Swisscom kürt Gewinner der StartUp Challenge 2015
publiziert: Freitag, 14. Aug 2015 / 17:00 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 19. Aug 2015 / 11:42 Uhr
Archilogic, Ava, Gamaya, Gimalon und Monetas sind die Gewinner der dritten Swisscom StartUp Challenge.
Archilogic, Ava, Gamaya, Gimalon und Monetas sind die Gewinner der dritten Swisscom StartUp Challenge.

Archilogic, Ava, Gamaya, Gimalon und Monetas sind die Gewinner der dritten Swisscom StartUp Challenge. Die fünf Start-ups reisen im Oktober ins Silicon Valley, wo sie Kontakte zu internationalen Partnern und erfahrenen Investoren knüpfen sowie gemeinsam mit Mentoren am eigenen Geschäftsmodell feilen werden.

Über 150 Start-ups aus den Bereichen IT & Telekommunikation, Big Data, FinTech, eCommerce, Smart Mobility, eHealth, Media und Cleantech sind angetreten, um die diesjährige Swisscom StartUp Challenge für sich zu entscheiden. Zehn davon qualifizierten sich fürs Finale und traten am Freitag, 14. August 2015, zum entscheidenden Pitch vor einer Fachjury an. Dieser gehörten Manager von Swisscom sowie Experten von venturelab an.

Nächster Halt: Silicon Valley

«Der Pitch hat einmal mehr deutlich gemacht, welche Innovationskraft im Schweizer Unternehmertum steckt», sagt Roger Wüthrich-Hasenböhler, Initiant der Challenge und Leiter Geschäftsbereich KMU bei Swisscom. Fünf Jungunternehmen ist es gelungen, die Jury mit ihrem Geschäftsmodell besonders zu begeistern: Archilogic, Ava, Gamaya, Gimalon und Monetas heissen die Gewinner der diesjährigen Challenge. Ihr Preis ist ein massgeschneidertes Mentorenprogramm im Silicon Valley - dem bedeutendsten Standort der IT- und High Tech-Industrie weltweit. «Der Gewinn der StartUp Challenge ist für die Jungunternehmer gleichzeitig auch eine Aufgabe», sagt Roger Wüthrich-Hasenböhler. «Zwar öffnen wir ihnen mit dem Mentorenprogramm wichtige Türen. Es liegt aber an ihnen, die Chance zu nutzen, an ihrem Businessmodell zu feilen sowie mögliche Partner und Investoren davon zu überzeugen.» Das einwöchige Mentorenprogramm werden die fünf Start-ups am 11. Oktober 2015 antreten.

Mehr zum Finale der Swisscom StartUp Challenge 2015 im Video

Die Gewinner im Überblick:

Archilogic, Zürich (eCommerce)

Archilogic erweckt 2D-Pläne zum Leben und generiert daraus 3D-Modelle von Wohnungen, Räumen oder Häusern. Die browserbasierten und interaktiven 3D-Modelle erlauben es, Objekte online zu durchschreiten sowie einzurichten. Zudem können sie als Link via E-Mail oder Social-Media-Kanäle geteilt oder auf Webseiten und in Präsentationen integriert werden.

Ava, Zürich (eHealth)

Ava hat ein Wearable entwickelt, das Paaren hilft, schwanger zu werden und ein gesundes Kind zur Welt zu bringen. Dieses basiert auf dem fundierten Verständnis der Physiologie des Menschen, der Fortpflanzungsmedizin, der Sensortechnologie sowie Big Data Analysen. Das Armband wird nachts getragen und misst präzise all die Parameter, die eine sichere Bestimmung des Eisprungs voraussagen. Eine Handy-App zeigt zuverlässig und diskret die fruchtbaren Tage an.

Gamaya, Lausanne (Big Data)

Gamaya macht chemische Zusammensetzungen in Substanzen mit einer Hyperspektral-Kamera sichtbar. Damit lässt sich wahrnehmen, was das menschliche Auge nicht sehen kann. Die Technologie soll Pflanzen und Ackerböden analysieren und die Landwirtschaft effizienter machen. Die Daten machen ersichtlich, wenn es einer Pflanze oder der Erde an Wasser oder Nährstoffen mangelt. Damit kann ein Landwirt seine Felder viel zielgerichteter bearbeiten oder gegen Krankheiten vorgehen.

Gimalon, Zürich (Media)

Die vom Start-up Gimalon entwickelte App «Crowd» assistiert beim Organisieren der Freizeit. Ein Treffen mit Freunden oder eine Party zu organisieren gelingt dank der App ganz einfach. Denn diese ermöglicht Gruppen, sich auszutauschen sowie über Aktivitäten, Treff- und Zeitpunkt abzustimmen. Ein weiteres Plus der App: Sie dient zugleich auch als Veranstaltungskalender und als persönliche Agenda.

Monetas, Zug (Fintech)

Monetas entwickelt ein dezentrales System für Finanz- und Rechtsgeschäfte. Die Plattform dient zur raschen globalen Überweisung von Geld sowie allen werthaltigen Dingen, die digital umschrieben werden können, zum Beispiel Aktien und Verträge. Für die sichere Hinterlegung der Werte wird die Bitcoin-Technologie mit einem kryptografisch gesicherten P2P-Netzwerk verbunden. Über diese dezentralen Netze können Institutionen, Privat- und Geschäftskunden alle nationalen und digitalen Währungen sowie jede Art von Wertschriften handeln.

Mehr zur Swisscom StartUp Challenge erfahren

(nb/IFJ)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
Volvo Car
Volvo Car
Damit Start-ups und KMUs richtig durchstarten können, sind sie für die Finanzierung des Fuhrparks auf flexible Lösungen angewiesen. Dafür hat der Autovermieter Hertz zusammen mit Volvo Car Switzerland die Mobilitätslösung «Volvo Car Rent» lanciert. mehr lesen 
Immer wieder werden Sie im Internet und in weiteren Fachpublikationen Hinweise darauf finden, wie Menschen als Daytrader bzw. mit dem kurzfristigen Halten von Positionen wirklich Geld verdienen konnten. Allerdings kommt es gerade bei Hebelprodukten wie den CFDs oder den Währungen sowohl auf das gewählte Anlagevehikel, als auch die dahinter stehenden Ideen und Technik an. mehr lesen  
START Nachfolge  Am Mittwoch, 14. März 2018, findet in der Girmatic AG in Romanshorn der erste Event des ... mehr lesen  
Nachfolge im Unternehmen
FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp 2.000 Mitarbeiter. Im Webshop flyeralarm.ch befinden sich mehr als 900 Produktkategorien: neben Druckprodukten aller Art - vom Aufkleber über Tischsets bis zur Visitenkarte - stehen auch sämtliche Werbetechnik-Artikel sowie Textil-Druck zur Verfügung. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michale Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Thomas Wos ist gemeinsam mit seiner Frau Jennifer Wos Inhaber der «WOS Swiss Investments AG»
Publinews Schweizer Unternehmer arbeiten stetig daran, ihre Umsätze auszubauen. Die Konsumentenstimmung hat sich mit Blick auf das gesunde ... mehr lesen
Volvo Car
Startup News Damit Start-ups und KMUs richtig durchstarten können, sind sie für die Finanzierung des Fuhrparks auf flexible Lösungen angewiesen. Dafür hat der ... mehr lesen
Kann künstliche Intelligenz den direkten Kontakt mit dem Arzt ersetzen?
Publinews Die medizinische Versorgung in der Schweiz ist international anerkannt. Doch seit Ende des 20. Jahrhunderts geniesst immer mehr das ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Versichern Sie sich gegen unvorhersehbare Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit.
Publinews Die faire Lösung für jeden Anspruch  Mit einem Kredit von kredit.ch haben Sie einen erfahrenen Kreditberater an Ihrer Seite. Um einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, müssen einige ... mehr lesen
Digitale Technologien zum Anfassen heisst das Motto.
Publinews Spannendes Rahmenprogramm: Expertenvorträge, Workshops und digitale Technologien zum Anfassen  Bereits zum zehnten Mal treffen sich die Profis aus E-Commerce und Marketing auf der SOM in Zürich und tauschen sich über ... mehr lesen
Umfangreiches Rahmenprogramm mit spannenden Keynotes.
Publinews Insiderwissen, Networking und jede Menge Content auf der Messe Zürich  Am 18. und 19. April dreht sich auf der Messe Zürich alles rund ums Thema E-Commerce, Online Marketing und Kundendialog. Die Fachbesucher erwartet an ... mehr lesen
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Publinews Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
13.07.2018
P'tit Po' Pays FAIT AVEC Logo
13.07.2018
BONJOUR PORTUGAL Logo
13.07.2018
12.07.2018
huusgmacht Logo
12.07.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Basel 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
St. Gallen 15°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 15°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Luzern 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Genf 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Lugano 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten