Swisscom: «Weko hat Eigentor geschossen»
publiziert: Dienstag, 27. Apr 2010 / 21:09 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Apr 2010 / 21:32 Uhr
Swisscom-Präsident Anton Scherrer: «Fusion von Orange und Sunrise hätte Wettbewerb gestärkt.»
Swisscom-Präsident Anton Scherrer: «Fusion von Orange und Sunrise hätte Wettbewerb gestärkt.»

Zürich - Nach Ansicht der Swisscom hat die Weko mit ihrem Verbot der Fusion von Orange und Sunrise ein Eigentor geschossen. Mit der Fusion wäre einer der wichtigsten Swisscom-Konkurrenten gestärkt und der Wettbewerb intensiviert worden.

5 Meldungen im Zusammenhang

Das sagte Swisscom-Präsident Anton Scherrer an der Generalversammlung in Zürich. «Denn die Grössenvorteile dieses Zusammenschlusses wären offensichtlich», sagte Scherrer weiter. So hätten die Investitionen und Fixkosten auf die doppelte Kundenzahl verteilt werden können.

Europaweite Entwicklung

Nun habe aber die Behörde mit ihrem Verbot «die aus betriebswirtschaftlicher Sicht logische Konsolidierung unterbunden, wie sie derzeit in vielen europäischen Ländern stattfindet», sagte Scherrer. Mit diesem Entscheid habe die Wettbewerbsbehörde weite Kreise überrascht. Es bleibe offen, ob die beteiligten Unternehmen Rekurs gegen den Weko-Entscheid einlegen würden.

Die «Swisscom steht starken Mitbewerbern gegenüber, der Wettbewerb im Schweizer Telekom-Markt spielt und es besteht somit kein unmittelbarer Bedarf an zusätzlicher Regulierung», betonte Scherrer. Eine Revision des Fernmeldegesetzes sei nicht nötig. Diese würde für alle Anbieter Rechtsunsicherheit bedeuten und Investitionen insbesondere ins Glasfasernetz gefährden.

ComCom Entscheidung wird nicht akzeptiert

Am Rande der GV wurde bekannt, dass Swisscom den Entscheid der Kommunikationskommmission (ComCom) zur Senkung der Gebühren für die Mietleitungen weiterzieht.

Wie Konzernchef Carsten Schloter der Finanznachrichtenagentur AWP sagte, herrschten zwischen Stadt und Land grosse Unterschiede. Hier müsse die Frage der regionalen Differenzierung einer Marktbeherrschung geklärt werden. Diese Frage sei auch beim Ausbau der Glasfasernetze wichtig.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Der Telekomanbieter Orange plant, sein Antennennetz in der Schweiz ... mehr lesen 2
Es gibt weitere Antennen.
Moritz Leuenberger ist erstaunt über den Entscheid.
Bern - Bundesrat Moritz Leuenberger ... mehr lesen
Bern - Die Wettbewerbshüter zeigen ... mehr lesen 1
Die Wettbewerbskommission (Weko) hat den Deal von Orange und Sunrise untersagt. (Symbolbild)
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die ...
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen 
Investoren übernehmen  Jetzt ist es offiziell: Die Grasshoppers gehen in neue Hände über. Die bisherigen Mehrheitsaktionäre Dr. Peter Stüber und Stephan Anliker treten ... mehr lesen  
GC geht in neue Besitzerhände über. Investoren aus Hongkong übernehmen.
Der Durchbruch  Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden Schweizer Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren. Die ... mehr lesen  
Ab kommenden Herbst gilt die Zusammenlegung der beiden Systeme.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Firma Acin
Publinews Der Schweizer Dienstleister Acin AG hat mitten in der Corona-Krise schnell reagiert und in seinem Betrieb kurzerhand eine vierte Packstrasse ... mehr lesen
Extrakte, die einen hohen Reinheitswert aufweisen, sind bei Konsumenten beliebt.
Publinews Heute bekommt man praktisch sämtliche CBD Produkte im Fachhandel. Im Internet hat der Trend begonnen und der Fachhandel ist schnell ... mehr lesen
Der Rheinfall - eine einzigartige Erfahrung.
Publinews Die Schweiz wird oft als ein unparteiisches Land assoziiert. Neben einigen Wintersportaktivitäten und der Hauptstadt gibt es jedoch nur wenig, das die Gesellschaft als ... mehr lesen
Von Zuhause aus gründen.
Publinews Gratis  Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Menschen. Heute und morgen sind mutige Macher/innen gefragt. Mehr denn je. mehr lesen
Geben Sie den Tram eines neuen Autos nicht auf.
Publinews Wenn der Kauf eines neuen Autos ansteht, müssen zuerst einige Fragen geklärt werden. Neben Modell, Marke, Ausstattung sowie ... mehr lesen
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
03.06.2020
L'AGAPE Logo
03.06.2020
03.06.2020
enzian health Logo
03.06.2020
03.06.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
Genf 14°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten