weltgrössten Automarkt fahren Toyota und Nissan ihre Produktion deutlich zurück. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bangalore - Der japanische Autohersteller Toyota ruft wegen fehlerhafter Teile erneut rund 80'000 Fahrzeuge in den USA zurück. Aufgrund defekter Transistoren müssten rund 45'500 Highlander hybrid und 36'700 Lexus RX 400h Modelle zurück in die Werkstätten, teilte der Konzern am Mittwoch mit. mehr lesen 
Toyota bald wieder in alter Stärke.
Seoul - Der Autohersteller Toyota rechnet damit, rund acht Monate nach der Natur- ... mehr lesen
Tokio/Safenwil AG - Der japanische Autokonzern Toyota ruft erneut zehntausende Fahrzeuge in seine Werkstätten zurück. Betroffen sind über 105'000 Autos seines Hybrid-Modells Prius I, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. mehr lesen 
Tokio/Wien - Die vom Erdbeben und den verheerenden Folgen schwer getroffene japanische Autoindustrie bekommt Schützenhilfe von der Regierung. Medienberichten nach will die Entwicklungsbank einen 50 Mrd. Yen (fast 435 Mio. Euro) schweren Rettungsfonds für heimische Konzerne und Zulieferer einrichten. mehr lesen 
Tokio - Der weltgrösste Autohersteller Toyota hat seinen Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der verheerenden ... mehr lesen
Toyota konnte trotz schwierigen Umständen 4,4 Mrd. Franken erwirtschaften.
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`900 Fahrzeuge an 1'460 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
VW schliesst jedoch eine Veräusserung von Geschäftsteilen nicht aus. (Symbolbild)
VW schliesst jedoch eine Veräusserung von Geschäftsteilen nicht aus. ...
Kein Rückenwind zu erwarten  Wolfsburg/Berlin - Der Volkswagen-Konzern stellt sich angesichts der Folgen des Abgas-Skandals und eines weltweit rauen Marktumfelds für die Autobranche auf ein weiteres schwieriges Jahr ein. Allzu viel «Rückenwind» von der Marktseite sei nicht zu erwarten. 
Volkswagen überholt Toyota beim Absatz im ersten Quartal Tokio/Wolfsburg - Inmitten der Abgas-Affäre hat Volkswagen dank eines starken China-Geschäfts ...
VW war bereits in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres an den Japanern vorbeigezogen.
VW soll 16,4 Mrd. Euro zurückstellen Wolfsburg - In Wolfsburg berät der Aufsichtsrat von Volkswagen über umstrittene Boni ...
Zum 100. Geburtstag von Ferruccio Lamborghini  Luzifers Kutsche ist flach, breit, schnell und gottvergessen teuer. Entstanden aus einer Fehde mit Enzo Ferrari, ...  
Neues Armaturenbrett  Es wäre vor 10 Jahren nicht vorstellbar gewesen, dass ein Autohersteller die Vorstellung eines neuen Armaturenbretts (ohne, dass dies auch in einem neuen Modell drin gewesen wäre) als erwähnenswert betrachtet hätte. Wenn Peugeot jetzt sein neues i-Cockpit mit grossem Trara enthüllt, sagt das mehr über die Zukunft der Autoindustrie aus, als manch neues Modell.  
Titel Forum Teaser
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Green Investment Alpiq-Präsident weist Kritik von Ebner zurück Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
28.04.2016
NID
28.04.2016
smarty Logo
28.04.2016
MAZI Anatolischer Kaffee Kurdischer Kaffee Mesopotamischer Kaffee Logo
27.04.2016
26.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 0°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 0°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten