Stryker Trauma verlässt Genf und konzentriert sich in Selzach
publiziert: Dienstag, 2. Sep 2003 / 14:24 Uhr

Genf - Stryker Trauma wird ihren Sitz in Genf schliessen. Der amerikanische Medizinaltechnikfirma will das Geschäft in Selzach SO gruppieren. Für Angestellte, die nicht in den Kanton Solothurn ziehen wollen, ist ein Sozialplan vorgesehen.

Stryker Trauma stellt Medizinaltechnik her.
Stryker Trauma stellt Medizinaltechnik her.
Neunzig Personen sind vom Umzug im nächsten Jahr betroffen. Wir werden keine Stellen streichen. Aber wir verstehen, dass gewisse Angestellte nicht nach Solothurn mitkommen können, bestätige Vivian Masson, Präsident von Stryker Trauma, eine Meldung aus der Tribune de Genève.

Der Umzug erfolge wegen der Restrukturierung der verschiedenen Schweizer Aktivitäten an einen Ort. Im solothurnischen Selzach ist die auf die Herstellung und den Vertrieb von chirurgischen Apparaten für Knochenbrüche spezialisierte Gruppe Eigentümerin, während sie in Genf nur Mieterin war.

Der Sitz der Schweizer Direktion von Stryker Trauma ist seit 2001 in Selzach. Im ersten Halbjahr 2003 hat Stryker Trauma ihren Umsatz um 21 Prozent auf 1,73 Mia. Dollars (2,4 Mia Franken) gesteigert.

(fest/sda)

Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag an ihrem Arbeitsplatz – unser Rücken bestraft das auf längere Sicht mit Rückenschmerzen. Um sie zu vermeiden, müssen wir uns zwischendurch bewegen! mehr lesen  
Etschmayer In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer ... mehr lesen   4
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren ... mehr lesen  
Ein Blick in die Zukunft  Zürich - Langfristig werden die Margen in der Pharma-Sparte von Novartis steigen. Allerdings werde dies kein ... mehr lesen  
Es werde kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=326