Luxusuhren
TAG Heuer will mit Smartwatch neue Kunden gewinnen
publiziert: Montag, 9. Nov 2015 / 19:43 Uhr
Mit einem Preis von 1500 Dollar ist die Smartwatch deutlich in der Uhren-Oberklasse angesiedelt.
Mit einem Preis von 1500 Dollar ist die Smartwatch deutlich in der Uhren-Oberklasse angesiedelt.

Zürich - Nach Swatch setzt nun mit TAG Heuer eine Schweizer Luxusuhrenmarke auf eine Smartwatch. Die Uhrenmarke aus La Chaux-de-Fonds hat sich mit Grössen aus dem Silicon Valley zusammengetan und die Computeruhr am Montag in New York vorgestellt.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Uhr mit dem Namen «Connected» ist gemeinsam mit den US-Chiphersteller Intel entwickelt worden. Intel und die Uhrenmarke TAG Heuer, die der französischen Luxusgütergruppe LVMH gehört, hatten das Produkt bereits im März, kurz vor dem Marktstart der Apple Watch, angekündigt.

Ab sofort sei die Smartwatch online sowie in mehr als hundert Tag-Heuer-Boutiquen und bei 150 ausgesuchten Händlern weltweit verfügbar, kündigte das Unternehmen am Montag im historischen Tower der Muttergesellschaft LVMH in New York an.

«Nach 41 Jahren in diesem Geschäft bin ich sehr stolz darauf, eine erste Smartwatch anzukündigen, die mehr als 150 Jahre Geschichte in die Zukunft bringt», sagte Tag-Heuer-Chef Jean-Claude Biver bei der Vorstellung. Die «Connected» solle die Erfahrungen des Traditionsherstellers mit innovativer Technologie aus dem Silicon Valley verschmelzen.

Mit der «Connected» werde ein neues Kapitel aufgeschlagen, sagte Intel-Chef Brian Krzanich. Vom ersten Konzept bis zum Marktstart hätten die Partner rund ein Jahr gebraucht.

1500 Dollar

Mit einem Preis von 1500 Dollar ist die Smartwatch deutlich in der Uhren-Oberklasse angesiedelt. Zuvor war noch von 1800 Dollar die Rede gewesen. TAG Heuer erhofft sich von dem neuen Produkt längerfristig auch einen Schub für seine mechanischen Uhren: Nach Ablauf der Garantie können Kunden ihre Smartwatch gegen einen Aufpreis von 1500 Dollar in eine mechanische Uhr umtauschen.

Mit der «Connected» will sich Tag Heuer im relativ jungen Markt der Smartwatches behaupten. Als Betriebssystem dient Googles Android Wear. Intel steuert den Atom-Prozessor Z34xx bei und sorgt für die Leistung bei Audiostreaming, Bluetooth und Wifi-Verbindungen. Das Produkt aus der Gemeinschaftsarbeit von «Swiss Valley» und «Silicon Valley» sei eine «perfekte Verbindung», sagte Biver.

Klassisches Aussehen

Die Absicht sei gewesen, dass die «Connected» nicht wie eine Computeruhr aussehe, betonte Biver. Mit Hilfe von Android Wear greift die Uhr auf Anwendungen wie Kalender, Alarm, Kurznachrichten, SMS, Geoinformationen, Google-Suche und Schrittzähler zu. Auf Basis von Android sei die «Connected» die «smarteste Luxusuhr der Welt», sagte David Singleton von Google.

Den Markt der Smartwatches hatte Apple im April mit seiner Watch befeuert - und forderte damit die traditionsreiche klassische Uhrenindustrie heraus.

Unterdessen hat auch Branchenführer Swatch eine Smartwatch im Angebot - diese hat aber weniger Funktionen als die Produkte vieler Konkurrenten. Der Konzern hat sich bewusst gegen Armbanduhren mit zahlreichen Computerfunktionen wie etwa einer Verbindung zum Internet entschieden.

 

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Uhrenindustrie soll sich ... mehr lesen
Den Markt der Smartwatches hatte Apple im April mit seiner Watch befeuert - und forderte damit die traditionsreiche klassische Uhrenindustrie heraus.
Der Schweizer Uhrenmarkt erhält Konkurrenz durch Smartwatches.
Zürich - Die Aussichten der ... mehr lesen
Mountain View - Bei Smartwatches ... mehr lesen
Eine Smartwatch Android Wear können künftig auch iOS-Nutzer gebrauchen.
Die Apple Watch ist ein Renner.
Stamford - Apple hat nach ... mehr lesen
Zürich - Nach der Lancierung einer eigenen Smartwatch Ende Juli relativiert ... mehr lesen
Nick Hayek lässt den Vorwurf, dass sein Unternehmen den Zeitpunkt für die Smartwatch verschlafen haben soll, nicht auf sich sitzen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Der Verkaufsstart der Apple Watch in der Schweiz am Freitag hat nicht zu den sonst üblichen langen Warteschlangen geführt. Grund ist ein neues Verkaufskonzept: Viele Kunden bestellten die Uhr online oder hatten im einen Anprobe-Termin im Apple-Store vereinbart. mehr lesen 
Das Interesse an Uhren als Investment wird stetig grösser.
Das Interesse an Uhren als Investment wird stetig ...
Viele Menschen sehen Uhren als Alternative zu herkömmlichen Investments. Besonders in Zeiten niedriger Zinsen suchen viele Anleger nach neuen Wertanlagen. Aus diesem Grund wird das Interesse für Uhren als Investment stetig grösser. Welche Punkte Anleger dabei beachten sollten und welche Uhren dafür am besten geeignet sind, darum geht es in diesem Beitrag. mehr lesen 
Publinews In der heutigen Geschäftswelt gilt zu viel Schmuck als nicht angemessen. Zu viel Schmuck wirkt unseriös oder gar ... mehr lesen  
Auch im Business-Alltag auf Kurs.
Echte Luxusuhr.
Eine Luxusuhr zu besitzen, ist für nicht wenige Menschen wichtig. Viele Geschäftsleute, aber auch Privatpersonen sehen dieses Accessoire als Statussymbol und denken über den Kauf einer ... mehr lesen  
Publinews Uhrenmuseum Beyer Zürich  Das Uhrenmuseum Beyer gilt als eine der grossen Attraktionen Zürichs. Es befindet sich an der ... mehr lesen  
Beyer Uhrenmuseum
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Eine Legalisierung von Cannabis würde dem Wirtschaftskreislauf Substanz verleihen.
Publinews Der Konsum von Cannabis wird mittlerweile in breiten Gesellschaftsschichten toleriert. Es ist ein weltweites Geschäft geworden, mit dem jedes Jahr Milliarden Dollar ... mehr lesen
Klimawandel ⇒ Wie Anleger vom Klimaschutz profitieren können
Publinews Klimaschutz: Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich?  Der Klimawandel vollzieht sich in immer schnelleren Zügen ⇒ Die Wirtschaft ist in besonderem Masse betroffen ⇒ ... mehr lesen
Erfolgreich Investieren ⇒ Anlegen wie die Superreichen
Publinews Investieren wie die Superreichen?  Der Hype um den Bitcoin geht weiter ⇒ Von Value Investing und anderen Strategien der Reichen ⇒ Was lässt sich von den Reichen lernen ⇒ ... mehr lesen
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Tipp: Auf Steve Jobs hören.
Publinews Wenn Sie heute als Unternehmer durchstarten möchten, brauchen Sie vor allem eine Vision. Die Vision ist wichtig, um Ihren Weg in die richtige Zukunft sehen zu können. Die ... mehr lesen
Marvin Steinberg
Publinews Marvin Steinberg: „DeFi bedeutet ein freies Finanzsystem für alle“  Wird in den Medien über Technologie und Finanzen gesprochen, denken die meisten Menschen sofort an Kryptowährungen. Auch ... mehr lesen
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
La Maison du Japon Logo
25.10.2021
25.10.2021
cornertrader Logo
25.10.2021
TERRENO bodenvielfalt.ch Logo
25.10.2021
INNER MONGOLIA MENGNIU DAIRY (GROUP) COMPANY LIMITED Logo
25.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten