KOF-Konjunkturbarometer
Stabiles Wirtschaftswachstum
publiziert: Mittwoch, 24. Dez 2014 / 12:46 Uhr
Vor einem Jahr hatte das KOF Konjunkturbarometer noch 4,1 Zähler höher notiert. (Symbolbild)
Vor einem Jahr hatte das KOF Konjunkturbarometer noch 4,1 Zähler höher notiert. (Symbolbild)

Zürich - Das KOF-Konjunkturbarometer ist im Dezember leicht auf 98,7 Punkte gesunken. Damit seien die Aussichten für die Wirtschaftsentwicklung in der Schweiz in der nahen Zukunft zaghaft stabil, teilte die Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich mit.

5 Meldungen im Zusammenhang
Mit 98,7 Punkten liege das Barometer zwar auf dem gleichen Wert wie bereits im November publiziert. Allerdings wurde der November-Wert nun auf 98,9 Punkte nach oben korrigiert, wie die KOF in der Mitteilung von Heiligabend erläutert. Inzwischen notiere der Konjunktur-Frühindikator den vierten Monat in Folge leicht unterhalb seines langfristigen Durchschnitts.

Belastet werde das Barometer von den Aussichten für die Banken und den Konsum. Die leicht negativen Tendenzen dieser Sektoren würden aber durch positive Signale der Bauwirtschaft ausgeglichen. Auch das globale Umfeld, das einen erstarkten wirtschaftlichen Ausblick insbesondere für Deutschland widerspiegle, trage positiv zum Barometer bei, hiess es weiter.

In der Industrie zeigt sich laut KOF generell eine relativ positive Tendenz. Diese positiven Impulse kommen aus der Papierindustrie, dem Textilgewerbe, der Metall- und Elektroindustrie sowie dem Maschinenbau. Dämpfend auf das Barometer wirken dagegen die Entwicklungen in Sektoren wie der Chemie, der Holzindustrie und den Nahrungsmittelherstellern.

Auftragslage unter Druck

Wie bereits im Vormonat bleibt die Auftragslage unter Druck. Dennoch zeigen die Indikatoren zu Vorprodukteeinkauf und Produktion gegenüber November eine Verbesserung an. Positive Signale kommen laut den Angaben auch aus den Indikatoren, die die Lager abbilden.

Vor einem Jahr hatte das KOF Konjunkturbarometer noch 4,1 Zähler höher auf 102,8 Punkten notiert. Dennoch erwarten die Schweizer Konjunkturauguren für 2015 ein robustes Wirtschaftswachstum, die Prognosen reichen von 1,4 bis 2,4 Prozent. Für das zu Ende gehende Jahr werden laut letzten Schätzungen 1,3 bis 2 Prozent angenommen.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Klima für die Schweizer ... mehr lesen
Das KOF Konjunkturbarometer ist weiter unter den langjährigen Durchschnitt gesunken.
Berlin - Die deutsche Wirtschaft ist nach einem kraftvollen Start ins Jahr 2014 vergleichsweise stark gewachsen. Das Wachstum betrug 1,5 Prozent und lag damit deutlich über dem der beiden Vorjahre. mehr lesen 
Die Wachstumsschwäche der Eurozone bremst auch die Schweizer Wirtschaft.
Zürich - Die Schweizer Wirtschaft dürfte im laufenden Jahr nach Ansicht der Raiffeisen-Ökonomen um 1,6 Prozent zulegen. Damit werde die hiesige Konjunktur ihr Potenzial nicht vollends ... mehr lesen
Zürich - Die Wirtschaftsaussichten ... mehr lesen
Von perfekten Aussichten träumen wir zur Zeit. (Symbolbild)
Dank der Kaufkraft der Schweizer Bevölkerung war diese positive Entwicklung möglich.
Basel/Zürich - Die Konsumenten in ... mehr lesen
LUFT, BAUMWOLLE ODER DOCH GELD?
Ich habe hier schon mehrmals geschrieben, dass das Geld zu 90% ungedeckt ist.

Es kann auch nicht sein, dass alle Geschäftsbanken, die Lizenz zum Gelddrucken haben, obwohl dies eigentlich nur die SNB darf. Nach Verfassung.

Hier etwas für alle wo mich als Verschwörungstheoretiker bezeichnen. Nochmals DANKE dafür.

http://www.vollgeld-initiative.ch/
Domain pulse 2020 in Innsbruck
Domain pulse 2020 in Innsbruck
Ein Blick in die Kristallkugel - nic.at lädt ein  domains.ch nimmt dieses Jahr wieder am alljährlich stattfindenden Domain-Kongress der nationalen Registries von Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Der Domain pulse ist die wichtigste Veranstaltung zum Thema Domains im deutschsprachigen Raum. Er findet über zwei Tage am 20. und 21. Februar im Congress Innsbruck in Österreich statt. mehr lesen 
Publinews Mit regelmässigen Sanierungs- und Renovierungsmassnahmen soll die Bewohnbarkeit von Immobilen verlängert werden. Welche Sanierungsarbeiten notwendig sind, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. mehr lesen  
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den Handel geöffnet und werden global. Infolgedessen hat die Notwendigkeit für Menschen auf der ganzen Welt, Geld international zu senden, rapide zugenommen. mehr lesen  
Publinews Schweizerischer Baumeisterverband  Zürich - Der Bundesrat hat heute die Vernehmlassung zur Reform der beruflichen Vorsorge BVG eröffnet. Da das Bauhauptgewerbe sehr personalintensiv ist, hat die Vorlage für den Schweizerischen Baumeisterverband SBV eine grosse Bedeutung. Damit die Rentenversprechen langfristig eingehalten werden können, will der Bundesrat den Umwandlungssatz beim obligatorischen Vorsorgeanteil auf 6.0% senken. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FreeStream Logo
18.02.2020
Almera Logo
18.02.2020
Das Appenzeller Original frifrench Logo
18.02.2020
18.02.2020
18.02.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten