Mehr Exporte, weniger Umsatz
Schwieriges Jahr für Schweizer Käseexporte
publiziert: Freitag, 29. Jan 2016 / 13:16 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Jan 2016 / 15:37 Uhr
Der starke Franken machte der Käsebranche einen Strich durch die Rechnung.
Der starke Franken machte der Käsebranche einen Strich durch die Rechnung.

Bern - Die Schweizer Vorzeigekäsemarken Emmentaler, Gruyère und Appenzeller haben im vergangenen Jahr im Ausland einen schweren Stand gehabt. Die Exporte in die EU-Länder schmolzen weg. Grund dafür ist laut der Branche der starke Franken. Sie fordert nun Massnahmen.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Bilanz für das Exportjahr 2015 sei durchzogen, teilte die Switzerland Cheese Marketing AG (SCM) am Freitag mit. Zwar wurde 0,3 Prozent mehr Käse ins Ausland geliefert - insgesamt gingen 68'459 Tonnen Schweizer Käse, Schmelzkäse und Fertigfondue an ausländische Kunden. Der kleine Anstieg rührt aber nur daher, dass die Käseausfuhren in Nicht-EU-Länder angezogen haben.

Die Entwicklung im Hauptabsatzmarkt, der Europäischen Union, erfüllt die Käsebranche dagegen mit Sorge. Mengenmässig wurde 1,5 Prozent weniger Käse in die EU exportiert. Insbesondere die Exportschlager Schweizer Emmentaler AOP (-9,5 Prozent), Le Gruyère AOP (-3,4 Prozent) und Appenzeller (-3,2 Prozent) waren vergangenes Jahr weniger beliebt im Ausland als auch schon. Diese drei Sorten machen über zwei Fünftel des gesamten Exportgeschäfts aus.

Fördermassnahmen gefordert

Als Grund für die negative Entwicklung nennt SCM die "verstärkte Konkurrenzsituation wegen der Aufhebung des Euro-Mindestkurses". Sie habe dafür gesorgt, dass Milchbauern, Käser und Händler 2015 deutlich weniger Geld mit Käseexporten verdient hätten als im Vorjahr - die Einnahmen gingen um 3,8 Prozent auf rund 614 Millionen Franken zurück. Vielen ausländischen Anbietern war Schweizer Käse wohl zu teuer.

"Die Befürchtungen der Schweizer Käsewirtschaft haben sich bewahrheitet", schreibt SCM. Mit der Aufhebung der Milchkontingentierung und der Weiterführung des Russland-Embargos habe sich die Situation zusätzlich verschärft.

Weil sich dies in absehbarer Zeit nicht ändern wird, schlägt die Käsebranche nun Alarm. "Im stark umkämpften EU-Markt sind koordinierte Absatzförderungsmassnahmen für Schweizer Käse am Verkaufspunkt wichtiger denn je."

Nachbarländer lieben Schweizer Käse

Von einer Krise will die Branche aber nichts wissen. Schweizer Käse geniesse im In- und Ausland weiterhin das Vertrauen der Konsumenten. Diese zeigten sich nach wie vor bereit, den im Vergleich teureren Schweizer Käse zu kaufen.

Hauptabnehmer bleiben Deutschland, Italien und Frankreich. Vier von fünf exportierten Käsen gehen in die Schweizer Nachbarländer.

Immer beliebter wird Schweizer Käse in Übersee: Die Exporte dorthin nahmen um 8,9 Prozent zu. Auch nach Russland wurde viel mehr Käse ausgeliefert, jedoch sind diese Märkte mengenmässig viel kleiner als der EU-Markt.

Käseimporte steigen

Auffällig in der letztjährigen Entwicklung sind die starken Exportschwankungen. Waren die Halbjahreszahlen noch klar positiv, nahmen die Ausfuhren gegen Ende des Jahres stark ab. Vor allem das wichtige Weihnachtsgeschäft sei "sehr schlecht" gewesen. Die Exporte im Dezember brachen weg - um 6 Prozent verglichen mit dem Vorjahr.

Ein umgekehrtes Bild zeigt sich bei den Käseimporten. Mit der Aufwertung des Schweizer Frankens wurden Einkäufe von ausländischem Käse nämlich viel günstiger. Deshalb wurden 2015 rund 3 Prozent mehr Käse eingeführt, insgesamt 55'432 Tonnen. Über vier Fünftel der Importe stammen aus Italien, Frankreich und Deutschland.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - 68'255 Tonnen Schweizer ... mehr lesen
Die Schweiz liefert weiterhin Lebensmittel nach Russland. (Symbolbild)
Vor allem die Romandie interessiert sich nicht für die Kritik des Tierschutz.
Vor allem die Romandie interessiert sich ...
Tierquälerei  Zürich - 300 Tonnen Stopfleber, 200 Tonnen Hummer und 90 Tonnen Froschschenkel pro Jahr: Auf Schweizer Tellern landen immer noch Delikatessen aus tierquälerischer Haltung. Die Kritik des Tierschutzes lässt viele Gourmets und Gastronomen aber kalt - vor allem in der Romandie. mehr lesen 
Besonders in Europa  Zürich - Der Tiefkühlbackwarenhersteller ... mehr lesen
Aryztas Umsatz kleterte um 2,8 Prozent.
Emmi erweitert die Konzernleitung.
Heim übernimmt Spitze  Luzern - Bei dem Milchverarbeiter Emmi ... mehr lesen  
Dank neuen Produkten  Bern - Der Aargauer Chips- und Snackhersteller Zweifel Pomy-Chips hat im vergangenen Jahr den Umsatz mit 209,9 Millionen Franken in ... mehr lesen  
Zweifel Pomy-Chips hat die Frankenstärke auch gespürt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Publinews
         
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Publinews Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski ... mehr lesen
Erfolg durch zielgerichtete Planung.
Publinews CRM  In einer Zeit übersättigter Märkte ist nicht mehr die Suche nach einem Produkt oder Lieferanten der Flaschenhals, sondern das Aufspüren von Bedarf und neuen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten