Spin-offs der ETH Zürich und Lausanne retten Leben und machen Sportplätze digital
publiziert: Mittwoch, 13. Jul 2016 / 17:21 Uhr
Sabrina Badir, Gründerin und CEO von Pregnolia
Sabrina Badir, Gründerin und CEO von Pregnolia

ETH Spin-offs aus Zürich und Lausanne erhalten je 130'000 Franken Startkapital am Venture Kick Finale. Während Pregnolia von der ETH Zürich ein Gerät entwickelt, mit dem sich das Risiko für Frühgeburten zuverlässig bestimmen lässt, ermöglicht das EPF Lausanne Spin-off Technis dank smarter Tennisplätze, sportliche Leistungen zu verbessern.

Jedes zehnte Kind kommt zu früh zur Welt und nur vier von zehn Frühgeburten können vorab diagnostiziert werden. Das ETH Spin-off Pregnolia will dies mit einem einfach zu bedienenden Messgerät ändern. Im Vergleich zu konventionellen Ultraschallmethoden bietet die Innovation eine zuverlässigere Erkennung von Frühgeburtsrisiken. Eine Sonde misst dabei die Festigkeit des Gebärmutterhalses. Ist dieser zu weich, kann der Arzt rechtzeitig therapeutische Massnahmen einleiten. Bewährt sich die Methode in der laufenden Studie, könnten dank der Innovation über 80% der Frauen mit einem Frühgeburtsrisiko erkannt werden.

Die Biomechanikerin und Gründerin von Pregnolia Sabrina Badir startete 2015 ins Unternehmertum und plant den Markteintritt in der Schweiz 2018. Danach möchte sie den europäischen und amerikanischen Markt mit der innovativen Entwicklung erobern, dabei hilft ihr die Förderung durch die Venture Kick Initiative: «Ich habe sehr wertvolle Inputs von den Venture Kick Trainern erhalten. Mir wurde klar, was Investoren wirklich wissen wollen und wie ich mein Projekt am besten präsentieren kann. Und mit dem Venture Kick Startkapital werden wir unsere aktuelle Studie weiter vorantreiben können.» Neben der Auszeichnung reiste die junge Unternehmerin zudem im Juni 2016 als Mitglied der Schweizer Startup Nationalmannschaft, den venture leaders, nach Boston, um ihre lebensrettende Innovation hochkarätigen US-Investoren und Experten vorzustellen.

Startup aus Lausanne macht den Tennisplatz digital
Nicht nur im Tennis auch in der Entwicklung digitaler Technologien spielt die Schweiz weltweit vorne mit. Das EPFL Spin-off Technis verbindet beides innovativ und entwickelte berührungsempfindliche Tennisplätze, die das Spielfeld interaktiv machen und für den Amateursport geeignet sind. Nicht nur die Ballpositionen und Spielerbewegungen können ausgewertet, sondern auch persönliche Leistungsprofile erstellt werden. Die Technologie lässt sich darüber hinaus für andere Sportarten und Umgebungen einsetzen, wie z. B. Bewegungsanalysen von Reisenden an Flughäfen.

Das Produkt von Technis wurde bereits in mehreren Schweizer Tennisclubs getestet und ab Oktober soll ein erstes Spielfeld in Betrieb genommen werden. Die beiden Co-Gründer, Wiktor Bourée (CEO) und Martin Hofmann (CTO), sind zudem eingeladen, ihr digitales Spielfeld bei den Paris Bercy Masters zu präsentieren. Die Unterstützung von Venture Kick kommt daher zum richtigen Zeitpunkt: «Das Programm hat uns nicht nur geholfen, ein solides Geschäftsmodell aufzubauen, sondern auch wichtige Verträge mit unseren Kunden und Partnern erfolgreich abzuschliessen. Der Finalsieg ist nun eine grosse Anerkennung für unser Startup und für Investoren ein seriöses Versprechen», äussert sich der CEO, Wiktor Bourée, begeistert.

Weiterführende Links
Ist Ihre Idee gut genug? Jetzt bei Venture Kick bewerben

(ja/IFJ)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
Immer wieder werden Sie im Internet und in weiteren Fachpublikationen Hinweise darauf finden, wie Menschen als Daytrader bzw. mit dem kurzfristigen Halten von Positionen wirklich Geld verdienen konnten. Allerdings kommt es gerade bei Hebelprodukten wie den CFDs oder den Währungen sowohl auf das gewählte Anlagevehikel, als auch die dahinter stehenden Ideen und Technik an. mehr lesen  
START Nachfolge  Am Mittwoch, 14. März 2018, findet in ... mehr lesen
Nachfolge im Unternehmen
Flyer von Flyeralarm
FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen  
Medienmitteilung  St. Gallen, 03. Januar 2018: Im Jahr 2017 wurden so viele neue ... mehr lesen  
Abbildung 1: Neueintragungen ins Handelsregister 2017
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Versichern Sie sich gegen unvorhersehbare Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit.
Publinews Die faire Lösung für jeden Anspruch  Mit einem Kredit von kredit.ch haben Sie einen erfahrenen Kreditberater an Ihrer Seite. Um einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, müssen einige ... mehr lesen
Digitale Technologien zum Anfassen heisst das Motto.
Publinews Spannendes Rahmenprogramm: Expertenvorträge, Workshops und digitale Technologien zum Anfassen  Bereits zum zehnten Mal treffen sich die Profis aus E-Commerce und Marketing auf der SOM in Zürich und tauschen sich über ... mehr lesen
Umfangreiches Rahmenprogramm mit spannenden Keynotes.
Publinews Insiderwissen, Networking und jede Menge Content auf der Messe Zürich  Am 18. und 19. April dreht sich auf der Messe Zürich alles rund ums Thema E-Commerce, Online Marketing und Kundendialog. Die Fachbesucher erwartet an ... mehr lesen
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Publinews Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, ... mehr lesen
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
ASPSMS ist durch die Mobile Messaging Einstellungen nun ein Bestandteil von Matomo.
Publinews Benachrichtigungen per SMS  Matomo, ehemals Piwik, ist eine weltweit führende Open Source Analytics-Anwendung. Sie kann sowohl lokal als auch in der Cloud installiert werden. ... mehr lesen
Empörte oder enttäuschte Kunden können über die sozialen Medien sehr leicht einen Shitstorm erzeugen, der dem Ansehen eines Unternehmens grossen Schaden zufügen kann.
Publinews GSD Master AG  Martin Schranz ist ein Unternehmer, dessen Erfolg vor allem auf sein Durchhaltevermögen zurückzuführen ist. Nach zahlreichen Rückschlägen hat er die ... mehr lesen
Mithilfe Vergleichsportalen können Kunden nicht nur bei einer Bank die Konditionen erfragen, sondern in kurzer Zeit gleich mehrere Banken miteinander vergleichen.
Publinews Zentralstelle für Kreditinformation  Verbraucher, die einen neuen Kredit aufnehmen möchten, sehen sich bei der Beantragung mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Eine der Hürden bei der Kreditvergabe ist ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
HempMate AG Logo
24.05.2018
Airex AG Logo
24.05.2018
24.05.2018
24.05.2018
TIMMswisslogger Logo
24.05.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten