Trotz Belastungen durch die Finanzkrise positive Impulse im M&A-Markt
Starker Euro lädt zu Firmenkäufen in den USA
publiziert: Mittwoch, 7. Mai 2008 / 12:01 Uhr

Die Folgen der internationalen Finanzkrise sind immer deutlicher im deutschen M&A-Markt zu spüren. «Die konjunkturelle Eintrübung – insbesondere in den USA – und die Kreditverknappung zeigen jetzt deutliche Bremsspuren bei den internationalen M&A-Aktivitäten», sagt Hans Bethge, geschäftsführender Partner bei Angermann M&A International aus Hamburg.

Der aktuell hohe Euro-Kurs bietet derzeit hervorragende Kaufkonditionen für deutsche Unternehmen im Nicht-Euro-Ausland.
Der aktuell hohe Euro-Kurs bietet derzeit hervorragende Kaufkonditionen für deutsche Unternehmen im Nicht-Euro-Ausland.
Insbesondere bei den grossen Transaktionen mache sich die Kaufzurückhaltung deutlich bemerkbar. «Als einzige Ausnahme ist die Finanzbranche zu nennen. Hier haben die Kreditkrise und die daraus resultierende Schieflage einiger Finanzhäuser die Marktkonsolidierung naturgemäss beschleunigt.»

Mehr Eigenkapital nötig

Im Mittelstand sind die Auswirkungen zwar nicht so stark zu spüren, doch der Nachfragerückgang der Private-Equity-Branche zeigt auch hier Wirkung. «Da mittlerweile eine Eigenkapitalquote von 40 bis 45 Prozent zur Finanzierung von M&A-Deals nötig ist, hat sich der Aktionsradius der Private-Equity-Branche signifikant eingeengt. Solange die restriktive Kreditvergabe anhält, ist deswegen aus diesem Sektor auch kein zusätzlicher Nachfrageimpuls zu erwarten», zeigt sich Bethge realistisch.

Starker Euro lädt zum Kauf

Doch eröffnet die Finanzkrise auch interessante Kaufgelegenheiten. «Der aktuell hohe Euro-Kurs bietet derzeit hervorragende Kaufkonditionen für deutsche Unternehmen im Nicht-Euro-Ausland. Insbesondere der deutsche Mittelstand kann jetzt in den USA diverse Schnäppchen ergattern», bestätigt der M&A-Experte die aktuelle Marktlage. «Zum Währungsvorteil gesellen sich die deutlich gesunkenen Marktpreise amerikanischer Unternehmen. Für eigenkapitalstarke deutsche Mittelständler gibt es jetzt also Amerika zu Tiefstpreisen.»

Zeitlicher Horiziont unklar

Nach Ansicht Bethges sollte der Trend des starken Euros noch eine Zeitlang anhalten, solange die Zinsdifferenz zu den USA weiterhin so besteht. Denn die gestiegene Inflation im Euro-Raum lässt kaum Spielraum für Zinssenkungen der europäischen Zentralbank. Doch wie lange die US-Unternehmenspreise so niedrig bleiben, ist schwer zu prognostizieren. Zwar schwächt sich die amerikanische Konjunktur aktuell merklich ab, doch gleichzeitig eröffnet der schwache US-Dollar erhöhte Exportchancen für die US-Wirtschaft. Zudem gelten Präsidentschaftswahljahre als gute Börsenjahre: Sollte sich also die US-Börse wieder stabilisieren, könnten die übrigen Unternehmenspreise schnell anziehen. «Da von der Suche bis zum Abschluss einer geeigneten Transaktion ein halbes bis ganzes Jahr ins Land ziehen kann, sollten interessierte Mittelständler nicht zu viel Zeit verstreichen lassen, wenn sie in den USA tätig werden wollen», rät Bethge den deutschen Unternehmen.

Emerging Markets zeigen Interesse an KMU

«Da im Gegensatz zum US-Dollar viele asiatische Währungen Stärke zeigen, ist das Interesse aus China, Indien und Russland an deutschen Firmen weiter ungebrochen hoch. Auch polnische Firmen treten immer öfter als Kaufinteressenten am deutschen mittelständischen Unternehmensmarkt auf», weiss der M&A-Experte. Auch sei hier aktuell nicht mit einer Trendumkehr zu rechnen, da die deutschen Firmenpreise sich deutlich von ihren Höchstständen entfernt hätten und sie im internationalen Vergleich als günstig einzustufen seien. Zusammenfassend lassen die einzelnen Faktoren für Bethge auf eine moderate Jahresprognose hoffen: «Zeigt sich die deutsche Konjunktur weiterhin so robust, ist eine Stabilisierung des deutschen M&A-Marktes in der zweiten Jahreshälfte zu erwarten.»

(kh/KMU Magazin)

Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die ...
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen 
Investoren übernehmen  Jetzt ist es offiziell: Die Grasshoppers gehen in neue Hände über. Die bisherigen Mehrheitsaktionäre Dr. Peter Stüber und Stephan Anliker treten ... mehr lesen  
GC geht in neue Besitzerhände über. Investoren aus Hongkong übernehmen.
Deal mit weiterer Schweizer Marke  Zürich - Die Genfer Uhrenmarke Frédérique Constant wird von Citizen geschluckt. Der japanische Uhrenhersteller verfolgt eine Multi-Marken-Strategie und beabsichtigt, sein Portfolio mit Schweizer Marken auszuweiten. mehr lesen  
Ab kommenden Herbst gilt die Zusammenlegung der beiden Systeme.
Der Durchbruch  Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden Schweizer Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren. Die ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Eine Legalisierung von Cannabis würde dem Wirtschaftskreislauf Substanz verleihen.
Publinews Der Konsum von Cannabis wird mittlerweile in breiten Gesellschaftsschichten toleriert. Es ist ein weltweites Geschäft geworden, mit dem jedes Jahr Milliarden Dollar ... mehr lesen
Klimawandel ⇒ Wie Anleger vom Klimaschutz profitieren können
Publinews Klimaschutz: Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich?  Der Klimawandel vollzieht sich in immer schnelleren Zügen ⇒ Die Wirtschaft ist in besonderem Masse betroffen ⇒ ... mehr lesen
Erfolgreich Investieren ⇒ Anlegen wie die Superreichen
Publinews Investieren wie die Superreichen?  Der Hype um den Bitcoin geht weiter ⇒ Von Value Investing und anderen Strategien der Reichen ⇒ Was lässt sich von den Reichen lernen ⇒ ... mehr lesen
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Tipp: Auf Steve Jobs hören.
Publinews Wenn Sie heute als Unternehmer durchstarten möchten, brauchen Sie vor allem eine Vision. Die Vision ist wichtig, um Ihren Weg in die richtige Zukunft sehen zu können. Die ... mehr lesen
Marvin Steinberg
Publinews Marvin Steinberg: „DeFi bedeutet ein freies Finanzsystem für alle“  Wird in den Medien über Technologie und Finanzen gesprochen, denken die meisten Menschen sofort an Kryptowährungen. Auch ... mehr lesen
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
S singlewatch Logo
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 2°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 4°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten