Syngenta will belgische Biotech-Firma kaufen
Syngenta will belgische Biotechnologie-Firma übernehmen
publiziert: Freitag, 21. Sep 2012 / 07:56 Uhr
Syngenta möchte im Ausland nochmals zulegen.
Syngenta möchte im Ausland nochmals zulegen.

Zürich/Gent - Der Agrochemiekonzern Syngenta will für 403 Mio. Fr. den belgischen Konzern Devgen übernehmen. Dies entspricht einem Preis pro Aktie von 16 Euro.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Übernahme werde von einer Reihe von Aktionären mit einem Anteil von 48 Prozent der Devgen-Aktien unterstützt, teilte Syngenta am Freitag mit.

Devgen ist spezialisiert auf Saatgut insbesondere für Reis, Pestizide sowie auf Insektenbekämpfung. Die grössten Absatzmärkte sind Indien und Südostasien. Das Unternehmen beschäftigte im vergangenen Jahr rund 250 Mitarbeiter. Der Hauptsitz liegt in Gent.

Der Chef von Devgen, Thierry Bogaert, zeigte sich von der Übernahmen überzeugt: Syngentas globale Ausrichtung mache es für die Technologien von Devgen einfacher, die Märkte zu erreichen, lässt er sich im Communiqué zitieren.

Der Kauf ist an die Bedingung gebunden, dass mindestens 80 Prozent der Aktien in den Besitz von Syngenta kommen.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Der weltgrösste Agrochemiekonzern Syngenta hat im dritten Quartal beim Umsatz nur noch leicht zugelegt. Die Erträge ... mehr lesen
Stetig steigernde Umsätze beim grössten Agrochemiekonzern.
Basel - Der Agrarchemiekonzern Syngenta hat in den USA einen Rechtsstreit um das Herbizid Atrazin mit einem Vergleich beigelegt. Dafür legte der Konzern 105 Mio. US-Dollar auf den Tisch. mehr lesen 
Syngenta sieht in Afrika ein grosses Potenzial für das eigene Wachstum.
Basel - Der weltgrösste Agrochemiekonzern Syngenta will in Afrika markant ... mehr lesen
Basel - Die ungebremste Nachfrage nach landwirtschaftlichen Erzeugnissen hat dem weltgrössten Agrarchemiekonzern Syngenta im Auftaktquartal 2012 zu einem Umsatzplus verholfen. Die Verkäufe von Pflanzenschutzmitteln, Dünger und Saatgut stiegen um sieben Prozent auf 4,30 Mrd. Dollar. mehr lesen 
Basel - Mit Saatgut und Pflanzenschutzmitteln für den globalen Markt lässt sich auch in schwierigen Zeiten gutes Geld verdienen: Der ... mehr lesen
Gutes Jahr 2011 für den Agrochemiekonzern.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Basel - Der Agrarchemiekonzern Syngenta konnte seinen Umsatz im dritten Quartal deutlich steigern. Die Erlöse stiegen um 21 Prozent auf 2,66 Mrd. Franken, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. mehr lesen 
Solutions for orphan diseases.
Value and Risk in Pharma and Biotech
Avance, Basel GmbH
Lautengartenstrasse 7
4052 Basel
R&D for new antibiotics and and their biotechnological production proce ...
Es werde kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung.
Es werde kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei ...
Ein Blick in die Zukunft  Zürich - Langfristig werden die Margen in der Pharma-Sparte von Novartis steigen. Allerdings werde dies kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung. Vielmehr werde es ein eher holpriger Weg. 
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren ...  
Bayer wird grösser.
Mega-Fusion in der Agrarchemie  Berlin - Nun steht der Preis fest: Der deutsche Chemiekonzern Bayer will den ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
data share Logo
25.05.2016
25.05.2016
DRIVING TEAM Logo
25.05.2016
25.05.2016
24.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 9°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten