Swiss-Gewinn bricht ein im ersten Halbjahr
publiziert: Donnerstag, 2. Aug 2012 / 09:35 Uhr
Swiss erleidet Gewinneinbruch im ersten Halbjahr.
Swiss erleidet Gewinneinbruch im ersten Halbjahr.

Zürich - Die Swiss hat im ersten Halbjahr trotz mehr Umsatz einen Gewinneinbruch erlitten. Obwohl der Umsatz um 2 Prozent auf 2,452 Mrd. Fr. stieg, tauchte das operative Ergebnis um mehr als die Hälfte auf 61 Mio. Franken. Im Vorjahressemester hatte die Swiss noch 129 Mio. Fr. verdient.

4 Meldungen im Zusammenhang
Gründe für den Einbruch seien der anhaltend schwierige Markt, der weitere Druck auf die Durchschnittserlöse, insbesondere in Europa, der starke Franken und die hohen Treibstoffpreise, teilte die Swiss am Donnerstag in einem Communiqué mit. «Die Branchenkrise trifft auch uns, und eine Trendwende ist kurzfristig nicht absehbar», schreibt Swiss-Chef Harry Hohmeister.

Immerhin kehrte die Fluggesellschaft in die schwarzen Zahlen zurück. Im ersten Quartal hatte die Swiss noch einen operativen Verlust von 4 Mio. Fr. hinnehmen müssen. Das zweite Quartal brachte wieder einen Betriebsgewinn von 65 Mio. Franken, entwickelte sich aber klar unter den Erwartungen der Swiss.

Sparmassnahmen

Erfreulich sei, dass die Swiss die bereits hohe Auslastung weiter habe steigern können, erklärte Hohmeister: «Dies reichte jedoch bei weitem nicht, um die sinkenden Durchschnittserlöse wettzumachen.» Die Flugpreise seien nach wie vor äusserst tief.

Die Swiss prüfe strukturelle Anpassungen, insbesondere um das Europageschäft auf eine profitable Basis zu stellen, hiess es weiter. Bereits beschlossen hatte die Lufthansa-Tochter unter anderem einen vorläufigen Einstellungsstopp in der Administration.

Zudem wurden im Frühjahr die Preise im Interkontinental- und im Europaverkehr erhöht. Und es wurden Optimierungen im Nachbarschaftsverkehr und im Treibstoffmanagement umgesetzt.

Im Einkauf und in der Administration werden gruppenweit zusätzliche Synergien geprüft. Man werde in den anstehenden Quartalen weitere strukturelle Anpassungen vornehmen. «Geprüft werden unter anderem Prozesse an Bord und am Boden, Flugzeugeinsätze und Optimierungen beim Streckennetz», teilte Swiss-Finanzchef Marcel Klaus mit.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Die Lufthansa hat in der ersten Jahreshälfte deutlich weniger Geld verdient. Operativ verbuchte die ... mehr lesen
Lufthansa hat in der ersten Jahreshälfte deutlich weniger Geld verdient. (Archivbild)
Fluggesellschaft Swiss kämpft weiterhin mit der Preiserosion
Zürich - Die Fluggesellschaft hat sich im dritten Quartal trotz rekordhoher Auslastung ... mehr lesen
Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss hat 2011 weniger verdient als noch im Jahr davor. Der operative Gewinn sank um 17 ... mehr lesen
Die Swiss steht unter Druck.
Alles in allem entsprach der Geschäftsgang jenem der Monate davor.
Alles in allem entsprach der Geschäftsgang jenem der Monate davor.
141 Millionen Franken  Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss hat im dritten Quartal bei stabilem Umsatz den Gewinn etwas steigern können. Angesichts des hohen Wettbewerbsdruck schlug sich die Airline vergleichsweise gut. Innerhalb des Lufthansa-Konzerns ist sie jedenfalls eine Perle. 
Pilotenverband Aeropers verklagt Swiss wegen Vertragsbruch Kloten ZH - Aeropers reagiert mit einer Klage auf die jüngst ...
Luftfahrt  Zürich - Ein Airbus A320 der Swiss ist am Dienstag erstmals mit einem neuen Anflugsystem am Flughafen ...  
Insgesamt hat die Swiss zwei ihrer Flugzeuge auf die neue Technologie umgerüstet, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.
Swiss kann mehr Fluggäste an Bord willkommen heissen.
Mehr Passagiere fliegen mit Swiss Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss kann einen weiter gestiegenen Passagierzuspruch verbuchen. Im September erhöhte sich die Zahl der ...
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 346
    Gold in Bunkern der Schweiz lagern, nicht mehr in den USA Wenn sogar die SVP die Nein-Parole zu der Goldinitiative ausgegeben ... gestern 22:12
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Täglich Täglich eine Hiobsbotschaft von den Schweizer Banken .Da gibt des ... gestern 09:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Wann... hat man beim "World Economic Forum (WEF)" das letzte Mal nachgesehen, ... Di, 28.10.14 16:09
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Am Pranger Das ist sehr beschämend , wo die UBS überall am Pranger steht .In ... Di, 28.10.14 08:54
  • LinusLuchs aus Basel 39
    Höchst demokratiefeindlich Der Leistungsauftrag der SRG hat in unserer Demokratie eine ... Do, 23.10.14 15:07
  • tigerkralle aus Winznau 102
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
MAKE UP BAR GENEVE Logo
28.10.2014
SIGEF
Social Innovation and Global Ethics Forum Logo
28.10.2014
27.10.2014
KANZLEI + Logo
27.10.2014
Le TIGRE Logo
27.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 12°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 4°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 5°C 14°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 13°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten