Solar Impulse hat ohne Rechtsgrundlage Millionen vom Bund erhalten
publiziert: Dienstag, 26. Jun 2012 / 17:43 Uhr
Das VBS unterstützte Bertrand Piccard und sein Flugzeug Solar Impulse.
Das VBS unterstützte Bertrand Piccard und sein Flugzeug Solar Impulse.

Bern - Während Jahren hat der Bund das Solarflugzeug-Projekt von Bertrand Piccard mit Leistungen in Millionenhöhe unterstützt. Die Rechtsgrundlagen dafür fehlten allerdings, wie Schweizer Radio DRS am Dienstag enthüllte. Die Eidgenössische Finanzkontrolle kritisiert das Vorgehen des Bundes.

Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
4 Meldungen im Zusammenhang
Der weltbekannte Westschweizer Flugpionier Bertrand Piccard will mit seinem Solarflugzeug Solar Impulse im Jahr 2014 die Welt umrunden. Zurzeit testet er das Gerät mit Flügen wie demjenigen nach Marokko.

Das viel beachtete Projekt erhielt in den vergangenen Jahren auch Unterstützung vom Bund: So darf Piccard seit dem Jahr 2007 einen Hangar in Dübendorf benutzen - ohne Miete zu bezahlen, wie das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) bestätigte.

Der bisherige Gegenwert für die Miete beträgt rund eine Million Franken. Zudem baute das VBS den Hangar für Piccard sogar noch für rund 700'000 Franken um, weil das 15 Meter breite Tor zu klein war für das Solarflugzeug.

Und in Payerne steht Piccard und seinen Leuten seit dem Frühling 2009 eine grosse Halle zur Verfügung, die eigentlich für das Büro für Flugunfalluntersuchung bestimmt gewesen wäre.

Finanzkontrolle aktiv

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) nahm die Bundeshilfe für das Projekt Solar Impulse schon im letzten Jahr unter die Lupe. Das Projekt Solar Impulse sei im vertraulichen Bericht zum Flugplatz Dübendorf enthalten, sagte Armin Vuillemin, Stellvertretender EFK-Direktor, auf Anfrage.

Die EFK stellte fest, dass die Leistungen des Bundes ohne Rechtsgrundlagen erfolgten: «Einen konkreten Entscheid, der rechtsgenügend ist für eine Subventionierung, gibt es nicht», sagte Vuillemin gegenüber Schweizer Radio DRS.

Piccard zahlt nicht

Die Kritik der EFK verhallte nicht ungehört: Ab dem Jahr 2014 soll Solar Impulse für die Halle in Payerne Miete bezahlen, wie das zuständige Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) verlauten liess. Das VBS hatte Solar Impulse bereits im Februar 2011 einen Mietvertrag für den Hangar in Dübendorf vorgelegt. Bezahlt hat Piccard bisher allerdings nichts.

«Solar Impulse hat den vom VBS angebotenen Mietvertrag mit kostendeckender Miete bisher nicht unterzeichnet», sagte VBS-Sprecherin Sonja Margelist.

Warum Piccard sich weigert zu bezahlen, war bei Solar Impulse nicht zu erfahren. Man diskutiere die Angelegenheit zurzeit mit den involvierten Departementen des Bundes, sagte Solar-Impulse-Sprecherin Charlotte Pichon auf Anfrage.

Vermittlerin sei Präsenz Schweiz, die für das Aussendepartement (EDA) für den Auftritt der Schweiz im Ausland zuständig ist. Auf das Weltumseglungsprojekt von Solar Impulse hätten diese Diskussionen keinen Einfluss, betonte Pichon.

Auch der Gesamtbundesrat wolle nun eine Regelung treffen, sagte VBS-Sprecherin Margelist. Dabei würden die bisherigen Leistungen an Piccard ebenfalls miteinbezogen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Mit Leistungen im Wert von einer Million Franken hat die Eidgenossenschaft das Projekt Solar Impulse von Bertrand Piccard bisher unterstützt. Dafür will der Bund ... mehr lesen
Seit rund vier Jahren engagieren sich deshalb mehrere Departemente für Solar Impulse. (Archivbild)
Solar Impulse muss erstmal am Boden bleiben.
Green Investment Rabat - Das Solarflugzeug Solar Impulse muss seine für Dienstag geplante Reise von Rabat nach Madrid und dann zurück in die Schweiz verschieben. Der Grund dafür seien ... mehr lesen
Bern - Das Solarflugzeug Solar Impulse ist sicher in der marokkanischen Hauptstadt Rabat gelandet. Pilot André Borschberg ... mehr lesen
Solar Impulse flog in einer Höhe von rund vier Kilometern mit einer Durschnittsgeschwindigkeit von 64,5 km/h.
Die Reise des Solarflugzeuges geht weiter.
Payerne VD/Rabat - Das Solarflugzeug Solar Impulse ist am frühen Freitagmorgen um 1.26 Uhr Schweizer Zeit in Ouarzazate ... mehr lesen
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Neuerungen wie die Möglichkeit, gegen Aufpreis feste Sitzplätze zu buchen, hätten neue Kunden angelockt.
Neuerungen wie die Möglichkeit, gegen Aufpreis ...
Flugverkehr  London - Die britische Billig-Fluggesellschaft Easyjet hat trotz der Konflikte in Osteuropa und im Nahen Osten erneut einen deutlichen Gewinnzuwachs verbucht. Unter dem Strich verdiente Easyjet im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 450 Mio. Pfund (rund 677 Mio. Franken). 
Bundesanwaltschaft  Bern - Der ausserordentliche Staatsanwalt des Bundes, ...  
Tourismus  Bellinzona/London - Nach diversen Finanzspritzen hat sich die Tessiner Milliardärsfamilie Mantegazza von der Fluggesellschaft Monarch Airlines getrennt. 90 Prozent der Gesellschaft gehen an die britische Investmentfirma Greybull Capital. Diese will 125 Mio. Pfund in die Airline stecken.  
Die Wrackteile sollen nach der Bergung zur Untersuchung in die Niederlande geschickt werden.
Ukraine  Grabowe - Am Unglücksort der mutmasslich abgeschossenen Malaysia-Airlines-Maschine in der Ostukraine hat am Sonntag die Bergung ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1064
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • HeinrichFrei aus Zürich 350
    UBS, Crédit Suisse, Kantonalbanken, usw. finanzieren Firmen die Atombomben fabrizieren Schlimm sind nicht nur die Devisenmanipulationen der UBS zulasten von ... Mo, 17.11.14 16:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 1064
    Sag ich doch! " Im Juni 2002 traten die Bilateralen I in Kraft. Zuvor habe die ... So, 16.11.14 17:19
  • Kassandra aus Frauenfeld 1064
    Seht her, was andere können, das können wir schon lange! Gut haben wir so ... Fr, 14.11.14 20:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2581
    Eine... Nichtlieferung dieser Schiffe würde das Aus für die französische ... Fr, 14.11.14 10:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1064
    Gut so, denn Zufriedenheit immer schlecht! Nur Kritik führt zur Verbesserung der ... Di, 11.11.14 18:24
  • LinusLuchs aus Basel 47
    Offene Märkte, geschlossene Demokratie Wenn Schneider-Ammann, der neoliberale Prototyp im Bundesrat, vom ... Di, 11.11.14 10:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1064
    Aber dann bitte sowohl unsere als die Gesetze der Handelspartner achten und ... Di, 11.11.14 00:33
Der 40-Plätzige Bio-Bus.
Green Investment Menschliche Exkremente treiben Bus an Bristol - In Bristol fährt der erste Bus, der ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
20.11.2014
19.11.2014
19.11.2014
Bk Beeckon CONNECTEUR D'AFFAIRES SUISSE Logo
19.11.2014
SAFESWISSCLOUD Logo
18.11.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 7°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 3°C 11°C nebelig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 9°C nebelig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 2°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten