Swiss-Gewinn bricht ein im ersten Halbjahr
publiziert: Donnerstag, 2. Aug 2012 / 09:35 Uhr
Swiss erleidet Gewinneinbruch im ersten Halbjahr.
Swiss erleidet Gewinneinbruch im ersten Halbjahr.

Zürich - Die Swiss hat im ersten Halbjahr trotz mehr Umsatz einen Gewinneinbruch erlitten. Obwohl der Umsatz um 2 Prozent auf 2,452 Mrd. Fr. stieg, tauchte das operative Ergebnis um mehr als die Hälfte auf 61 Mio. Franken. Im Vorjahressemester hatte die Swiss noch 129 Mio. Fr. verdient.

4 Meldungen im Zusammenhang
Gründe für den Einbruch seien der anhaltend schwierige Markt, der weitere Druck auf die Durchschnittserlöse, insbesondere in Europa, der starke Franken und die hohen Treibstoffpreise, teilte die Swiss am Donnerstag in einem Communiqué mit. «Die Branchenkrise trifft auch uns, und eine Trendwende ist kurzfristig nicht absehbar», schreibt Swiss-Chef Harry Hohmeister.

Immerhin kehrte die Fluggesellschaft in die schwarzen Zahlen zurück. Im ersten Quartal hatte die Swiss noch einen operativen Verlust von 4 Mio. Fr. hinnehmen müssen. Das zweite Quartal brachte wieder einen Betriebsgewinn von 65 Mio. Franken, entwickelte sich aber klar unter den Erwartungen der Swiss.

Sparmassnahmen

Erfreulich sei, dass die Swiss die bereits hohe Auslastung weiter habe steigern können, erklärte Hohmeister: «Dies reichte jedoch bei weitem nicht, um die sinkenden Durchschnittserlöse wettzumachen.» Die Flugpreise seien nach wie vor äusserst tief.

Die Swiss prüfe strukturelle Anpassungen, insbesondere um das Europageschäft auf eine profitable Basis zu stellen, hiess es weiter. Bereits beschlossen hatte die Lufthansa-Tochter unter anderem einen vorläufigen Einstellungsstopp in der Administration.

Zudem wurden im Frühjahr die Preise im Interkontinental- und im Europaverkehr erhöht. Und es wurden Optimierungen im Nachbarschaftsverkehr und im Treibstoffmanagement umgesetzt.

Im Einkauf und in der Administration werden gruppenweit zusätzliche Synergien geprüft. Man werde in den anstehenden Quartalen weitere strukturelle Anpassungen vornehmen. «Geprüft werden unter anderem Prozesse an Bord und am Boden, Flugzeugeinsätze und Optimierungen beim Streckennetz», teilte Swiss-Finanzchef Marcel Klaus mit.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Die Lufthansa hat in der ersten Jahreshälfte deutlich weniger Geld verdient. Operativ verbuchte die ... mehr lesen
Lufthansa hat in der ersten Jahreshälfte deutlich weniger Geld verdient. (Archivbild)
Fluggesellschaft Swiss kämpft weiterhin mit der Preiserosion
Zürich - Die Fluggesellschaft hat sich im dritten Quartal trotz rekordhoher Auslastung ... mehr lesen
Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss hat 2011 weniger verdient als noch im Jahr davor. Der operative Gewinn sank um 17 ... mehr lesen
Die Swiss steht unter Druck.
Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss.
Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss.
Flugzahl im Rückgang  Zürich - Die Swiss hat im ersten Quartal etwas weniger Flugpassagiere befördert als vor einem Jahr. Gleichzeitig ging aber auch die Zahl der Flüge zurück. Wenig Fortschritte erzielte die Fluggesellschaft bei der Auslastung der Flugzeuge. 
Luftverkehr  Bern - Das Kabinenpersonal der Swiss hat einen neuen ...  
Die Swiss verlange markante Verschlechterungen und zeige sich nicht zu Konzessionen bereit, hiess es damals seitens der Vertreter des Bodenpersonals.
Aeropers: Swiss will Boeings von Regionalpiloten fliegen lassen Kloten ZH - Die Airbus-Piloten der Swiss attackieren die Führung der Fluggesellschaft: ...
Die Swiss verlangt die Einhaltung des GAV, der noch bis 2016 gilt.
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2222
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2222
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2222
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten