126 Angestellte betroffen
Swissprinters schliesst Druckbetrieb in Renens
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 16:37 Uhr
Bereits in St.Gallen musste Swissprinters geschlossen werden. (Archivbild)
Bereits in St.Gallen musste Swissprinters geschlossen werden. (Archivbild)

Lausanne - Swissprinters schliesst ihren Druckbetrieb im waadtländischen Renens. 126 Angestellte sind davon betroffen. Wie viele der Swissprinters-Mitarbeitenden entlassen werden, ist zurzeit noch unklar.

Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
6 Meldungen im Zusammenhang
Wegen der anhaltend negativen Ertragslage werde man das Rollenoffset-Geschäft in der Schweiz an einem einzigen Produktionsstandort in Zofingen AG konzentrieren, schreibt das Unternehmen am Mittwoch in einem Communiqué. Als Konsequenz davon wird der Rollenoffset-Druck in Renens eingestellt.

Etwas besser sieht es für den Bereich Bogenoffset aus: «Mit einem führenden Druckunternehmen im Raum Lausanne liegt bereits ein unterschriftsreifer Vertrag vor», schrieb Swissprinters. Das Unternehmen wolle auch einen Teil der Mitarbeitenden übernehmen.

Unklar wie viele Mitarbeiter entlassen werden

Damit ist noch unklar, wie viele Arbeitnehmende insgesamt ihre Stelle verlieren werden. Eine Zahl wollte Bruno Hörler von der Geschäftsleitung von Swissprinters auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda nicht nennen. Es sagte lediglich, dass im Bereich Rollenoffset weniger als die Hälfte der 126 Angestellten arbeiteten.

Vielleicht fände man ja noch eine Lösung, sagte Hörler mit Verweis auf das Konsultationsverfahren, das bei Massenentlassungen gesetzlich vorgeschrieben ist. Das Verfahren dauert vier bis fünf Wochen. Man werde «in jedem Fall» die sozialpartnerschaftlichen Regeln einhalten, schreibt das Unternehmen.

Wenig Hoffnung für Rollenoffset-Mitarbeitende

Eine Lösung zu finden, dürfte jedoch kaum möglich sein, denn das Unternehmen schreibt selber in seiner Medienmitteilung: «Alle Bemühungen und die grossen Anstrengungen vieler Mitarbeitender, den Standort Renens innerhalb von Swissprinters rentabel zu gestalten, zeigen leider zu wenig Wirkung, um das Betriebsergebnis nachhaltig positiv darstellen zu können.» Laut Hörler wurden bereits Strukturbereinigungen vollzogen und Kurzarbeit eingeführt.

In der Deutschschweiz schloss Swissprinters Ende 2011 bereits ihre beiden Rollenoffset-Standorte in St.Gallen und Zürich.

Mit 500 Mitarbeitenden ist Swissprinters nach eigenen Angaben das grösste Unternehmen der grafischen Industrie der Schweiz. Es ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Medienhäuser Ringier, NZZ und Tamedia.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich/Lausanne - Entlassene Swissprinters-Druckereiangestellte aus dem Waadtländer Renens haben am Donnerstag vor ... mehr lesen
Swissprinters gehört mehrheitlich dem Medienhaus Ringier. (Symbolbild)
Imprimeries Réunies Lausanne.
Lausanne - Die Niederlassung des Druckunternehmens Swissprinters ... mehr lesen
Zürich - Das Medienhaus Ringier hat im Jahr 2011 massiv weniger Geld verdient als im Vorjahr. Der Gewinn brach von 61,7 Millionen Franken auf nur noch 22,8 Millionen Franken ein. Probleme bereiteten vor allem die Sparte Druck und der starke Franken. mehr lesen 
Zürich - Das Druckunternehmen Swissprinters hat einen Abnehmer für seine Bogenoffset-Aktivitäten in der Deutschschweiz ... mehr lesen
Düstere Aussichten für Angestellte in St. Gallen.
Zofingen - Das in der grafischen Industrie tätige Unternehmen Swissprinters will die Produktion an seinen Standorten Zürich und St. Gallen bis Ende Juni 2012 einstellen. Für die Mitarbeiter in Zürich besteht aber noch Hoffnung. mehr lesen 
Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
Die Suchmaschine für Jobs und Stellenangebote
x28 AG
Seestrasse 40
8800 Thalwill
Die Lage in Griechenland spitzt sich zu.
Bauernprotesten in Athen  Athen - Die Proteste der Landwirte in Griechenland gegen neue Sparmassnahmen haben am Freitag einen neuen Höhepunkt erreicht: Tausende Bauern trugen ihre seit mehr als zwei Wochen andauernden Proteste von den Provinzen in die griechische Hauptstadt Athen. 
Alexis Tsipras betonte erneut, dass die Reform notwendig sei.
Tsipras fordert Bauern zum Dialog auf Athen - Aus Protest gegen eine geplante Renten- und Steuerreform haben die griechischen Landwirte am Mittwoch an mehr als 130 Stellen ...
Griechische Bauern drohen mit Eskalation der Proteste Athen - In ganz Griechenland gehen die Landwirte wegen der geplanten ...
Griechische Gewerkschaften legen Land mit Generalstreik lahm Athen - Aus Protest gegen die geplante Rentenreform und ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... So, 07.02.16 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Doris Leuthard macht sich für erneuerbare Energien stark.
Green Investment Leuthard wirbt für erneuerbare Energien London/Bern - Auf ihrem Arbeitsbesuch in ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Bäre-Turte Logo
12.02.2016
12.02.2016
APX
12.02.2016
12.02.2016
11.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 2°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 1°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 3°C 5°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 5°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 4°C 6°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten