Synthes mit mehr Umsatz
publiziert: Freitag, 24. Feb 2006 / 19:05 Uhr

Solothurn - Der Medizinaltechnik-Konzern Synthes hat im letzten Geschäftsjahr einen Gewinnsprung hingelegt.

Synthes will ihre Position in der Medizinaltechnik weiter ausbauen.
Synthes will ihre Position in der Medizinaltechnik weiter ausbauen.
1 Meldung im Zusammenhang
Auch der Umsatz legte kräftig zu und übertraf erstmals die Marke von 2 Mrd. Dollar (2,6 Mrd. Franken). Dennoch reagierte die Finanzgemeinde enttäuscht. Die Aktie tauchte.

Der Umsatz sei um 16,8 Prozent auf 2,078 Mrd. Dollar geklettert, teilte Synthes mit. Das Betriebsergebnis legte um 31,2 Prozent auf 662,2 Mio. Dollar zu. Unter dem Strich verdiente Synthes 436 Mio. Dollar. Das sind 34,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Verwaltungsrat will eine unveränderte Dividende von 0,7 Fr. je Titel ausschütten.

Mit diesen Zahlen hat Synthes die Erwartungen der Analysten zwar beim Umsatz etwas übertroffen, aber bei der Rentabilität verfehlt. Im Schnitt hatten die Analysten einen Umsatz von 2,07 Mrd. Dollar vorhergesagt.

Enttäuschender Gewinn

Der Betriebsgewinn fiel allerdings deutlich unter den Prognosen von 718 Mio. Dollar aus, ebenso der Reingewinn, bei dem mit 453 Mio. Dollar gerechnet worden war. An der schwächeren Schweizer Börse gab die Aktie um 3 Prozent auf 138,30 Fr. nach. «Klar daneben», sagte ein Händler der Nachrichtenagentur Reuters. Synthes habe beim Gewinn enttäuscht.

Der starke Anstieg ist auch einem einmaligen Effekt zu verdanken, der das Vorjahresergebnis belastet hatte. Nach der Übernahme des Konkurrenten Mathys musste Synthes im Jahre 2004 einen Abschreiber auf Warenlagerbestände verbuchen, was ein Loch von 41,7 Mio. Dollar in die Kasse riss.

Schwächere Ergebnisse auf Pro-Forma-Basis

Ausserdem wäre die Zunahme weniger stark ausgefallen, hätte der Konzern die Ergebnisse der auf Februar 2004 übernommenen Mathys für das ganze Jahr 2004 berechnet. Auf Pro-Forma-Basis, das heisst, wenn der Zusammenschluss mit dem Osteosynthese-Geschäft von Mathys am 1. Januar 2004 erfolgt wäre, wäre der Umsatz um 15,7 Prozent und der Reingewinn um 20,3 Prozent gestiegen, hiess es weiter.

Synthes habe im vergangenen Jahr über 100 Mio. Dollar mehr in die Verkaufsorganisation gesteckt als im Vorjahr, teilte der Konzern mit. Auch in die Ausbildung von Chirurgen floss mehr Geld, um diese mit den Synthes-Produkten bekannt zu machen.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag an ihrem Arbeitsplatz – unser Rücken bestraft das auf längere Sicht mit Rückenschmerzen. Um sie zu vermeiden, müssen wir uns zwischendurch bewegen! mehr lesen  
Etschmayer In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer ... mehr lesen   4
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of ... mehr lesen  
Ein Blick in die Zukunft  Zürich - Langfristig werden die Margen in der Pharma-Sparte von Novartis steigen. Allerdings werde dies kein ... mehr lesen  
Es werde kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Covid-19 verändert.
Publinews Wenn man von Corona (oder auch von COVID-19) spricht, dann hört man immer wieder, dass sich die Dinge massgeblich verändert haben. Dies betrifft ... mehr lesen
Liquidität einfach sicherstellen.
Publinews Die Liquidität eines Unternehmens ist seine kurzfristige Zahlungsfähigkeit. Die Planung der flüssigen Mittel ist im ... mehr lesen
Ideales Mass an Fitness mit alternativem Gerät.
Publinews Wer möchte nicht gerne gleichzeitig stark sein und über genügend physische Ausdauer verfügen. Es gibt viele Methoden, zu diesem Ziel zu gelangen. ... mehr lesen
Online-Banken auf der Überholspur.
Publinews Vor Jahren hat man sich noch in der Bankfiliale mit seinem persönlicher Berater getroffen, um sodann über die neuesten Entwicklungen zu reden, die Entwicklung des ... mehr lesen
Bundeshaus
Publinews Die Schweizer Regierung unterstützt Blockchain-Start-ups beim Geschäftsaufbau, indem sie mit neuen Gesetzen die rechtlichen Hürden für ... mehr lesen
Konzentration auf rein pflanzliches Essen.
Publinews Für Gastronomiebetreiber in der Schweiz wird Nachhaltigkeit aus Imagegrün-den immer wichtiger. Doch was bedeutet der Nachhaltigkeitstrend für Gastro-nomen ... mehr lesen
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
rethink.ag Logo
24.09.2020
RUBICS Logo
24.09.2020
24.09.2020
hanffabrik Logo
24.09.2020
24.09.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten