Der Umsatz schrumpft
Time Warner will Magazine verkaufen
publiziert: Donnerstag, 14. Feb 2013 / 08:23 Uhr
Time Warner steht in Verhandlungen über den Verkauf des Grossteils seiner Magazinsparte Time Inc.
Time Warner steht in Verhandlungen über den Verkauf des Grossteils seiner Magazinsparte Time Inc.

New York - Bekannte US-Magazine wie «Entertainment Weekly» oder «People» könnten Berichten zufolge schon bald den Besitzer wechseln. Time Warner steht nach Informationen mehrerer US-Medien in Verhandlungen über den Verkauf des Grossteils seiner Magazinsparte Time Inc.

Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Am Ende würden wohl nur die drei Flaggschiffe «Time», «Sports Illustrated» und «Fortune» im Konzern verbleiben, hiess es am Mittwoch unter Berufung auf eingeweihte Personen.

Als Erstes hatte «Fortune» selbst von dem anstehenden Verkauf berichtet. Kaufinteressent ist demnach der US-Zeitschriftenverlag Meredith, zu dem Familien- und Ratgeber-Titel wie «American Baby» oder «Better Homes and Gardens» gehören.

Meredith habe aber kein Interesse an den eher nachrichtengetriebenen drei Dickschiffen von Time Inc. gezeigt, schrieb die «New York Times». Die Betroffenen selbst äusserten sich nicht.

Time Inc. hatte erst jüngst verkündet, fast 500 seiner 8000 Jobs streichen zu wollen angesichts eines schwierigen Geschäfts: Der Umsatz der Magazinsparte von Time Warner war im vergangenen Jahr um 7 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar geschrumpft. Der operative Gewinn fiel um 25 Prozent auf 420 Millionen Dollar.

Das Geld verdient der Medienkonzern schon lange mit seinen Fernsehsendern wie CNN und HBO sowie mit seinem Filmstudio Warner Bros. («Harry Potter», «Der Hobbit»).

(hä/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die wieder entflammte Lust auf Kino und die Rückkehr der Werbung auf die Mattscheibe füllen den ... mehr lesen
Bei Time Warner sprang der Gewinn unter dem Strich auf 725 Mio. Dollar hoch.
New York - Der grösste US-Medienkonzern Time Warner hat wegen enormer Milliardenabschreibungen im Schlussquartal 2008 einen Verlust von mehr als 16 Mrd. Dollar erlitten. mehr lesen 
Für AOL wird ein Käufer gesucht.
New York - Der US-Medienkonzern Time Warner ist wegen Milliardenabschreibungen im vergangenen Jahr in die roten Zahlen ... mehr lesen
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Wir sind ein auf die Vermarktung und Vermittlung von Medien der besonderen Art spezialisiertes Unternehmen.
Mediabox
Eichstrasse 25
8045 Zürich
Das revidierte Radio- und Fernsehgesetz (RTVG) kommt vors Volk, weil der Schweizerische Gewerbeverband das Referendum ergriffen hat. (Symbolbild)
Das revidierte Radio- und Fernsehgesetz ...
Abstimmungssonntag Mitte Juni  Bern - Am 14. Juni stimmt das Volk über vier eidgenössische Vorlagen ab: Die Erbschaftssteuer-Initiative, die Stipendien-Initiative, die Änderung des Radio- und Fernsehgesetzes und die Änderung der Verfassungsbestimmung über die Fortpflanzungsmedizin. 
Mehrere Mitarbeiter des «Tages-Anzeigers» twitterten die Information zum Wechsel.
Res Strehle geht in Pension  Zürich - Der «Tages-Anzeiger» erhält im Frühling 2016 einen neuen Chefredaktor: Arthur Rutishauser wird ab dann nicht nur die ...  
Details verraten  Alexandria - Ein ehemaliger CIA-Offizier ist wegen der Weitergabe ...  
Die «New York Times» bezeichnete das Urteil in dem jahrelangen Rechtsstreit als bedeutenden Sieg für die Regierung von Präsident Barack Obama.
Titel Forum Teaser
Aus der Alge kann sowohl Kerosin als auch Biodiesel hergestellt werden.
Green Investment Alge produziert zwei Sorten von Bio-Treibstoff Woods Hole/Bellingham - Forscher haben eine ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
IF Implant World Cup Logo
27.01.2015
27.01.2015
27.01.2015
27.01.2015
26.01.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -1°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf -3°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 0°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten