Sulzer dank Akquisition mit deutlich mehr Bestellungen
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 11:10 Uhr
Der Industriekonzern glaubt an ein gutes Jahr 2012.
Der Industriekonzern glaubt an ein gutes Jahr 2012.

Winterthur ZH - Sulzer hat den Bestellungseingang in den ersten neun Monaten von 2012 gegenüber dem Vorjahr um 12,5 Prozent steigern können. Das Wachstum des Winterthurer Industriekonzerns gründet vor allem auf dem Kauf eines schwedischen Pumpenherstellers.

Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
9 Meldungen im Zusammenhang
Bereinigt um Währungseffekte sowie um Übernahmen und Devestitionen betrug die Auftragszunahme nur 0,5 Prozent. Insgesamt stehen Bestellungen von fast 3 Mrd. Fr. in den Büchern. Akquisitionen trugen 246 Mio. Fr. zum Auftragseingang bei, der positive Währungseffekt belief sich auf 68 Mio. Franken.

Die Übernahme der schwedischen Cardo Flow Solutions verhalf Sulzers Pumpensparte zum grössten Bestellungszuwachs innerhalb des Unternehmens. Auf hohem Niveau stabil hätten sich die Märkte Öl und Gas sowie Transport und die allgemeine Industrie entwickelt. Der Energiemarkt blieb hingegen auf tiefem Niveau stabil.

Die Division Chemtech - sie stellt Trenn- und Mischtechnologie für Industrieunternehmen her - verzeichnete als einzige weniger Bestellungen als im Vorjahreszeitraum. Den Rückgang erklärt Sulzer in einem Communiqué von Freitag mit grossen Bestellungen im ersten Semester 2011.

Der Markt für die Weiterverarbeitung von Öl und Gas habe sich indes weiterhin positiv entwickelt. Hier wird für 2012 ein moderates Wachstum der Bestellungen prognostiziert.

Ausblick bestätigt

Sulzer ist für 2012 optimistisch und bestätigt den Ausblick auf das Geschäftsjahr. Der Konzern erwartet ein Wachstum der Bestellungen im hohen einstelligen Prozentbereich, dies vor allem akquisitionsbedingt aber auch durch das organische Wachstum.

Die Aktivitäten in den Hauptmärkten dürften für den Rest des Jahres auf dem gleichen Niveau bleiben. Nordamerika und Asien-Pazifik erweisen sich momentan als die wichtigsten Wachstumstreiber. Auch in Russland rechnet Sulzer mit einem guten Geschäftsgang.

Die Anleger goutierten die veröffentlichten Zahlen zunächst nicht. Die Sulzer-Aktie stieg mit einem Minus von fast zwei Prozent in den Tag. Danach legte das Wertpapier etwas zu. Eine Stunde nach Eröffnung des Börsenhandels betrug das Minus noch rund 1,3 Prozent.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Winterthur ZH - Beim Technologiekonzern Sulzer sind im ersten Quartal 2013 die Bestellungen leicht zurückgegangen. Sie liegen mit ... mehr lesen
Die Bestellungen bei Sulzer dürften 2013 nur moderat wachsen.
Der Reingewinn des Industriekonzerns stieg um rund 10 Prozent.
Winterthur - Der Industriekonzern Sulzer hat dank des Zukaufs des ... mehr lesen
Bern - Der Konzernchef der Industriegruppe Sulzer, Klaus Stahlmann, zeigt sich im Hinblick auf des zweite Geschäftshalbjahr ... mehr lesen
Klaus Stahlmann ist seit diesem Jahr bei Sulzer.
Zürich - Der neue Sulzer-Chef Klaus Stahlmann hat seine strategischen Prioritäten präsentiert: Innovation stärken, Servicegeschäft ausbauen, operative Prozesse verbessern und mehr divisionsübergreifende Zusammenarbeit. Die Schweiz soll ein wichtiger Standort bleiben. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Der Industriekonzern Sulzer hat 2011 trotz stark gestiegenem Umsatz einen rund 7 Prozent tieferen Gewinn hinnehmen müssen. Der Reingewinn belief sich auf 279,8 Mio. Franken. Das Jahr zuvor hatte Sulzer 300,4 Mio. Fr. verdient. mehr lesen 
Winterthur - Mit Klaus Stahlmann hat der Industriekonzern Sulzer einen Mann mit Vergangenheit an die Konzernspitze ... mehr lesen
Sulzer hat einen neuen Chef.
Winterthur - Beim Industriekonzern Sulzer sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Bestellungen für Pumpen und andere Anlagen eingegangen als noch im Vorjahr. Das Unternehmen steigerte den Bestelleingang im bereinigten Jahresvergleich um 13,7 Prozent auf 3,57 Mrd. Franken. mehr lesen 
Winterthur - Der Industriekonzern Sulzer vermeldet für die ersten drei Quartale des Jahres einen gegenüber dem Vorjahr 8,2 Prozent höheren Bestellungseingang von 2,65 Mrd. Franken. Bereinigt um Währungseffekte und Übernahmen verdoppelt sich der Anstieg auf 16,5 Prozent. mehr lesen 
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
General Motors steht unter Druck.
General Motors steht unter Druck.
Pannenserie weitet sich aus  Detroit/Washington - Die Pannenserie bei General Motors (GM) zieht weitere Kreise. Offenbar hat es auch Probleme mit den Zündschlössern bei Fahrzeugen der Luxusmarke Cadillac gegeben. 
GM erklärte, das Unternehmen kooperiere umfassend mit der Behörde.
Bussgeld gegen GM Washington - Im Rückruf-Skandal bei General Motors (GM) verhängt die US-Verkehrssicherheitsbehörde ein Bussgeld gegen den Autobauer. Weil dieser nicht ...
General Motors muss Milliardenbelastung verdauen Detroit - Der Autokonzern General Motors muss im ersten Quartal eine ...
General Motors ruft weitere 1,3 Millionen Wagen zurück New York - Der US-Autobauer General Motors hat am Montag weitere ...
Neue Hoffnung  Moutier BE - Mit dem Ostschweizer Industriellen Walter Fust im Verwaltungsrat hoffen die ...  
Tornos kämpft mit Verlusten.
Tornos verdoppelt Verlust im Geschäftsjahr 2013 Moutier - Der Drehmaschinenhersteller Tornos hat im Geschäftsjahr 2013 tief in den roten Zahlen verharrt ...
Tornos befindet sich tief in den roten Zahlen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2218
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... gestern 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... gestern 07:07
  • keinschaf aus Henau 2218
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2218
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 958
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
  • keinschaf aus Henau 2218
    Fertige Propagandalüge Ich halte - was nicht überraschen mag - diese Angaben für eine rein ... Fr, 18.04.14 19:52
  • keinschaf aus Henau 2218
    Richtig, aber... Natürlich könnten - theoretisch - solche Löhne bezahlt werden... Aber ... Fr, 18.04.14 19:14
  • HeinrichFrei aus Zürich 314
    Ohne Beruf: eher arbeitslos und vielleicht Working poor Fachkräftemangel in der Schweiz. In der Propagandaschlacht gegen die ... Fr, 18.04.14 17:37
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 6°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 10°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten