Geringer Ansporn
Spottbillige CO2-Zertifikate: Rezession unschuldig
publiziert: Freitag, 8. Aug 2014 / 08:16 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Aug 2014 / 08:52 Uhr
Emissionshandel bricht ein
Emissionshandel bricht ein

Der Preissturz im Europäischen Emissionshandelssystem (EU ETS) ist weder auf die wirtschaftliche Rezession noch auf den Ausbau der erneuerbaren Energien zurückzuführen

6 Meldungen im Zusammenhang
Wie eine neue Studie des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) herausgefunden hat können diese beiden oft angeführten «Argumente» laut den MCC-Experten gerade einmal zehn Prozent des Preisrückgangs von CO2-Zertifikaten erklären.

Von 25 auf 5 Euro pro CO2-Tonne

«Die üblichen Verdächtigen wie etwa die Konjunktur oder die erneuerbaren Energien tragen kaum Verantwortung. Stattdessen geben 90 Prozent der CO2-Preisbildung in Europa weiter Rätsel auf», weiss MCC-Researcher Nicolas Koch. Der Experte und sein Team halten es für wahrscheinlich, dass die Unsicherheit der Investoren, ob politische Ankündigungen zu langfristigen Klimazielen tatsächlich umgesetzt werden oder nicht, einen grossen Einfluss auf den niedrigen Preis haben.

«Derzeit ist der Ansporn sehr gering, auf neue, CO2-arme Technologien umzustellen. Die Politik muss auch über 2030 hinaus langfristige Pfade zur CO2-Reduktion aufzeigen», so Koch. Ein Blick auf die Preisentwicklung zeigt die Problematik: Denn während 2005 zu Beginn der EU-ETS-Einführung der Preis für den Ausstoss einer Tonne CO2 noch bei gut 25 Euro pro Tonne lag, mussten Unternehmen Ende 2013 nicht einmal mehr fünf Euro dafür bezahlen.

Verbindlicher Preiskorridor gefordert

Um dem Preissturz Einhalt zu gebieten, erhofft sich die EU-Kommission, mit Reformen für den CO2-Handel die Klimaschutz- und Energieziele bis zum Jahr 2030 doch noch erreichen zu können. MCC-Direktor Ottmar Edenhofer regt einen verbindlichen Preiskorridor für das EU ETS an. «Wir brauchen einen Mindestpreis, um die Unternehmen zu Investitionen in kohlestoffarme Technologien zu ermuntern.» Parallel wäre laut Edenhofer aber auch eine Preisobergrenze wichtig, damit bei einer steigenden Konjunktur diese nicht wieder abgewürgt werde.

 

(jz/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die EU-Staats- und ... mehr lesen
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. (Archivbild)
Der Ausstoss von CO2 soll verteuert werden.
Die Industrie in Europa soll nach dem ... mehr lesen
Der CO2-Preis ist zu niedrig.
Brüssel - Die Reform des ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Greenpeace: Obama versäumt es, eine gesunde Klimapolitik auf die Beine zu stellen.
Washington/Hamburg - Das Energieministerium in den USA hat die gesellschaftlichen Folgekosten für den Austoss von Kohlendioxid nach oben korrigiert. mehr lesen
Der globale Handel stagniert.
Der globale Handel stagniert.
Verbände Vor wichtigen Containerhäfen gibt es immer mehr Staus, die den globalen Handel stagnieren lassen. So bleibt der Handel für Deutschland, der EU und den USA auf dem Stand des vorherigen Monats. Das zeigt der aktuelle «Kiel Trade Indicator 09/2021» des Instituts für Weltwirtschaft Kiel (IfW Kiel). mehr lesen  
Publinews Nicht nur in der Schweiz sind die sogenannten Blachen für die Offline-Werbung eine gerne ausgewählte Möglichkeit. Die hier verwendeten ... mehr lesen  
Mit Blachen kann eine Marketing-Abteilung regional Werbe-Erfolge verbuchen.
Das Hauptangriffsziel für Cyber-Kriminelle bleibt weiterhin das E-Mail-Postfach ahnungsloser Nutzer oder Unternehmen. Der IT-Security-Anbieter Trend Micro hat allein im ersten Halbjahr 2021 fast 41 Milliarden Bedrohungen seiner Kunden blockiert, darunter E-Mail Ransomware, schädliche Dateien und URLs. Das bedeutet eine Steigerung von 47% im Vergleich zum letzten Halbjahr. Das geht aus dem aktuellen Bedrohungsbericht des Unternehmens hervor. mehr lesen  
Kunst im Zürcher Hauptbahnhof bei der SWISSARTEXPO.
Publinews SWISSARTEXPO  Zürich - Das Schweizer Kunstfestival SWISSARTEXPO, welches ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Behindertengerechte Arbeitsplätze müssen ganzheitlich betrachtet werden.
Publinews Firmen müssen teils aus gesetzlichen Motiven, zum Teil aber auch aus moralischen Gründen einen behindertengerechten Arbeitsplatz zur Verfügung stellen. ... mehr lesen
Eine gute Handelsplattform ermöglicht effektives Trading.
Publinews Wenn man Trader danach fragt worauf es ihnen beim aktiven Online Trading ankommt, dann werden die meisten darauf antworten sie wünschen sich ... mehr lesen
Nutzpflanzen-Ratgeber: Wertvolle Tipps fürs Urban Gardening
Publinews Wer in der Stadt wohnt, muss auf eine grüne Umgebung nicht verzichten. Urban Gardening, das Gärtnern in der Stadt, ermöglicht den Anbau von Pflanzen ... mehr lesen
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Publinews Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ... mehr lesen
Privatjet: Erspart unangenehme Umstiege und freie Linienwahl
Publinews Mit der zurückkehrenden Normalität nach der Corona-Krise stellt sich nun wieder die Frage, wie sich Geschäftsreisen am besten bewerkstelligen ... mehr lesen
Mit den geeigneten Putzutensilien ist der Hausputz viel leichter.
Publinews Alljährlich steht er mindestens einmal an: Der Hausputz, für viele eine lästige Pflicht, für einige wenige jedoch ein mit ... mehr lesen
Verbrennungsmotoren wird es in Zukunft in der Logistik immer weniger geben.
Publinews Etwa 24 Milliarden Euro umfasst derzeit das jährliche Produktionsvolumen der Intralogistik. Somit zählt dieser Wirtschaftszweig zu den Wachstumstreibern im ... mehr lesen
Dauersitzen und bewegungsarme Lebensweise sind einer der Hauptgründe für Rückenschmerzen.
Publinews Rückenschmerzen sind das neue Volksleiden. Besonders Büroangestellte und Führungskräfte sind von Bewegungsmangel und den folgenden ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
m Spital Männedorf Logo
22.09.2021
21.09.2021
21.09.2021
21.09.2021
facoma R Logo
21.09.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Basel 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 21°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 16°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten