Wegen Insiderhandels
Skandal bei Sonova scheint ausgestanden
publiziert: Freitag, 5. Okt 2012 / 09:04 Uhr
Sonova einigt sich aussergerichtlich wegen Insiderhandels
Sonova einigt sich aussergerichtlich wegen Insiderhandels

Stäfä - Die im März 2011 losgetretene Insiderhandel-Affäre ist für Sonova vermutlich ausgestanden. Der Hörgerätehersteller aus Stäfä ZH hat sich mit mehreren Investoren aussergerichtlich geeinigt. Sonova bezahlt den Anlegern 2,6 Millionen Franken.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Forderungen der von der belgischen Organisation Deminor vertretenen Investoren hatte sich auf 26 Mio. Fr. belaufen. Mit der Einigung sei die Angelegenheit «ohne Anerkennung einer Rechtspflicht und zur vergleichsweisen Erledigung sämtlicher Ansprüche» erledigt, teilte Sonova am Freitag mit.

Hintergrund der Affäre ist eine Gewinnwarnung im März 2011. In den Augen mehrerer Investoren wurde diese zu spät veröffentlicht, was bei den Anlegern zu Verlusten führte. Im Juni 2012 befand die Sanktionskommission der Börsenbetreiberin SIX, Sonova hätte die schlechten Umsatzzahlen zu spät publiziert.

Zusätzliche Brisanz erhielt der Fall, weil mehrere Sonova-Topmanager wenige Tage vor der Gewinnwarnung Aktien und Optionen ihres Unternehmens im Wert von über 47 Mio. Fr. verkauft hatten. Es bestand der Verdacht des Insiderhandels. Das Führungstrio von Sonova trat darauf von ihrem Amt zurück. Der Finanzchef wurde bisher vom Verdacht entlastet.

(alb/sda)

1 passender Kompetenzmarkt-Eintrag
Leadership driven by innovation
Sonova Holding AG
Laubisrütistrasse 28
8712 Stäfa
?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Verfahren wegen Insider-Verdachts gegen Firmenlenker des Hörgerätekonzerns Sonova ist eingestellt. ... mehr lesen
Blick in die Produktion von Phonak-Hörgeräten bei der Sonova Holding AG.
Im Vergleich zum Vorjahr entspricht der Umsatz einem Plus von über 14 Prozent. (Symbolbild)
Stäfa ZH - In der ersten Hälfte ... mehr lesen
Zürich - Der Hörgerätehersteller Sonova muss wegen einer Verletzung der Publizitätspflicht eine Busse von 2 Mio. Fr. zahlen. Die Sanktionskommission des Börsenbetreibers SIX Swiss Exchange auferlegte Sonova die Busse. Grund ist eine Gewinnwarnung vom 16. März 2011, die zu spät publiziert wurde. mehr lesen 
Stäfa - Die undurchsichtige Affäre um Aktienverkäufe des Topmanagements könnte den Hörgerätehersteller Sonova teuer zu stehen kommen: In den nächsten Tagen erwartet das Unternehmen Zahlungsbefehle verschiedener Investoren von insgesamt 15 Mio. Franken. Dabei geht es um Schadenersatzansprüche. mehr lesen 
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Die Investmentgruppe Renova des russischen Milliardärs Viktor Vekselberg unterstützt Sulzer.
Die Investmentgruppe Renova des russischen Milliardärs Viktor ...
Langfristiges Engagement  Zürich/Winterthur - Die Investmentgruppe Renova des russischen Milliardärs Viktor Vekselberg hat weitere Sulzer-Aktien gekauft. Weil damit ihr Anteil am Winterthurer Industriekonzern auf über einen Drittel gestiegen ist, lanciert sie ein Pflichtangebot an alle Sulzer-Aktionäre. 
Kauf von Kartendienst Here  Espoo/Berlin - Die deutschen Autokonzerne Daimler, Audi und BMW kaufen für 2,8 Milliarden Euro den Kartendienst Here vom Telekommunikationskonzern Nokia. Sie wollen verhindern, dass die Schlüsseltechnologie für Navigation in die Hand von Google gerät.  
Die gesetzte Frist zur Abgabe von Geboten hat Nokia auf heute gesetzt.
Nokia eröffnet Bieterkampf um Kartendienst «Here» Espoo/Berlin - Die drei grossen deutschen Automobilhersteller Daimler, BMW und Audi wollen sich Nokias Kartendienst «Here» ...
Titel Forum Teaser
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
30.07.2015
DIGITAL AIRPORT NETWORK Logo
30.07.2015
30.07.2015
30.07.2015
Mons Logo
28.07.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 15°C 25°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 13°C 27°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 16°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 15°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 16°C 32°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 18°C 29°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten