Grossdemo in Mailand
Tausende fordern Berlusconis Rücktritt
publiziert: Samstag, 8. Okt 2011 / 19:16 Uhr
Oppositionsbewegung «Freiheit und Gerechtigkeit».
Oppositionsbewegung «Freiheit und Gerechtigkeit».

Rom - In Rom und Mailand sind am Samstag zehntausende Italiener gegen die umstrittene Regierung von Silvio Berlusconi auf die Strasse gegangen. Dem Protest in Rom von Beschäftigten öffentlicher Dienste schlossen sich auch Familien und Studenten an.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BerlusconiBerlusconi
Die Demonstration in Rom, welche von der grössten Gewerkschaft CGIL organisiert war, erfolgte unter dem Motto «Ohne den öffentlichen Dienst wirst Du Deiner Rechte beraubt» (Senza il Pubblico sei Privato dei tuoi diritti).

Das Sparpaket der Regierung Berlusconi hat nach Schätzungen einen Umfang von rund 90 Milliarden Euro. Vertreter der Gewerkschaft warnten, dass in dem Zeitraum von 2008 bis 2013 insgesamt 300'000 Stellen gestrichen werden könnten.

Am Freitag war Italiens Bonität herabgesetzt worden - von der dritten Ratingagentur innerhalb weniger Wochen. Das Land weist nach Griechenland den höchsten Schuldenstand in der Eurozone - gemessen an der Wirtschaftsleistung - auf.

«Das wahre Italien»

In Mailand war der Umzug von der ausserparteilichen Gruppierung «Freiheit und Gerechtigkeit» (Giustizia e libertà) einberufen worden. Unter den Teilnehmern war auch der italienische Schriftsteller Roberto Saviano, Autor des Buchs «Gomorrah» über die neapolitanische Mafia.

«Italien darf nicht resignieren und nicht glauben, dass sich im Land nie etwas ändern wird. Diese Regierung ist schon seit längerer Zeit politisch tot, doch diese lange Agonie wird fortgesetzt, weil es keine grosse Volksbewegung gibt, die neue Projekte und glaubwürdige Reformen voranbringen kann. Das muss sich ändern», sagte Saviano in seiner Ansprache.

Der norditalienische Erfolgsautor Umberto Eco («Der Name der Rose») meldete sich in einer schriftlichen Botschaft zu Wort: «In diesem erschreckenden Untergang der Politik wollen wir die Stimme des noch gesunden und zivilisierten Teils Italiens erheben, um auch im Ausland klarzustellen, dass wir das wahre Italien sind.»

Keine Rücktrittsabsicht

Berlusconi lässt sich von den Protestkundgebungen offenkundig nicht beeindrucken. Am Freitag beteuerte er in einer Ansprache für Aktivisten seiner Mitte-Rechts-Partei «Volk der Freiheit» (PdL - Popolo della libertá), dass er nicht zurücktreten, sondern weiterhin regieren werde.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Silvio Berlusconi äusserte sich zuversichtlich, dass er die Abstimmung gewinnen werde.
Rom - Italiens Regierungschef Silvio ... mehr lesen
Rom - Hunderte Bürger haben am Mittwoch in Rom und anderen italienischen Grossstädten gegen die Banken und die Regierung von Silvio Berlusconi demonstriert. In Rom besetzten sie Teile der Via Nazionale, in der die Zentralbank ihren Sitz hat. mehr lesen 
Rom - Der italienische ... mehr lesen
Ministerpräsident Silvio Berlusconi müsse zurücktreten.
Die italienische Regierung habe zu spät auf die Ausweitung der Schuldenkrise reagiert.
New York - Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit von Italien und Spanien herabgestuft. Die Bonitätswächter bewerten Italien nun mit «A+», Spanien mit «AA-». Der Ausblick wird ... mehr lesen 1
Weitere Artikel im Zusammenhang
Rom - Die italienischen Lehrer sind am Freitag in den Streik getreten, um gegen die Einsparungen der Regierung Berlusconi im Bildungswesen zu protestieren. Demonstrationen sind in 90 italienischen Städten geplant. Dem Protest schlossen sich auch Schüler- und Studentenverbände an. mehr lesen 
Rom - Das neue Milliarden-Sparpaket ... mehr lesen
Silvio Berlusconi.

Berlusconi

Produkte rund um den umtriebigen Italiener
DVD - Dokumentarfilm
SILVIO BERLUSCONI - EINE ITALIENISCHE KARRIERE - DVD - Dokumentarfilm
Regisseur: Roberto Faenza, Filippo Macelloni - Actors: Silvio Berlusco ...
24.-
DVD - Komödie
DER ITALIENER - DVD - Komödie
Regisseur: Nanni Moretti - Actors: Silvio Orlando, Margherita Buy, Dan ...
21.-
Nach weiteren Produkten zu "Berlusconi" suchen
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von rund 360 Milliarden Euro.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von ...
Übernahme von Grossteil der Aktien  Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. mehr lesen 
Britischer Premier beträchtlich in die Schusslinie geraten  London - Der durch die «Panama Papers» unter Druck geratene britische Premierminister David Cameron hat wie angekündigt die Daten seiner Steuererklärungen der vergangenen sechs ... mehr lesen
Premierminister David Cameron hatte am Samstag bei einer Versammlung seiner konservativen Partei versprochen, er werde nicht nur seine diesjährige Erklärung, sondern auch die Angaben vergangener Jahre offenlegen.
«Ich weiss, dass ich damit besser hätte umgehen müssen», sagte Cameron. (Archivbild)
«Das war keine gute Woche»  London - Am britischen Regierungssitz in der Downing Street haben hunderte Menschen gegen den Premierminister demonstriert und forderten seinen Rücktritt. David Cameron räumte denn ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Publinews
         
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Publinews Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
TBNet Logo
23.06.2017
23.06.2017
23.06.2017
22.06.2017
22.06.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter viele Gewitter
Bern 13°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
Luzern 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 16°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Gewitter mit Hagelrisiko
Lugano 20°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten