Zukauf beschert Sulzer mehr Aufträge
Sulzer dank Akquisition mit deutlich mehr Bestellungen
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 11:10 Uhr
Der Industriekonzern glaubt an ein gutes Jahr 2012.
Der Industriekonzern glaubt an ein gutes Jahr 2012.

Winterthur ZH - Sulzer hat den Bestellungseingang in den ersten neun Monaten von 2012 gegenüber dem Vorjahr um 12,5 Prozent steigern können. Das Wachstum des Winterthurer Industriekonzerns gründet vor allem auf dem Kauf eines schwedischen Pumpenherstellers.

9 Meldungen im Zusammenhang
Bereinigt um Währungseffekte sowie um Übernahmen und Devestitionen betrug die Auftragszunahme nur 0,5 Prozent. Insgesamt stehen Bestellungen von fast 3 Mrd. Fr. in den Büchern. Akquisitionen trugen 246 Mio. Fr. zum Auftragseingang bei, der positive Währungseffekt belief sich auf 68 Mio. Franken.

Die Übernahme der schwedischen Cardo Flow Solutions verhalf Sulzers Pumpensparte zum grössten Bestellungszuwachs innerhalb des Unternehmens. Auf hohem Niveau stabil hätten sich die Märkte Öl und Gas sowie Transport und die allgemeine Industrie entwickelt. Der Energiemarkt blieb hingegen auf tiefem Niveau stabil.

Die Division Chemtech - sie stellt Trenn- und Mischtechnologie für Industrieunternehmen her - verzeichnete als einzige weniger Bestellungen als im Vorjahreszeitraum. Den Rückgang erklärt Sulzer in einem Communiqué von Freitag mit grossen Bestellungen im ersten Semester 2011.

Der Markt für die Weiterverarbeitung von Öl und Gas habe sich indes weiterhin positiv entwickelt. Hier wird für 2012 ein moderates Wachstum der Bestellungen prognostiziert.

Ausblick bestätigt

Sulzer ist für 2012 optimistisch und bestätigt den Ausblick auf das Geschäftsjahr. Der Konzern erwartet ein Wachstum der Bestellungen im hohen einstelligen Prozentbereich, dies vor allem akquisitionsbedingt aber auch durch das organische Wachstum.

Die Aktivitäten in den Hauptmärkten dürften für den Rest des Jahres auf dem gleichen Niveau bleiben. Nordamerika und Asien-Pazifik erweisen sich momentan als die wichtigsten Wachstumstreiber. Auch in Russland rechnet Sulzer mit einem guten Geschäftsgang.

Die Anleger goutierten die veröffentlichten Zahlen zunächst nicht. Die Sulzer-Aktie stieg mit einem Minus von fast zwei Prozent in den Tag. Danach legte das Wertpapier etwas zu. Eine Stunde nach Eröffnung des Börsenhandels betrug das Minus noch rund 1,3 Prozent.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Winterthur ZH - Beim Technologiekonzern Sulzer sind im ersten Quartal 2013 die Bestellungen leicht zurückgegangen. Sie liegen mit ... mehr lesen
Die Bestellungen bei Sulzer dürften 2013 nur moderat wachsen.
Der Reingewinn des Industriekonzerns stieg um rund 10 Prozent.
Winterthur - Der Industriekonzern Sulzer hat dank des Zukaufs des ... mehr lesen
Bern - Der Konzernchef der Industriegruppe Sulzer, Klaus Stahlmann, zeigt sich im Hinblick auf des zweite Geschäftshalbjahr ... mehr lesen
Klaus Stahlmann ist seit diesem Jahr bei Sulzer.
Zürich - Der neue Sulzer-Chef Klaus Stahlmann hat seine strategischen Prioritäten präsentiert: Innovation stärken, Servicegeschäft ausbauen, operative Prozesse verbessern und mehr divisionsübergreifende Zusammenarbeit. Die Schweiz soll ein wichtiger Standort bleiben. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Der Industriekonzern Sulzer hat 2011 trotz stark gestiegenem Umsatz einen rund 7 Prozent tieferen Gewinn hinnehmen müssen. Der Reingewinn belief sich auf 279,8 Mio. Franken. Das Jahr zuvor hatte Sulzer 300,4 Mio. Fr. verdient. mehr lesen 
Winterthur - Mit Klaus Stahlmann hat der Industriekonzern Sulzer einen Mann mit Vergangenheit an die Konzernspitze ... mehr lesen
Sulzer hat einen neuen Chef.
Winterthur - Beim Industriekonzern Sulzer sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Bestellungen für Pumpen und andere Anlagen eingegangen als noch im Vorjahr. Das Unternehmen steigerte den Bestelleingang im bereinigten Jahresvergleich um 13,7 Prozent auf 3,57 Mrd. Franken. mehr lesen 
Winterthur - Der Industriekonzern Sulzer vermeldet für die ersten drei Quartale des Jahres einen gegenüber dem Vorjahr 8,2 Prozent höheren Bestellungseingang von 2,65 Mrd. Franken. Bereinigt um Währungseffekte und Übernahmen verdoppelt sich der Anstieg auf 16,5 Prozent. mehr lesen 
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin Forschung, Entwicklung und Produktion in der Schweiz tätigen.
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin ...
Arbeitsplätze bleiben in der Schweiz  Schaffhausen - Trotz des Frankenschocks will der Industriekonzern Georg Fischer keine Stellen aus der Schweiz ins Ausland verlagern. «Die Zahl der Arbeitsplätze bleibt in der Schweiz mehr oder weniger konstant», sagte Konzernchef Yves Serra in einem Interview. 
Nun gerät auch Daimler unter Verdacht.
Daimler schlittert in den Abgas-Skandal Berlin/Tokio - Nach dem Abgas-Skandal bei Volkswagen nehmen die US-Behörden nun auch Daimler unter die Lupe. Der deutsche ...
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3940
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... Fr, 27.05.16 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3940
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3940
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 17°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 15°C 17°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten