Suva senkt erneut die Prämien
publiziert: Freitag, 15. Jun 2012 / 11:00 Uhr
Suva kündigt erneut Prämiensenkungen an.
Suva kündigt erneut Prämiensenkungen an.

Luzern - Die Suva senkt per 2013 erneut die Prämien. In der Berufsunfallversicherung sinken die Prämien im Schnitt um 2 Prozent, in der Nichtberufsunfallversicherung um 1 Prozent. Es ist die sechste Prämiensenkung in Folge.

Unternehmertum auf den Punkt gebracht
3 Meldungen im Zusammenhang
Wie die Suva am Freitag bekannt gab, hängt die effektive Prämie aber vom Risiko des Betriebes und der Branche ab. Im Einzelfall sind auch Prämienerhöhungen möglich. Als Gründe für die Prämiensenkung nennt die Suva die gestiegene Lohnsumme und die rückläufige Zahl der Neurenten.

In der Berufsunfallversicherung können zudem in einzelnen Branchen die Ausgleichsreserven abgebaut werden. Die Rückzahlung führt zu einer zusätzlichen und ausserordentlichen Prämienreduktion.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Versicherungen Luzern - Das Geschäftsmodell der Suva ist nach Ansicht ihres Chefs Ulrich Fricker ein Erfolg. Solidarität von Arbeitnehmern und ... mehr lesen
Erinnerungsfeier zum 100. Jahrestag der ersten Verwaltungsratssitzung der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (Suva).
Versicherungen Luzern - Sportlerinnen und Sportlern, die beispielsweise beim Basejumping den Nervenkitzel suchen, drohen Kürzungen von Versicherungsleistungen der Suva. Mit der Abenteuerlust nähmen auch die Unfallzahlen zu, schreibt die Unfallversicherung. Betroffen sind durchschnittlich 90 Personen pro Jahr. mehr lesen 
Versicherungen Luzern - Die Suva senkt 2012 die Prämien für die Berufs- und Nichtberufsunfallversicherung um durchschnittlich sieben Prozent. Es handle sich um die fünfte Prämiensenkung in Folge, so die Suva. mehr lesen 
getAbstract präsentiert via Internet Zusammenfassungen herausragender Wirtschaftsbücher
Unternehmertum auf den Punkt gebracht
Mehr Zusammenarbeit brauche es auch.
Mehr Zusammenarbeit brauche es auch.
Worte Schneider-Ammanns  Bern - Die Akteure im Schweizer Tourismus werden nicht umhinkommen, die gegenseitige Zusammenarbeit zu intensivieren. Dieser Ansicht ist Bundesrat Johann Schneider-Ammann. Die Tourismusbranche ist laut dem Volkswirtschaftsminister «in vielen Belangen zu klein strukturiert». 
Uhren  Bern - Zwischen 2009 und 2013 hat Bucherer den Umsatz verdoppelt. Der Uhren- und Schmuckkonzern ...  
Bucherer kann auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück blicken.
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 38
    Höchst demokratiefeindlich Der Leistungsauftrag der SRG hat in unserer Demokratie eine ... Do, 23.10.14 15:07
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2515
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 38
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1452
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
22.10.2014
ethimedix Logo
21.10.2014
TV Land & Lüt Logo
21.10.2014
EINFACH KUHL Logo
21.10.2014
20.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten