Tornos will sich nach Asien ausrichten
Tornos will sich dezidiert nach Asien ausrichten
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 15:46 Uhr
Tornos will letztlich 26 Prozent des Umsatzes in Asien erwirtschaften. (Archivbild)
Tornos will letztlich 26 Prozent des Umsatzes in Asien erwirtschaften. (Archivbild)

Zürich - Nach einer harten Restrukturierung wendet sich der Drehmaschinenhersteller Tornos nun Asien zu. Mit einem Partner in Taiwan will die Industriefirma aus Moutier im Berner Jura bis 2017 einen Umsatz von 320 Mio. Fr. erzielen.

Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
7 Meldungen im Zusammenhang
2011 hatte Tornos 271 Mio. Fr. Umsatz gemacht. Das Unternehmen steckt aber immer noch in Schwierigkeiten: In der ersten Hälfte des laufenden Jahres waren 3,4 Mio. Fr. Verlust angefallen. Anfang September kündigte Tornos den Abbau von 225 Stellen an. Dabei wurde in Moutier BE und La-Chaux-de-Fonds NE 147 Mitarbeitern gekündigt.

Bis Ende Jahr sollen die Massnahmen umgesetzt sein, die Tornos wieder neuen Atem verschaffen sollen. Im vergangenen Jahr hatte Tornos noch 875 Personen beschäftigt, davon einen grossen Teil in der Schweiz.

Die Strategie für die nächsten fünf Jahre werde Tornos entscheidende Veränderungen bringen, sagte Verwaltungsratspräsident François Frôté am Dienstag vor den Medien in Zürich. Tornos ist mit einer schwachen Konjunktur, der Eurokrise samt starkem Franken und der Verlagerung der Nachfrage nach Asien konfrontiert.

Hohe Nachfrage in Asien

Ein Teil der Produktion soll ins Ausland verschoben werden, zudem will Tornos mehr auf Lieferanten in Europa zurückgreifen. Nur 33 Prozent des Umsatzes holt das Unternehmen in Franken herein, dafür fallen 69 Prozent der Kosten in der heimischen Währung an.

Neben der Auslagerung der Produktion hat sich Tornos aber für die kommenden Jahre auch eine höhere Innovationsfähigkeit und den Ausbau der Verkaufs- und Serviceorganisation in aufstrebenden Märkten wie Brasilien, Russland oder China zum Ziel gesetzt.

Vor allem Asien wird wichtig: Während Tornos nur 12 Prozent Umsatz in dieser Region erwirtschaftet, kommt aus den dortigen Ländern 37 Prozent der Nachfrage nach Werkzeugmaschinen. Neben der japanischen Tsugami-Gruppe arbeitet Tornos nun auch mit einer Firma im Taiwan zusammen.

Tornos will letztlich 26 Prozent des Umsatzes in Asien erwirtschaften, Europa würde noch 63 Prozent der Verkäufe ausmachen und Amerika bei 11 Prozent stehen. Dazu beitragen sollen auch neue Produkte. In Asien sind vor allem Maschinen mittlerer Grösse gefragt.

Frisches Geld

Zusammen mit der neuen Strategie will das Unternehmen im nächsten Jahr 30 Mio. Fr. neues Kapital aufnehmen. Damit könnten «zu sehr vorteilhaften Bedingungen» die Darlehen zweier Aktionäre reduziert werden, sagte VR-Präsident Frôté. Einer der beiden Darlehnsgeber ist Industrieinvestor und Tornos-Grossaktionär Walter Fust.

In der Schweiz hat sich Tornos eine Schrumpfkur verordnet. Mit der neuen Organisation, die rund ein Viertel kleiner sein werde als zuvor, sei eine wichtige Voraussetzung für eine deutlich verbesserte Kostenstruktur erfüllt, hiess es am Dienstag weiter.

So will das Unternehmen Produktionskapazitäten in der Schweiz vermehrt an Dritte auslagern, um Schwankungen in der Nachfrage abfedern zu können. Ziel von Tornos ist es, Nachfrageumbrüche von bis zu 50 Prozent ohne finanzielle Verluste bewältigen zu können.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moutier BE - Der Industrieunternehmer Walter Fust will seine Beteiligung an Tornos ausbauen. Er kündigte am Montag ein ... mehr lesen
Tornos bald in den Händen von Walter Fust?
Tornos kämpft gegen schwierige Marktbedingungen.
Moutier BE - Der Drehmaschinenhersteller Tornos hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 24,46 Mio. Fr. ... mehr lesen
Moutier BE - Der Drehmaschinenhersteller Tornos hat im vergangenen Geschäftsjahr deutlich weniger Umsatz erzielt. Mit 185,2 Mio. Franken ging der konsolidierte Bruttoumsatz um 31,6 Prozent zurück. mehr lesen
Wie vorausgesehen: Kein Gewinn für Tornos.
Moutier BE - Der Drehmaschinenhersteller Tornos muss in Moutier BE und La Chaux-de-Fonds NE nach eigenen Angaben 147 Kündigungen aussprechen. Das teilte das Unternehmen am Montag nach Abschluss der Konsultationsphase mit. mehr lesen 
5000 Unia-Sympathisanten fordern auf dem Bundesplatz Bekenntnis zur Industrie.
Bern - Rund 5000 Personen sind am Samstag dem Ruf der Gewerkschaften Unia, ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Moutier BE - Mehrere Hunderte Personen haben sich am frühen Montagabend in Moutier im Berner Jura versammelt. Sie solidarisierten sich mit den Angestellten des Drehmaschinenherstellers Tornos, der kürzlich den Abbau von 225 Stellen angekündigt hatte. mehr lesen 
Moutier BE - Der Drehmaschinenhersteller Tornos streicht an zwei Standorten in der Schweiz 225 Stellen, Entlassungen sind nicht ausgeschlossen. Tornos rutschte in den ersten sechs Monaten in die roten Zahlen. mehr lesen 
Damit werden erstmals Zahlen zu Berufsaustritten in verschiedenen Gesundheitsberufen präsentiert.
Damit werden erstmals Zahlen zu Berufsaustritten in ...
Analyse des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums  Bern - Fast jeder dritter Arzt wechselt im Laufe der Karriere den Beruf, die Branche oder gibt die Erwerbstätigkeit auf. Beim Pflegefachpersonal treten gar knapp 50 Prozent aus dem Beruf aus. Das ergibt eine Analyse des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums (Obsan). 
Pfleger dürfen nicht mit Krankenkassen abrechnen Bern - Pflegefachpersonen dürfen auch künftig nicht direkt mit den ...
Polizei löst «Nuit debout»-Proteste gewaltsam auf Paris - Die französische Polizei hat in der Nacht zum Freitag eine ...
Festnahmen am Rand von Protesten gegen Arbeitsrechtsreform in Paris Paris - Am Rande von Protesten gegen die geplante ...
Titel Forum Teaser
Elektroautos sind auf dem Vormarsch.
Green Investment Tesla drückt bei Produktion aufs Gaspedal Palo Alto - Der Elektroauto-Hersteller Tesla will ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
04.05.2016
04.05.2016
04.05.2016
03.05.2016
03.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten