Südkorea und Brasilien senken die Leitzinsen
publiziert: Donnerstag, 12. Jul 2012 / 09:26 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 12. Jul 2012 / 14:09 Uhr
Brasilien dreht erneut an der Zinsschraube.
Brasilien dreht erneut an der Zinsschraube.

Brasilia/Seoul - Angesichts der Auswirkungen der Schuldenkrise in Europa auf die Wirtschaft weltweit haben auch Südkorea und Brasilien ihre Leitzinsen gesenkt.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Zentralbank von Südkorea gab am Donnerstag überraschend bekannt, den Zinssatz von 3,25 auf 3,0 Prozent herabzusetzen. Das war die erste Zinssenkung seit mehr als drei Jahren. Die Regierung in Seoul hatte gewarnt, die exportorientierte Wirtschaft des Landes könnte langsamer wachsen als zunächst erwartet.

Auch in Brasilien wächst die Wirtschaft derzeit nur noch vergleichsweise langsam. Die dortige Zentralbank senkte am Mittwoch den Leitzins von 8,5 auf 8,25 Prozent. Es ist die achte Zinssenkung in Folge seit August 2011, als der Zinssatz noch bei 12,5 Prozent stand.

Japan hingegen beliess am Donnerstag seinen Leitzins auf dem bisherigen Niveau - das allerdings beträgt bereits seit längerem nur null bis 0,1 Prozent.

Leitzins für Eurozone auf Allzeit-Tief

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte am Donnerstag vergangener Woche im Kampf gegen die Krise den Leitzins für die Eurozone auf ein neues Allzeit-Tief gesenkt. Die Währungshüter setzten den Zinssatz, zu dem sich Banken bei der Zentralbank mit Geld versorgen können, um 0,25 Prozentpunkte auf 0,75 Prozent ab.

China hatte am gleichen Tag seinen Leitzins bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Monats gesenkt.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brasilia - In Brasilien gehen Notenbank und Regierung entschieden gegen die ... mehr lesen
Der Leitzins wurde von der Banco Central do Brasil schon neun Mal gesenkt.
Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main.
Frankfurt - Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt im Kampf gegen die Finanz- ... mehr lesen 1
Brasília - Die brasilianische Notenbank hat zum dritten Mal seit August die Leitzinsen gesenkt. Der geldpolitische Ausschuss der ... mehr lesen
Brasilianische Reais.
Parlament in Rom.
Parlament in Rom.
Regierung Renzi verabschiedet Massnahmenpaket  Rom - Der italienische Ministerrat hat ein umfangreiches Paket mit Massnahmen zur Steuersenkung verabschiedet. Vorgesehen ist eine Senkung der Einkommenssteuer für Italiener mit einem Jahreseinkommen unter 26'000 Euro, wie Premier Matteo Renzi mitteilte. 
EU-Parlament billigt Kompromiss  Strassburg - Die Steuerzahler in der Europäischen Union sollen künftig nicht mehr für die Rettung maroder Banken in die Tasche greifen müssen. Darauf zielen einheitliche Regeln zur Abwicklung von Krisenbanken ab, die das EU-Parlament in abschliessender Lesung verabschiedet hat.  
Laut EU-Parlamentschef Martin Schulz wurde ein fairer Kompromiss erreicht.(Archivbild)
Durchbruch im Streit über Abwicklung maroder Banken Brüssel - Durchbruch im jahrelangen Streit über die Abwicklung maroder Banken in Europa: Unterhändler von EU-Parlament, ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2218
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... gestern 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... gestern 07:07
  • keinschaf aus Henau 2218
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2218
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 958
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
  • keinschaf aus Henau 2218
    Fertige Propagandalüge Ich halte - was nicht überraschen mag - diese Angaben für eine rein ... Fr, 18.04.14 19:52
  • keinschaf aus Henau 2218
    Richtig, aber... Natürlich könnten - theoretisch - solche Löhne bezahlt werden... Aber ... Fr, 18.04.14 19:14
  • HeinrichFrei aus Zürich 314
    Ohne Beruf: eher arbeitslos und vielleicht Working poor Fachkräftemangel in der Schweiz. In der Propagandaschlacht gegen die ... Fr, 18.04.14 17:37
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 6°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 10°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten