Erneuter Gewinnschub
Syngenta wächst im dritten Quartal um ein Prozent
publiziert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 07:52 Uhr
Stetig steigernde Umsätze beim grössten Agrochemiekonzern.
Stetig steigernde Umsätze beim grössten Agrochemiekonzern.

Basel - Der weltgrösste Agrochemiekonzern Syngenta hat im dritten Quartal beim Umsatz nur noch leicht zugelegt. Die Erträge stiegen um ein Prozent auf rund 2,7 Mrd. Dollar. Nach neun Monaten erreichte Syngenta aber die Rekordmarke von rund 11 Mrd. Dollar.

8 Meldungen im Zusammenhang
Dies entspricht einem Plus von 6 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Zu konstanten Wechselkursen sind es sogar neun Prozent mehr.

Das dritte Quartal war geprägt von einem guten Saisonstart in Lateinamerika, wo die Umsätze in Lokalwährung um 18 Prozent stiegen. In der Region Asien/Pazifik wuchsen die Erträge in Lokalwährung um drei Prozent, in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten um zwei Prozent. Effektiv gingen sie hingegen um 10 Prozent zurück.

Zu konstanten Wechselkursen hätte das Umsatzwachstum für das dritte Quartal insgesamt 6 Prozent betragen. Mit den vorgelegten Zahlen hat Syngenta die Markterwartungen verfehlt. Analysten hatten im Durchschnitt einen Gesamtumsatz von 2,80 Mrd. Dollar erwartet.

(laz/sda)

1 passender Kompetenzmarkt-Eintrag
Bringing plant potential to life.
syngenta
Schwarzwaldallee 215
4002 Basel
?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Dank einem guten Saisonstart in Lateinamerika hat der weltgrösste Agrarchemiekonzern Syngenta im ... mehr lesen
Der gute Saisonstart in Lateinamerika beschert Syngenta ein Umsatzplus.
Basel - Der Basler Agrarchemiekonzern Syngenta hat im ersten Quartal mehr Umsatz erzielt. Der Gesamtumsatz des Konzerns stieg um 6 Prozent auf 4,57 Milliarden Dollar. Ohne die Einflüsse von Akquisitionen und Veräusserungen stieg der Konzernumsatz um 8 Prozent. mehr lesen 
Syngenta hat 2012 erneut mehr Saatgut und Pflanzenschutzmittel abgesetzt und mehr verdient.
Basel - Der Agrarchemiekonzern Syngenta hat 2012 erneut mehr Saatgut und ... mehr lesen
Brüssel/Basel - Die Europäische Union hat den Import von umstrittenem Genmais des Basler Agrarchemiekonzerns Syngenta genehmigt. Genmais der Sorte MIR 162 könne ... mehr lesen
Die Europäische Union knickt ein.
Zürich/Gent - Der Agrochemiekonzern Syngenta will für 403 Mio. Fr. den belgischen Konzern Devgen übernehmen. Dies entspricht einem Preis pro Aktie von 16 Euro. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Syngenta sieht in Afrika ein grosses Potenzial für das eigene Wachstum.
Basel - Der weltgrösste Agrochemiekonzern Syngenta will in Afrika markant ... mehr lesen
Basel - Die ungebremste Nachfrage nach landwirtschaftlichen Erzeugnissen hat dem weltgrössten Agrarchemiekonzern ... mehr lesen
Für den Rest des Jahres erwartet Syngenta eine weitere Verbesserung der operativen Marge auf Stufe Ebitda.
Basel - Mit Saatgut und Pflanzenschutzmitteln für den globalen Markt lässt sich auch in schwierigen Zeiten gutes Geld verdienen: Der Basler Agrochemiekonzern Syngenta konnte 2011 namentlich auch dank den boomenden Schwellenländern bei Umsatz und Gewinn zweistellig zulegen. mehr lesen 
Solutions for orphan diseases.
Value and Risk in Pharma and Biotech
Avance, Basel GmbH
Lautengartenstrasse 7
4052 Basel
R&D for new antibiotics and and their biotechnological production processes
In Luterbach soll ab Ende 2015 die modernste Medikamentenherstellungsanlage weltweit entstehen. (Symbolbild)
In Luterbach soll ab Ende 2015 die modernste ...
Biotechnologie  Luterbach SO - Das weltweit tätige Biotechnologie-Unternehmen Biogen will im solothurnischen Luterbach eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage bauen. Die an der amerikanischen Börse kotierte Firma mit Hauptsitz in Zug will ab 2019 400 neue Arbeitsplätze schaffen. 
Chemieunfall  Muttenz BL - Bei der Firma Infrapark im Schweizerhalle-Gebiet in Muttenz BL ist es am Dienstagabend zu einem Chemieunfall gekommen. Kurz nach 19 Uhr zerbarst ein Abwassertank mit zum Teil umweltgefährdenden Substanzen darin. Eine Person musste hospitalisiert werden.  
Im Grossen und Ganzen aber zufrieden  Bern - Die Haltung der Schweizerinnen und Schweizer zum Gesundheitswesen bleibt ungebrochen positiv. Allerdings wünscht sich die grosse Mehrheit der Befragten einer Umfrage tiefere Medikamentenpreise. Das geht aus dem «gfs-Gesundheitsmonitor 2015» hervor.  
Bundesrat passt System zur Festsetzung der Medikamentenpreise an Bern - Der Bundesrat ändert das System zur Festsetzung der Medikamentenpreise. Ab Juni ...
Die vom Bundesrat verordneten Senkungen bei Medikamentenpreisen zeigen Wirkung.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Wann... gibt die EU ihren Schmusekurs auf? Tsipras und Co. betrachten die EU ... Di, 30.06.15 08:32
  • PMPMPM aus Wilen SZ 196
    Moment mal...? Ist nicht akutell ein grosses Wehklagen zu hören über mögliche ... So, 14.06.15 23:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Wir Bauernliebhaber bekommen nichts hin, was den Bauern etwas kostet. Es ändert sich ... Mo, 08.06.15 17:30
  • Vitalis aus Hallau 47
    JAGD AUF MITTELLOSE ... und wer verfolgt Behörden, welche schwache und hilfsbedürftige ... Do, 28.05.15 13:44
  • HzweiKraftwerk aus Zürich 1
    Weltweit erstes Wasserstoffkraftwerk in Betrieb Fakt ist das bei der Verbrennung Wasserstoffgas eine Temperatur von ... Sa, 23.05.15 17:05
  • thomy aus Bern 4248
    Ja, wenn das so ist, dann * .... ... eignet sich ein solches Solarflugzeug eigentlich NICHT für solche ... Sa, 23.05.15 13:08
  • Romanus aus Hinterkappelen 3
    Notenbanken, nicht Banken Die mögliche Abschaffung von Bargeld war zwei Wochen vor dieser Suada ... Fr, 22.05.15 06:53
  • tigerkralle aus Winznau 121
    Bank UBS 6 Banken müssen bezahlen , ganz klar die UBS ist dabei ! Die UBS ist ... Do, 21.05.15 09:04
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
the linen company Logo
30.06.2015
30.06.2015
gcp applied technologies GRACE CONSTRUCTION & PACKAGING Logo
30.06.2015
26.06.2015
T TRANSPOREON MOM - MOBILE ORDER MANAGEMENT Logo
26.06.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 21°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 21°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 18°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 20°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten