Skandal um Parmaschinken in Italien
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 20:24 Uhr
Die Schweine wurden mit Tierabfällen gefüttert. (Symbolbild)
Die Schweine wurden mit Tierabfällen gefüttert. (Symbolbild)

Rom - Italienische Lebensmittelkontrolleure haben einen Skandal um Parmaschinken aufgedeckt: Auf einem Hof in Norditalien wurden Schweine zur Produktion von Qualitätsschinken, darunter luftgetrockneter Parma- und San-Daniele-Schinken, mit Tierabfällen der Lebensmittelindustrie gefüttert.

Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
2 Meldungen im Zusammenhang
Diese hätten eigentlich entsorgt werden müssen. Die Sondereinheiten beschlagnahmten etwa 2300 Schinken, die unter geschützter Herkunftsbezeichnung (DOP) verkauft werden sollten, berichteten Medien am Donnerstag übereinstimmend.

Der Prosciutto hing zur Alterung in Lagern in der Emilia-Romagna und im Friaul und war noch nicht in den Handel gelangt. In der «Operation Trash Food» beschlagnahmten die Ermittler auch 750 Schweine und 30 Tonnen des Abfallmaterials, das nach dem Gesetz in Biogas-Anlagen hätte vernichtet werden müssen.

Anzeige wegen Betrugs und illegaler Müllgeschäfte

Das Gesundheitsamt hatte bei einer Routinekontrolle eine grosse Menge tierischer Abfälle auf dem Hof entdeckt und war misstrauisch geworden. Die Landwirtschaftsverbände begrüssten das Vorgehen der Polizei, denn es liege im Interesse von Käufern und Herstellern.

Das Qualitätssiegel «geschützte Herkunft» sieht feste Richtlinien für die Fütterung von Tieren vor. Der Inhaber der Schweinezucht aus Mantua wurde wegen Betrugs und illegaler Müllgeschäfte angezeigt, ebenso wie der Besitzer zweier Betriebe, aus denen die Tierabfälle stammten.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Nach der Migros muss auch der Discounter Lidl in der Schweiz Listerien-Schinken zurückrufen. Wie das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen am Freitag mitteilte, handelt es sich um «Prosciutto Cotto di ... mehr lesen
Lidl bittet um die Rückgabe des belasteten Schinken.
Listerienproblem in der Migros: Den Kunden wird vom Kauf von «Proscuitto cotto Gran Riserva» abgeraten.
Zürich - Die Migros ruft den italienischen Kochschinken «Prosciutto cotto ... mehr lesen
Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
Russisches Einfuhrverbot von Obst und Gemüse aus Polen: Polen habe «wiederholt» gegen Regelungen zur Nahrungsmittelsicherheit verstossen. (Symbolbild)
Russisches Einfuhrverbot von Obst und Gemüse aus Polen: Polen habe ...
Ukraine  Moskau - Nach der Verhängung internationaler Wirtschaftssanktionen gegen Moskau verbietet Russland weitgehend den Import von Obst und Gemüse aus Polen. Betroffen seien ab Freitag «fast alle» Einfuhren dieser Art, teilte die Lebensmittelaufsicht Rosselchosnadsor mit. 
Dschungelbuch Melken war europaweit bis in die frühe Neuzeit ausschliesslich Frauensache - ausser in der Schweiz. Deshalb verspotteten die Schwaben ... mehr lesen  
Während das Bauernsterben in der Schweiz grassiert, feiert der Lifestyle «Bauer» Chilbi. (Bild: 	 Bauer, ledig, sucht...)
Schlechte Qualität  Bern - Der anhaltende Regen setzt den Getreidebauern zu: Zwischen 20 und 30 Prozent des bereits geernteten Weizens ist von schlechter Qualität und eignet sich nur noch für den Futtersektor. Wie die gesamte Weizenernte ausfällt, entscheidet sich in den nächsten zwei Wochen.  
Heftige lokale Regenfälle haben in Altstätten am Montag zu zahlreichen überfluteten Kellern und Strassen geführt.
Altstätten unter Wasser und St. Galler Kapo warnt In der Ostschweiz ist weiter mit Dauerregen zu rechnen. Wie die Polizei des Kantons St. Gallen mitteilt, besteht die ...
Titel Forum Teaser
Energie der Zukunft?
Green Investment Günstige Wasserstoff-Herstellung entwickelt Das Istituto di Chimica dei Composti ...
Jetzt gibt es das Selfie mit Fernauslöser.
Startup News «GoCam»-App ermöglicht Selfies ohne Klick Selfie-Fans können dank der sogenannten «GoCam»-App Fotos von sich schiessen, ohne dabei den Bildschirm direkt berühren zu müssen. Als Auslöser fungiert eine ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.07.2014
Posta Power Logo
28.07.2014
CITY GUIDE Logo
28.07.2014
Luzern City Guide Logo
28.07.2014
O5 CIRCLE5ENTERTAINMENT.CH Logo
28.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 13°C 14°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 15°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 14°C 16°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 19°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 18°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten