Swiss prüft Ausweitung der Deutschland-Flüge bei Lufthansa-Streik
publiziert: Mittwoch, 29. Aug 2012 / 17:07 Uhr
Die deutsche Flugbegleitergewerkschaft UFO lässt Tausende Lufthansa-Passagiere derweil weiter im Unklaren.
Die deutsche Flugbegleitergewerkschaft UFO lässt Tausende Lufthansa-Passagiere derweil weiter im Unklaren.

Zürich/Frankfurt - Die Swiss könnte bei einem Streik des Lufthansa-Kabinenpersonals die Kapazitäten in Richtung Deutschland erhöhen. Diesen Schritt erwägt die Airline, um notfalls gestrandete Passagiere zu transportieren.

Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
3 Meldungen im Zusammenhang
Falls das Lufthansa-Kabinenpersonal morgen Donnerstag die Arbeit niederlegt, bleibt der Swiss-Flugplan ins nördliche Nachbarland bestehen, wie Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek am Mittwoch der Nachrichtenagentur sda sagte. Sämtliche Flüge fänden regulär statt.

Die deutsche Flugbegleitergewerkschaft UFO lässt Tausende Lufthansa-Passagiere derweil weiter im Unklaren, ob diese in den kommenden Tagen pünktlich in die Flugzeuge einsteigen können. Ob der Streik am Donnerstag anfängt, ist nicht klar, aber denkbar. Am Dienstag hatte UFO die Lohnverhandlungen mit der Lufthansa für gescheitert erklärt und 18'000 Flugbegleiter zum Streik aufgerufen.

Die Swiss fliegt mit eigener Crew, auch wenn sie der Lufthansa gehört. Die Swiss kann für ihre Konzernmutter im Falle eines Streiks keine Flüge übernehmen. Dies sei aufgrund der Verträge mit den Sozialpartnern nicht möglich, sagte Sprecherin Ptassek.

UFO will längeren Kampf

UFO stellt sich offensichtlich auf einen längeren Arbeitskampf ein. «Wir werden in den nächsten ein bis zwei Wochen nicht flächendeckend agieren», sagte UFO-Chef Baublies. Es sollen immer noch ein bis zwei Stationierungsorte für das Flugpersonal streiken.

Die Umsetzung dieses Aufrufs und könnte nach Ansicht des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) die relativ kleine Spartengewerkschaft UFO vor eine grosse organisatorische Herausforderung stellen. Im Gegensatz zu den Piloten ist das deutsche Kabinenpersonal nicht streikerprobt.

Lufthansa bereitet sich vor

Theoretisch haben die Flugbegleiter nach Ansicht der Ökonomen aber «dasselbe Streikpotenzial» wie die Piloten, deren Gewerkschaft Cockpit in der Vergangenheit mehrfach, zuletzt im Frühjahr 2010, durch Streiks für Chaos im deutschen Flugverkehr gesorgt hatte.

Eine Lufthansa-Sprecherin liess am Mittwoch offen, ob die Airline Temporärkräfte einsetzen will, um im Streikfall ein Chaos zu minimieren. Deutschlands Flag Carrier führt pro Tag 1800 Flüge durch. Die Fluggesellschaft rät betroffenen Passagieren, sich via Internet über ihre Flüge zu informieren.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Der Streik der Lufthansa-Flugbegleiter zeigt Wirkung. Ein Grossteil der 360 geplanten Flüge im Streikzeitraum von 5 bis 13 ... mehr lesen
Flugbegleiter der Lufthansa streiken unter anderem für höhere Löhne.
Frankfurt/Main - Zum Ende der Ferienzeit droht bei der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa ein Streik. Die Unabhängige ... mehr lesen
Erleben momentan keine rosigen Zeiten: Flugbegleiter der Lufthansa. (Symbolbild)
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Die Feuerwehr benötigte mehrere Stunden, um ...
Flugzeugabsturz  Washington - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im US-Bundesstaat Kansas sind am Donnerstag vier Menschen getötet worden. Die zweimotorige Maschine geriet kurz nach dem Start auf dem Airport Wichita ausser Kontrolle und stürzte in ein Flughafengebäude. 
Alles in allem entsprach der Geschäftsgang jenem der Monate davor.
141 Millionen Franken  Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss hat im dritten Quartal bei stabilem Umsatz den Gewinn etwas steigern können. Angesichts des hohen ...  
Pilotenverband Aeropers verklagt Swiss wegen Vertragsbruch Kloten ZH - Aeropers reagiert mit einer Klage auf die jüngst gescheiterten Verhandlungen mit ...
Die Swiss hatte am Montag wegen «unüberbrückbaren Differenzen» die Kündigung des Gesamtarbeitsvertrages ausgesprochen.
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 347
    Korrektur: CH-Gold lagert nicht in USA, wie ich schrieb Das Gold der Schweiz wird nicht in den USA aufbewahrt, wie ich schrieb. ... heute 07:39
  • HeinrichFrei aus Zürich 347
    Gold in Bunkern der Schweiz lagern, nicht mehr in den USA Wenn sogar die SVP die Nein-Parole zu der Goldinitiative ausgegeben ... gestern 22:12
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Täglich Täglich eine Hiobsbotschaft von den Schweizer Banken .Da gibt des ... gestern 09:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Wann... hat man beim "World Economic Forum (WEF)" das letzte Mal nachgesehen, ... Di, 28.10.14 16:09
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Am Pranger Das ist sehr beschämend , wo die UBS überall am Pranger steht .In ... Di, 28.10.14 08:54
  • LinusLuchs aus Basel 39
    Höchst demokratiefeindlich Der Leistungsauftrag der SRG hat in unserer Demokratie eine ... Do, 23.10.14 15:07
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
MAKE UP BAR GENEVE Logo
28.10.2014
SIGEF
Social Innovation and Global Ethics Forum Logo
28.10.2014
27.10.2014
KANZLEI + Logo
27.10.2014
Le TIGRE Logo
27.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 12°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 4°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 5°C 14°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 13°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten