Starmind – Superhirne für sich denken lassen
publiziert: Dienstag, 29. Sep 2009 / 07:44 Uhr

Gibt es einen Gott? Wer kennt eine zuverlässige Putzfrau im Raum Rüschlikon? Wie kann ich meine Pizzeria besser bekannt machen? Wie steigere ich meine Umsätze? Die Wissensplattform Starmind liefert individuelle Antworten aus allen Lebensbereichen. Damit will die Plattform hauptsächlich eines bezwecken: das Know-How von Talenten erschliessen.

Pascal Kaufmann und Monika Seps von Starmind
Pascal Kaufmann und Monika Seps von Starmind
Weiterführende Links zur Meldung:

mehr über Starmind

www.starmind.com/

Grosse Antworten auf grosse Fragen: Als Hirnforscher im Labor für künstliche Intelligenz der Universität Zürich tätig, weiss Pascal Kaufmann aus eigener Erfahrung, wieviel Potential im Wissensaustausch liegt. Um seine Idee einer weltweiten Wissensplattform in die Tat umzusetzen, wurde er zum Jungunternehmer und sucht jetzt die Superhirne der Welt.

Know-How von Talenten ist Geld wert
Kostenlos ist der Starmind-Service nicht. Wieso für Informationen bezahlen, die bei grossen Suchmaschinen auch gratis zu finden sind? Für Pascal Kaufmann ist das kein Thema: «Auf Google werde ich mit Informationen überflutet. Bis ich in dieser riesigen Menge von Datensätzen gefunden habe, was ich suche, brauche ich Stunden. Diese Zeit investiere ich besser in meine Forschung und Kernkompetenzen. Auf Starmind wollen wir dem Wissen wieder Wert geben und individuelle Antworten liefern. Und was einen Wert hat, kostet halt auch Geld.»

Starmind – so funktionierts: Ebay für Know-how
Das Prinzip der Plattform ist simpel aber raffiniert. Für die Beantwortung einer Frage wird ein maximaler Preis festgesetzt, den man bereit ist, für gute Lösungen zu bezahlen. Am Anfang wird nur ein Bruchteil des Maximalbetrags ausgeschrieben. Der Betrag steigt, je länger die Frage online ist. Pascal Kaufmann: «Der Beantwortende muss selber das Risiko abwägen. Entweder er beantwortet die Frage schnell und bekommt weniger Geld. Oder er wartet zu und riskiert, dass jemand anders die Frage wegschnappt. Generell wollen wir, dass die Fragen von den Personen beantwortet werden, die das aus dem Stehgreif können und den geringsten Aufwand dazu benötigen.» Deshalb geht es bei der Plattform in erster Linie auch nicht ums Geld verdienen. Die beteiligten Starmind Talente profitieren in anderer Hinsicht: Reputation und Anerkennung im wissenschaftlichen oder privatwirtschaftlichen Umfeld. Benutzer, die gute Lösungen übermitteln, erhalten beispielsweise ein Zertifikat. Nach Pascal Kaufmann ein Leistungsnachweis, der sich spätestens bei der Jobsuche auszahlt.

Soziale Kontrolle gegen Mogelei
Wer meint, er könne sich über Starmind gratis Antworten erschleichen, liegt falsch. Die Benutzer können sich gegenseitig kontrollieren, da gewisse Informationen öffentlich sind. So ist zum Beispiel für jedermann ersichtlich, wie viele Fragen ein Benutzer zu welchem Preis gestellt hat, wie viel Antworten dieser erhalten hat – und wie viel er schlussendlich bezahlt hat. Die Kontrolle funktioniert aber auch in die andere Richtung: Profile von Personen, die Fragen mehrfach unbefriedigend beantworten, werden von Starmind gelöscht.

Auch für Startups und Geschäftsleute interessant
Wer Starmind ausprobieren will, kann zu Beginn drei Fragen ohne Prämien ausschreiben. Damit können sich die Benutzer ohne Kosten mit der Plattform vertraut machen. Dabei ist Starmind nicht nur für Forschende attraktiv. Auch Privatpersonen, Studierende, Startups und Geschäftsführer, kurz, all jene, welche Know-How und neue Inputs benötigen, erhalten auf Starmind Antworten. Für Grossfirmen existiert mit Starmind Business Portal eine inhouse Lösung.

venturelab – ein Wegbegleiter
Um sein Unternehmenswissen zu vertiefen, besuchte Pascal venture plan und venturetraining. «Zuerst war ich etwas skeptisch. Ich fragte mich, was mir diese Kurse zusätzlich bringen sollten. Ich habe aber bald gemerkt, dass es die venturelab-Trainings in sich haben – ich hab da unglaublich viel gelernt. Und zudem die richtigen Leute kennengelernt.» Über venturelab kam es auch zu einer konkreten Partnerschaft. Um den Wissenstransfer aus Afrika zu fördern, arbeitet Starmind beispielsweise mit Aiducation International zusammen. Dieses Projekt wurde von Florian Kowalke und Kristin Kapitza ins Leben gerufen und fördert begabte afrikanische Schüler.

Ein Jahr für den Aufbau
Für den Aufbau von Starmind gibt sich das zehnköpfige Starmind Team ein Jahr Zeit. Dann sollte die Plattform auch finanziell rentieren. «Schliesslich wollen wir davon auch mal leben können», meint Pascal schmunzelnd. Die Hälfte dieses Jahres ist um. Sein Blick ist zuversichtlich.

(es/venturelab)

Man schreibt von P.Kaufmann....
aber von Monika Seps, die auf dem Photo auch abgebildet ist nichts.
Also hole ich das nach.

Monika Seps ist nicht nur "Starmind" sondern auch "Chessmind", eine hevorragende Schachspielerin resp. Spitzenspielerin in der Schweiz und Mitglied der Schweizer Damen-Nationalmannschaft.
Klasse Konzept
Hallo Pascal,

Glückwunsch zu den vielen Superhirnen.
Stimme Dir voll zu - "was seinen Wert hat kostet halt"
Und dass man auf z.B. Googel von Informationen überflutet wird. Ein Beispiel das mir gerade einfällt: Suche nach einem Urlaubsziel "Mit dem Auto erreichbar - Gute Qualität des Hotels - Budget - Hunde erlaubt"....... was bekomme ich: erst einmal hunderte von Angeboten, ob dann Verfügbar ist eine neue Herausforderung........Fazit: leider hab ich damals noch nicht an Starmind gedacht.... Aber beim nächsten mal Bestimmt.

Viele Grüße
Stefanie

www.lionessS.com
Ihre Firma genial einfach gründen
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat sich Stockholm als Zentrum für Start-ups etabliert, ... mehr lesen
Startup
Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. Jungunternehmer finden auf der Platt-form aktuelle Informationen rund um die Firmengründung, können sich kostenlos von erfolgreichen Gründern (UPC Kunden) beraten lassen und finden Co-Working Spaces in ihrer Nähe. mehr lesen  
Damit Start-ups und KMUs richtig durchstarten können, sind sie für die Finanzierung des Fuhrparks auf flexible Lösungen angewiesen. Dafür hat der Autovermieter Hertz zusammen mit Volvo Car Switzerland die Mobilitätslösung «Volvo Car Rent» lanciert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
C Clarunis Universitäres Bauchzentrum Basel St. Claraspital und Universitätsspital Basel Logo
18.04.2019
COMPONECT Logo
18.04.2019
18.04.2019
18.04.2019
Chocolettre Logo
18.04.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 7°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 12°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 6°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 13°C 17°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/seminar.aspx?ID=578&lang=de