WEF-Sorgenkatalog
Soziale Krisen und Arbeitslosigkeit beschäftigen die Welt
publiziert: Freitag, 15. Nov 2013 / 12:09 Uhr
Die Jugendarbeitslosigkeit ist ein grosses Problem.(Symbolbild)
Die Jugendarbeitslosigkeit ist ein grosses Problem.(Symbolbild)

Genf - Soziale Krisen und Arbeitslosigkeit, ein wachsendes Misstrauen in Wirtschaft und Technologie und Umweltprobleme beschäftigen die Welt. Das WEF appelliert an die Entscheidungsträger auf dem Planeten, Lösungen im Sinne des Gemeinwohls zu suchen und zusammenzuarbeiten.

5 Meldungen im Zusammenhang
Als drängende Sorge betrachtet das Weltwirtschaftsforum (WEF) eine sich öffnende Einkommensschere. Dies habe Auswirkungen auf die Stabilität von Ländern, die Gesundheitsversorgung oder die Möglichkeit, dass Menschen ihr eigenes Schicksal verbessern können.

Das Wirtschaftswachstum schaffe es nicht, tiefe Einkommensschichten der Gesellschaft mitzuziehen, schreibt Helene Gayle, Präsidentin der Hilfsorganisation Care in den USA und eine der Expertinnen im WEF-Bericht. Betroffen seien verschiedenste Länder: "Heute sehen wir mehr und mehr Arme in Ländern mit mittlerem Einkommen."

Das WEF hat in der Studie "Outlook on the Global Agenda" Topthemen definiert, welche die Weltbevölkerung 2014 beschäftigen dürften. In den Bericht, der am Freitag veröffentlicht wurde, flossen die Meinungen von 1500 Experten ein.

Jugendarbeitslosigkeit ein grosses Problem

Die Vorstellung, das Wirtschaftssystem begünstige die Reichen, ist weitverbreitet: Von den Europäern, Asiaten, Afrikanern und Lateinamerikanern denken dies 61 bis 80 Prozent der Befragten.

Besonders ungerecht wird die Lage in Krisenländern wie Spanien, Italien und Griechenland gesehen. Von den Nordamerikanern sagten dies hingegen nur 60 Prozent, in Australien mit 44 Prozent weniger als die Hälfte.

Verschärft werde das soziale Problem durch strukturelle Arbeitslosigkeit vor allem auch bei Jugendlichen, hält der Bericht fest. Der WEF-Bericht fordert Regierungen zum Handeln auf, indem sie etwa Unternehmen Anreize zur Schaffung von Arbeitsplätzen geben.

Vor dem Hintergrund wachsender Besorgnis um das soziale Gefüge der Welt nimmt auch in den reichen Ländern das Misstrauen in die Wirtschaftspolitik und die Wirksamkeit von deren Massnahmen zu.

Es wirkt bei vielen nach, dass die Krise von 2007/2008 nur von sehr wenigen vorausgesehen worden war, und dass die Erholung von der Krise vielerorts sehr langsam vor sich geht.

Verknüpfte Probleme

Zu den Problemen, welche die Welt im nächsten Jahr in Atem halten werden, zählt die WEF-Expertenrunden zudem den Mangel an erkennbaren Massnahmen gegen den Klimawandel. Die Häufung von Naturkatastrophen müsste die Entscheidungsträger zu einem Durchbruch drängen, heisst es. Bei Umweltthemen erwarten die Experten auch eine wachsende Bedeutung der Kontroverse um die Schiefergasgewinnung.

Die Herausforderungen sind alle miteinander verknüpft: Die Präsidentin der Universität von Harvard, Drew Gilpin Faust, schreibt, dass einer der Gründe für die Krise in Syrien eine Dürre sei. Genauso wie das Wachstum von Riesenstädten beeinflusst sei von steigenden Meerespegeln und anderen Wettersituationen.

(ig/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Athen - Am 40. Jahrestag der blutigen Niederschlagung des ... mehr lesen
Griechenland kämpft mit einer langwierigen Rezession und hoher Arbeitslosigkeit.
Die EU-Kommission nimmt die Entwicklung der Krise genauer unter die Lupe.
Brüssel - Als Reaktion auf die sozialen Folgen der Schuldenkrise in Europa will die EU-Kommission die Entwicklung von Arbeitslosigkeit, Armut und Ungleichheit in den Mitgliedstaaten ... mehr lesen
Paris - Die Arbeitslosigkeit in der ... mehr lesen
Jugendarbeitslosigkeit: Griechenland 60 Prozent, Spanien 55 Prozent und Italien/Portugal 40 Prozent. (Symbolbild)
Weltweit werde die Zahl der Menschen ohne Job bis 2015 auf 208 Millionen steigen. (Symbolbild)
Genf - Die steigende Arbeitslosigkeit ... mehr lesen
London - Die steigende Staatsverschuldung und massive Einkommensunterschiede ... mehr lesen
Die Schuldenkrise birgt Nährboden für Populismus und Nationalismus.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen  
reverseip.ch - Neuer Service zur Analyse von Domains  St. Gallen - Anfang September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reverseip.ch um Webmastern, Journalisten und interessierten Mitbürgern eine einfache Möglichkeit zu geben Nachbardomains einer bestimmten Webpräsenz herauszufinden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Startup News Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michale Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Thomas Wos ist gemeinsam mit seiner Frau Jennifer Wos Inhaber der «WOS Swiss Investments AG»
Publinews Schweizer Unternehmer arbeiten stetig daran, ihre Umsätze auszubauen. Die Konsumentenstimmung hat sich mit Blick auf das gesunde ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Pfizer Inc. Logo
16.01.2019
Pfizer Inc. Logo
16.01.2019
Pfizer Inc. Logo
16.01.2019
s shravaka un savoir faire qui fait référence Logo
16.01.2019
16.01.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
St. Gallen -3°C -1°C Wolkenfelder, Flockenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern -2°C 1°C Wolkenfelder, Flockenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, Flocken
Lugano 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten