Grosskonzern baut auf
Spatenstich für Biogen-Medikamentenfabrik in Luterbach
publiziert: Freitag, 29. Jan 2016 / 17:02 Uhr

Luterbach SO - Der Startschuss für den Bau der biopharmazeutischen Produktionsanlage des Unternehmens Biogen im solothurnischen Luterbach ist am Freitag gefallen. Die weltweit tätige Biotechnologiefirma investiert in die moderne Anlage eine Milliarde Franken.

2 Meldungen im Zusammenhang
400 Arbeitsplätze entstehen. Die Produktion soll 2019 anlaufen. Mit der Anlage will Biogen nach eigenen Angaben die weltweit steigende Nachfrage nach hochwertigen Biopharmazeutika decken und die bestehenden Produktionskapazitäten ausbauen.

Die Anlage in Luterbach spielt laut John Cox, Exekutive Vice President von Biogen, eine zentrale Rolle in der Strategie des Unternehmens. Biogen wolle ein zukunftsträchtiges globales Versorgungsnetz für Arzneimittel aufbauen.

Der feierliche Spatenstich fand im Beisein von Bundespräsident Johann Schneider-Ammann statt. Der Wirtschaftsminister bezeichnete die Schweiz als einen idealen Standort für erstklassige Innovationen wie die neue Anlage im Kanton Solothurn. Das 1978 in Genf gegründete Unternehmen Biogen sei eng mit der Schweiz verbunden.

Neues Leben auf Industriebrache

Die biopharmazeutische Produktionsanlage wird auf einer riesigen Industriebrache im Gebiet hochgezogen. Auf dem Areal befand sich bis 2008 die Zellstofffabrik von Borregaard.

Der Kanton Solothurn als Besitzer der Industriebrache im Gebiet Attisholz Süd zog das Unternehmen Biogen gegen weltweite Konkurrenz an Land. Biogen war auf der Suche nach einem Standort für seine fünfte Produktionsanlage weltweit.

Im Juni 2015 unterzeichneten der Kanton Solothurn und Biogen den Vorvertrag. Der Kaufvertrag wurde im Dezember abgeschlossen. Das Unternehmen produziert bislang an zwei Standorten in den USA sowie an je einem in Grossbritannien und Dänemark.

Günstige Standortfaktoren

Mehrere günstige Standortfaktoren führten laut Biogen zum Entscheid, die Produktionsanlage in der Schweiz zu errichten. Das Unternehmen nennt qualifizierte Mitarbeitende, ein ausgezeichnetes Bildungssystem und die Nähe zur internationalen Biogen-Zentrale in Zug.

Die Produktionsanlage wird zunächst mit zwei Fertigungszellen mit jeweils vier Fermentern bestückt. Jeder dieser Tanks hat ein Fassungsvermögen von 15'000 Litern. Die Anlage kann wegen des modularen Aufbau rasch erweitert werden.

Neben den Produktionseinheiten wird das 24'000 Quadratmeter grosse Werk auch Labors, Büros, Versorgungsgebäude sowie ein Lager umfassen. Der Zeitplan sieht vor, dass der Bau bis Ende 2018 abgeschlossen ist. Die Produktionsanlage soll 2019 in Betrieb gehen.

 

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Neuenburg - In 368 Kompostier- und Vergärungsanlagen in der Schweiz und in Liechtenstein werden pro Jahr 1,26 ... mehr lesen
Kompostierungsbetriebe leisten mehr als bisher angenommen.
Solutions for orphan diseases.
Value and Risk in Pharma and Biotech
Avance, Basel GmbH
Lautengartenstrasse 7
4052 Basel
R&D for new antibiotics and and their biotechnological production proce ...
Es werde kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung.
Es werde kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei ...
Ein Blick in die Zukunft  Zürich - Langfristig werden die Margen in der Pharma-Sparte von Novartis steigen. Allerdings werde dies kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung. Vielmehr werde es ein eher holpriger Weg. 
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren ...  
Bayer wird grösser.
Mega-Fusion in der Agrarchemie  Berlin - Nun steht der Preis fest: Der deutsche Chemiekonzern Bayer will den ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... Fr, 27.05.16 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
JUL
30.05.2016
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 13°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 13°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 11°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten