Swiss musste 1885 Flüge streichen
publiziert: Freitag, 23. Apr 2010 / 10:18 Uhr / aktualisiert: Freitag, 23. Apr 2010 / 19:07 Uhr

Zürich - Als Folge der Luftraumsperre wegen des Vulkanausbruchs in Island sind zwischen dem 15. und 21. April 1885 Flüge der Fluggesellschaft Swiss ausgefallen. 202'184 Personen konnten nicht wie geplant fliegen, wie das Unternehmen vor den Medien erklärte.

Keine ausserordentlichen Starts oder Landungen mehr in Zürich.
Keine ausserordentlichen Starts oder Landungen mehr in Zürich.
4 Meldungen im Zusammenhang
Am Samstag, Sonntag und Montag war gar keine Swiss-Maschine in der Luft. Donnerstag und Freitag sowie Dienstag und Mittwoch wurden täglich zwischen 18 und 70 Prozent der Flüge annulliert.

Vor allem auf der Strecke Zürich-London setzte die Swiss Busse als Ersatz für die Flüge ein, aber auch zwischen Genf und Prag, Zürich und Venedig sowie auf der Route Zürich-Hannover-Hamburg-Kopenhagen.

53 Swiss-Crews mussten im Ausland auf das Ende der Luftraumsperre warten, 48 in Übersee, 5 in Europa. Weil die meisten Langstreckenflugzeuge auf ausländischen Flughäfen standen und die Europaflotte in der Schweiz war, habe nach der sukzessiven Freigabe des Luftraums der normale Flugbetrieb wieder relativ rasch hochgefahren werden können, hiess es.

Pro Tag verschickte die Swiss bis zu 17'000 SMS an ihre Kunden, um sie über den Status ihres Fluges zu informieren. Am Flughafen Zürich wurden zwischen Freitag und Montag 2268 Liter Wasser an Passagiere verteilt. Zudem wurde ihnen das Warten mit 4800 Schokolade-Gipfeli, 100 Kilogramm Früchten und 12'500 Swiss-«Schöggeli» versüsst.

Zusatzzüge der SBB

Das Flugverbot hatte auch auf die SBB Auswirkungen. Allein zwischen Freitag vor einer Woche und letzten Dienstag setzte die SBB 163 Zusatzzüge ein. Die Kosten für die zusätzlich eingesetzten Züge und das dafür notwendige Personal belaufen sich auf 2,8 Millionen Franken, wie die SBB mitteilte.

Den Zusatzausgaben stehen allerdings auch Zusatzeinnahmen gegenüber. Wie hoch diese sind, kann die SBB noch nicht sagen. Genaue Zahlen stünden vermutlich erst im Verlauf des nächsten Monats zur Verfügung. Schon jetzt könne man aber sagen, dass es 'kein grosses Geschäft' gewesen sei.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Flughafen Zürich baut 60 ... mehr lesen
Der Flughafen Zürich streicht 60 Vollzeitstellen.
In Zürich hat sich die Lage weiter normalisiert. (Archivbild)
Zürich - Am Himmel über Europa ... mehr lesen
Bern/Berlin/Reykjavik - Die bislang ... mehr lesen
Auch der deutsche Luftraum ist wieder geöffnet.
London/Warschau - Der Luftraum über Grossbritannien ist per sofort wieder geöffnet. Der erste Swiss-Flug ab Zürich findet noch am Vormittag statt. Unklarer ist die Situation in andern Ländern, so etwa in Deutschland. Dort bleiben sämtliche Flüge vorerst annulliert. mehr lesen  1
Ah ja??
Ah ja?? 17'000 SMS?? Ich habe bis heute noch keins erhalten von dieser Dreck-Airline! Werde nie wieder Swiss fliegen. So einen Drecks-Service habe ich ja noch nie gesehen. War gestrandet und die halfen einem nicht das geringste. Statt dessen haben Sie zuerst Versprochen ich könne fliegen und sie würden sich melden. Doch da passierte rein gar nichts. Doch etwas schon.....sie haben den Flug ohne zu informieren um eine Woche verschoben und als dann persönlich zum Flughafen ging erfuhr ich, dass sie mich einfach auf Lufthansa umgebucht haben! Dort wurde man als Ex-Swiss-Kunde als hinterletzte Kunde behandelt.
Mein Fazit: Swiss und Lufthansa sind beides Drecksairlines!! Tolle Synergien hat dies ergeben!!!
Ein Grund zum Jubeln: Die Fluggesellschaft KLM feierte im AURA in Zürich ihren 100. Geburtstag.
Ein Grund zum Jubeln: Die Fluggesellschaft KLM feierte im AURA in ...
Publinews Grosse Party zum 100. Geburtstag  Am 10. Oktober 2019, feierte KLM Royal Dutch Airlines ihr 100-jähriges Bestehen mit rund 200 Gästen in Zürich. Neben Pieter Bootsma, Executive Vice President Commercial & Revenue der Air France-KLM-Gruppe, Verwaltungsratsmitglied von Air France und Vorstandsmitglied der Air France-KLM-Gruppe, beehrte auch die niederländische Botschafterin in der Schweiz, ihre Exzellenz Frau Hedda Samson, den Anlass. mehr lesen  
Flüge am Flughafen Köln gestoppt  Köln - Ein Flugpassagier in Eile hat am Flughafen Köln-Bonn einen Grossalarm ausgelöst. Der 62-jährige ... mehr lesen  
Eine Person gelang unkontrolliert in den Sicherheitsbereich.
Pilot stirbt  New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Fliegers konnte nach dem Unglück am Freitagabend (Ortszeit) nur noch tot aus ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Kauf oder Miete?
Publinews Das ewige leidige Thema, ob ein Auto gemietet oder gekauft werden soll, werden wir mit diesem Artikel nicht beenden können. Es ist ausserdem ein sehr komplexes Thema, ... mehr lesen
Medizinische Wirkung in der Schmerztherapie.
Publinews Mal heftiger und mal weniger heftig entbrennt die Diskussion um alternative Heilmethoden in den heimischen Medien. In den Fachmagazinen ... mehr lesen
Der Neuanfang kann gelingen.
Publinews Wer das 50. Lebensjahr hinter sich gelassen hat und seine Anstellung verliert, hat es schwer, wieder in Arbeit zu kommen. Dennoch kann der ... mehr lesen
Gedanken zur vierten industriellen Revolution
Publinews «Zeit ist Geld», diesen Spruch, dessen Wurzeln in der Antike liegen, hat fast jeder schon einmal in seinem Leben gehört. Dahinter steht der Gedanke, dass ... mehr lesen
Der Businessplan: Ihre Eintrittskarte in die Selbständigkeit
Publinews Sie haben sich unzählige Tage, gar Nächte mit Ihrer Geschäftsidee beschäftigt? Sie sind überzeugt, dass diese wettbewerbsfähig ist? Und nun ... mehr lesen
Behördengänge im Homeoffice erledigen
Publinews Heute lassen sich viele Behördengänge bequem online abwickeln. So bietet etwa EasyGov.swiss zahlreiche Dienstleistungen von Bund und Kantonen gebündelt an einem ... mehr lesen
Die junge Generation nutzt Technologie.
Publinews Wenn man mit Schülern vergangener Generationen spricht, dann galt der Taschenrechner in vielen Schulen als Schummel Instrument. mehr lesen
Weihnachtsgeschenke
Publinews Weihnachten steht vor der Tür und Sie haben noch keine Idee für Ihre weihnachtliche Marketingaktion? Alles kein Problem! Mit diesen Ideen machen Sie Kunden, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
15.01.2021
15.01.2021
15.01.2021
RIDER Logo
15.01.2021
NUR BARF SCHmeCKT NUTRIDOG Logo
15.01.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 0°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten