Swissgrid sieht politischen Handlungsbedarf bei Stromnetzausbau
publiziert: Freitag, 25. Mai 2012 / 10:04 Uhr
Neue Netzstrategie ist bei Swissgrid in Planung.
Neue Netzstrategie ist bei Swissgrid in Planung.

Zürich - Der von Bundesrat und Parlament beschlossene Atomausstieg hat grosse Auswirkungen auf das Stromnetz. Das Übertragungsnetz muss ausgebaut werden. Bis 2013 will die Stromnetz-Eigentümerin Swissgrid deshalb eine neue Netzstrategie erarbeiten.

Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas
8 Meldungen im Zusammenhang
Wie Swissgrid am Freitag mitteilte, wird diese neue Netzstrategie zusammen mit dem Bund erarbeitet. Für Swissgrid-Chef Pierre-Alain Graf funktioniert der fundamentale Umbau der Energielandschaft aber nicht ohne entsprechende politische Änderungen.

«Die Bewilligungsverfahren müssen beschleunigt werden», wird Graf in der Mitteilung zitiert. Es brauche zudem mehr Akzeptanz in der Politik, in der Wirtschaft und nicht zuletzt in der Bevölkerung. Oft wird der Bau von neuen Strommasten durch Einsprachen blockiert.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Trotz einer gleichbleibenden transportierten Strommenge ist der Umsatz der nationalen Netzbetreibergesellschaft ... mehr lesen
Swissgrid mit weniger Umsatz wegen tieferer Tarife.
Potential zum Ausbau.
Bern - Netzbetreiber Swissgrid fordert bessere politische Rahmenbedingungen, um den notwendigen Ausbau des ... mehr lesen
Bern - Die Eidg. Elektrizitätskommission (ElCom) hat das Finanzierungskonzept zur Überführung des Stromnetzes an die neue ... mehr lesen
Schweizer Stromnetz kann an Swissgrid übertragen werden
Die AVES fordert eine zwingende Zustimmung durch das Volk.
Böttstein AG - Die Aktion für ... mehr lesen
Zürich - Die nationale Netzgesellschaft Swissgrid will mit Pilotprojekten Erfahrungen mit der Erdverkabelung von Hochspannungsleitungen sammeln. Basis für die Erneuerung des Hochspannungsnetzes bleiben aber vorderhand die Freileitungen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die meisten Stromleitungen in der Schweiz sind bereits über 40 Jahre alt. Werden diese nicht bald erneuert, kommt es ... mehr lesen
Das Stromnetz sei schon überlastet.
Bern - Die nationale Netzgesellschaft Swissgrid und der Stromkonzern Alpiq haben bereits zum dritten Mal beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde gegen die Tarifsenkung der ElCom eingelegt. Weil die ersten Beschwerden noch hängig sind, seien wichtige Fragen ungeklärt. mehr lesen 
Bern - Die nationale Stromnetzgesellschaft Swissgrid darf die Tarife nicht erhöhen. Die Regulierungsbehörde ElCom ist zum Schluss gekommen, dass die angekündigte Tariferhöhung für 2011 um rund 8 Prozent nicht gerechtfertigt ist. mehr lesen 
...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Informationstechnik
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas
Solarwärme + Solarstrom
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
Tech-Demo: Die Spule vorne treibt den Fernseher hinten an.
Koreanische Entwicklung  Daejeon - Während bisherige kabellose Ladetechnologien nur über sehr kurze Distanzen funktionieren, haben Forscher am Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) jetzt neue Massstäbe gesetzt. 
Internetgefahren  Zürich - Der Versicherungskonzern Zurich warnt vor einer «Cyber-Sub-Crime-Krise»: Die zunehmende ...  
Der Zusammenbruch eines grossen Cloud-Anbieters könnte einen ähnlichen Schock auslösen wie die Lehman-Pleite.
7600 Anlagen weltweit nutzen die Software mit Windows Betriebssystem.
Software-Sicherheitsleck bedroht globale Kraftwerke London/Boston - Das Security-Unternehmen Rapid7 hat im Zuge der Überprüfung einer weltweit eingesetzten Software für den ...
Internet 2025: Mehr Vernetzung, keine Privatsphäre Washington - Das Internet wird bis zum Jahr 2025 ein unverzichtbarer Bestandteil unseres täglichen ...
Das Internet ist allgegenwärtig. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2222
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2222
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2222
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Erneuerbare Energie
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten